Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die BMB BringMeBack UG (haftungsbeschränkt). Für die hier von BringMeBack präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die BringMeBack als Anbieter verantwortlich. Die von der BringMeBack gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


BringMeBack

BringMeBack ist das Fundbüro 2.0. Im Verlustfall führt BringMeBack Finder und Eigentümer auf innovative Art und Weise zusammen. Die Rückführungsquote verlorener Gegenstände wird auf über 90% erhöht.



Erfolgreich finanziert

100.000

Euro investiert

100.000

Euro Fundingziel

184

Investoren

23.07.2012

Finanziert am

Dieses Crowdfunding wurde bereits erfolgreich beendet, aber…

… bei Seedmatch können Sie immer wieder neue Investment-Chancen entdecken sowie einfach und online in Startups investieren:

Investieren

Investieren

Business Angel

Partizipieren

Renditepotential

Profitieren

 

Jetzt aktuelle Investment-Chancen entdecken


WAS MACHT BRINGMEBACK?

- BringMeBack macht Fundbüros überflüssig –

Jede 18 Sekunden verliert jemand seinen Schlüssel, seine Tasche oder sein Handy. Weniger als 20% können über Fundbüros, etc. an die Verlierer vermittelt werden. Warum? Erstens besteht keine Zuordnungsmöglichkeit zwischen Gegenstand und Besitzer und zweitens fehlt oftmals der Anreiz, eine Fundsache im Fundbüro abzugeben.

Mit dem webbasierter Lost & Found – Service BringMeBack schaffen wir Abhilfe. Mit BringMeBack wird eine Zuordnung zwischen Produkt und Besitzer geschaffen. Möglich wird dies durch verschiedene Kennzeichnungsprodukte wie Anhänger und Aufkleber oder durch die direkte Integration des Lost & Found-Services in Produkte wie Koffer oder Bekleidungen. Jede Kennzeichnung enthält eine ID, mit der eine eindeutige Zuordnung über www.BringMeBack.eu möglich ist.


      

      


BringMeBack zeichnet sich als innovativen und umfassenden Lost & Found-Service aus, indem es anhand seiner Philosophie und Designstrategie eine „Trend- und Lifestyle-Marke“ etabliert, eine White-Label-Lösung als innovative Werbemöglichkeit für Unternehmen bietet, Produktherstellern einen Produktmehrwert ermöglicht und durch strategische Partnerschaften und Kooperationen wie z.B. mit Mail Boxes Etc. (Logistikdienstleister) besondere Leistungen zulässt. Ziel ist die Schaffung des Synonyms „BringMeBack“ für Lost & Found.



WIE KOMMT MAN AUF SO EINE IDEE?

Aus leidiger Erfahrung und der fehlenden Möglichkeit aktiv zu werden. Im Juni 2011 sprachen wir über Fundbüros, als Christophs Freundin ihr iPhone verloren hatte. Wo soll man nur nachfragen? Bei der Bahn, beim Fundbüro in Köln, in der Uni? Alles negativ. Und ohne Zuordnungsmöglichkeit sind die Chancen gering. Wir haben uns gedacht, dass es neben Fundbüros eine andere Möglichkeit geben muss, verlorene Gegenstände wiederzubekommen. Nach der Betrachtung einiger Studien, warum Gegenstände den Weg zum Verlierer nicht zurückfinden, wussten wir, was nötig ist.

Es wurde nicht lange gefackelt und wir wollten unbedingt den spannenden Markt testen. Innerhalb von 2 Monaten haben wir die erste Version von BringMeBack realisiert. Das Interesse war überragend und wir konnten, aufgrund zahlreicher Kundenfeedbacks, BringMeBack an die Bedürfnisse der Kunden anpassen und weiterentwickeln. Durch die erfolgreiche Teilnahme an mehreren Wettbewerben, das positive Feedback der Presse und der ersten realen Rückführungen, wurde das Konzept bestätigt.





WIE FUNKTIONIERT BRINGMEBACK?

BringMeBack wurde nach dem Prinzip „Keep it simple“ realisiert. Jeder Gegenstand, der vor Verlust geschützt werden soll, benötigt eine Kennzeichnung. Entweder als Marker wie Aufkleber und Anhänger oder durch die direkte Integration in Produkte. Jede Kennzeichnung enthält einen individuellen Code, so dass jedes Produkt eindeutig zugeordnet werden kann. Der Nutzer legt auf www.BringMeBack.eu ein kostenloses Profil an und ordnet seine zu schützenden Gegenstände seinem Profil zu. Optional kann ein Finderlohn angegeben werden, der den Anreiz einer zügigen Wiedergabe erhöht. Im Falle eines Verlustes wird der Finder anhand der Kennzeichnung aufgefordert, www.BringMeBack.eu zu besuchen und die entsprechende ID einzugeben. Der Finderlohn wird zum Anreiz direkt angezeigt. Der Verlierer wird automatisch benachrichtigt und die Parteien können anonym per Chat-Dialog kommunizieren. Alternativ kann der komplette Rückgabeprozess durch uns durchgeführt werden. Mail Boxes Etc. als Kooperationspartner holt auf Wunsch die Fundsache kostenlos bei dem Finder ab und stellt es dem Verlierer ohne Umwege zu.





WIE VERDIENT BRINGMEBACK GELD?

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Durch BringMeBack werden die Marker und Produkte in verschiedenen Varianten und Designs Privatkunden angeboten. Als White-Label-Lösung werden die Marker im Corporate Design des Unternehmenskunden gefertigt, so dass die Marker als Geschenk oder als Zugabe bei Verkaufsabschluss an Kunden und Interessenten weitergegeben werden können. Als weiteres Erlösmodell wird der Lost & Found-Service Herstellern von Produkten (Koffer, Bekleidung, Taschen, etc.) angeboten, die den Service während des Produktionsprozesses integrieren und als Produktmehrwert und weiteres Verkaufsargument ihren Kunden anbieten. Der Lost & Found-Service wird weiterhin von BringMeBack übernommen. Alle Leistungen von BringMeBack sind im Verkaufspreis der Produkte eingepreist, so dass keine weiteren oder laufenden Kosten