Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die BluePatent UG (haftungsbeschränkt). Für die hier von BluePatent präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die BluePatent als Anbieter verantwortlich. Die von der BluePatent gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


BluePatent

BluePatent hilft Unternehmen, auf neuem Weg blockierende Patente der Konkurrenz zu beseitigen und Plagiate eigener Produkte aufzuspüren. Erfolgsfaktor ist die weltweite BluePatent Recherche-Community.



Erfolgreich finanziert

100.000

Euro investiert

100.000

Euro Fundingziel

153

Investoren

15.11.2011

Finanziert am

UPDATE

BluePatent, 19.02.2014


Leider musste die BluePatent GmbH ihren Geschäftsbetrieb einstellen. Trotz intensiver Bemühungen ist es BluePatent in den letzten Monaten nicht gelungen, genügend neue Kunden gewinnen und so den Fortbestand des Unternehmens sichern zu können.

Mehr Informationen zur Situation und ein Interview mit den Gründern finden Sie im Blog.


Was macht BluePatent?

BluePatent bietet Unternehmen und Entwicklern einen neuen, effektiven Weg zur Überprüfung von Schutzrechten - das heißt beispielsweise geschützten Patenten, Marken- oder Urheberrechten.

Jedes technologisch ausgerichtete Unternehmen muss sich auf die eine oder andere Weise den Herausforderungen im Umgang mit geistigem Eigentum stellen. Vielen Unternehmen stellt sich beispielsweise die Frage, wie man sich gegen Ansprüche aus gegnerischen Patenten zur Wehr setzen kann und ob sich solche Patente zu Fall bringen lassen oder ob jemand die eigenen Rechte verletzt und über welche Distributionswege Plagiate ggf. in den Handel gelangen. Die Bearbeitung solcher Fragestellungen erfordert eine fachkundige, kontinuierliche und oft aufwändige Recherche, die unternehmensintern gerade für mittelständische Unternehmen nur in begrenztem Maße zu bewältigen ist. Die relevanten Informationen können über den gesamten Globus verteilt sein, in unterschiedlichsten Sprachen und Fachbereichen vorliegen und sogar in auf dem Markt erhältlichen Produkten verborgen sein.

BluePatent bietet Unternehmen eine innovative Möglichkeit, diese Recherche unkompliziert von einer Vielzahl von Köpfen durchführen zu lassen. Über eine Internetplattform hilft eine globale Recherche-Community, Schutzrechte zu prüfen und Verletzungen aufzuspüren.

Über eine Internetplattform können Unternehmen ihren Rechercheauftrag der weltweiten Recherche-Community von BluePatent mitteilen. Die Mitglieder der Community spüren daraufhin relevante Informationen auf, die z.B. belegen, dass eine Technologie zum Zeitpunkt der Patentanmeldung schon Stand der Technik und damit nicht patentfähig war. Oder sie liefern Beweise, die die Verletzung eines Schutzrechts belegen und helfen, Plagiate aufzuspüren.

Dabei ist das Crowdsourcing-Prinzip der Schlüssel zum Erfolg, denn viele Augen sehen mehr als zwei. Erfolgreiche Recherchen werden natürlich mit entsprechenden Prämien belohnt – so gewinnen beide Seiten.

Unternehmen sichern sich durch Recherchen über unsere Plattform bluepatent.com entscheidende Vorteile im IP-Management (IP = intellectual Property, also geistiges Eigentum), die beispielsweise zur Freisetzung von Kapitalrücklagen oder zu einem besseren Marktzugang führen können.


Marktumfeld

Das global vorhandene Wissen wächst rasant – und mit ihm auch die längst unüberschaubare Vielzahl technologischer Kenntnisse und Produkte. Zugleich steigen die weltweiten Patentanmeldungen rasant. Die umfassende Prüfung von Patenten wird deshalb immer schwieriger. Die Folge: Es werden vermehrt invalide Patente erteilt, die dann innovative Unternehmen blockieren. Auch die Verletzung gültiger Schutzrechte nimmt zu – Plagiate bekannter Markenprodukte verursachen weltweit riesige wirtschaftliche Schäden.

Die Nachfrage nach Recherchen, um die Gültigkeit von störenden Patenten der Konkurrenz zu prüfen oder die Verletzung eigener Schutzrechte zu überwachen, wächst konstant. In diesem dynamischen Marktumfeld bietet BluePatent eine innovative Dienstleistung, die bei Recherchen wesentlich bessere Ergebnisse verspricht, als es herkömmliche Anbieter leisten können.


Alleinstellungsmerkmal: Patentrecherche für jeden

Die Idee von BluePatent ist es, eine große Gruppe von Rechercheuren mit verschiedensten Qualifikationen und Kenntnissen in die Patentrecherche einzubinden. Sowohl Wissenschaftler als auch technische Experten oder technisch interessierte Laien können wertvolle Beiträge liefern.

Wir bereiten die Rechercheaufrufe deshalb so auf, dass Rechercheure nicht über tiefer gehende Kenntnisse des komplexen Patentwesens verfügen müssen. Das zentrale Element hierfür ist der „BluePrint“, in dem der jeweilige Patentanspruch in eine für Patentlaien verständliche Sprache übersetzt wird. Die einzelnen Merkmale eines Recherchegegenstands werden im BluePrint tabellarisch aufgeschlüsselt, Fachbegriffe und technische Zusammenhänge werden ggf. erklärt. Der BluePrint beinhaltet auch eine Feedback-Funktion: Zu jedem Merkmal kann der Rechercheur ankreuzen, inwiefern seiner Ansicht nach sein Rechercheergebnis mit dem Recherchegegenstand übereinstimmt. Durch diesen automatisierten Merkmalsvergleich mit dem BluePrint kann der Rechercheur selbstständig analysieren, ob seine ermittelten Dokumente relevant sind. Für uns ermöglicht es dieses automatisierte Verfahren, die Rechercheergebnisse einfach vorzusortieren und so beispielsweise besonders relevante Rechercheergebnisse zuerst zu bearbeiten.


Das Team: geballte Schlagkraft

Für die Umsetzung von BluePatent hat sich ein sechsköpfiges Team zusammengefunden, das alle notwendigen Kernkompetenzen abbildet. Neben zwei Patentanwälten, die den gesamten fachlichen Bereich der Patentrecherchen abdecken und Kontakt zu den IP-Abteilungen (IP= intellectual Property, d.h. geistiges Eigentum) der Unternehmen halten, sind auch ein IT- und Online-Marketing-Profi, ein Wirtschaftsingenieur, ein Qualitätsmanager und ein Kommunikationsexperte an Bord.


Bisherige Entwicklung

Die Rechercheplattform von BluePatent ist am 1. Mai 2011 online gegangen. Wir haben bereits mehrere Fälle zu aktuellen Patentstreitigkeiten zur Recherche ausgeschrieben und einen Stamm an Rechercheuren aufgebaut, die zu den laufenden Fällen wertvolle Eingaben machen. BluePatent ist bisher zu 100 Prozent selbstfinanziert. Wir stehen in Verhandlungen mit Investoren und sind dabei, Kooperationen und Forschungsprojekte mit Partnern aus dem Patentwesen und dem akademischen Umfeld sowie mit anderen technologisch ausgerichteten Crowdsourcingplattformen anzubahnen.


Die Vision: IP 2.0

Das Patentwesen, wie wir es derzeit kennen, basiert auf einem Prinzip das über 150 Jahre alt ist und erstmalig in der Pariser Verbandsübereinkunft 1883 international manifestiert wurde: Zentrale und lokale Bearbeitung von Patenten und Schutzrechten, z.B. in Patentämtern. Daran hat sich im Wesentlichen bis heute nichts geändert.

Wir sind überzeugt, dass das Internet, das bereits in vielen Bereichen der Wirtschaft, Technik und Gesellschaft substantielle und strukturelle Veränderungen bewirkt hat, auch die Welt der Schutzrechte und insbesondere der Patente umkrempeln wird. Denn gerade dieser Bereich der Geschäftswelt basiert fundamental auf der Verfügbarkeit und Weitergabe von Informationen. Unsere derzeit auf dem Markt befindlichen und geplanten Produkte leisten hierzu einen wesentlichen Beitrag. Unsere Vision beinhaltet aber darüber hinaus, dass wir langfristig von der zentralen Patentprüfung weg zu einer dezentralen Patentprüfung im Sinne des Web-2.0-Gedankens kommen werden. Dies wird die Effizienz der Patentprüfung erheblich steigern und ist ein großer Schritt hin zu einer neuen und strukturell weiterentwickelten Welt des geistigen Eigentums.


Ansprechpartner:

BluePatent GmbH
Neuendorfstraße 18a
16761 Hennigsdorf

Tel.: +49 3302 89 82 81 70
E-Mail: Jan Stütz: stuetz@bluepatent.com







Die BluePatent UG (haftungsbeschränkt) ist für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen verantwortlich.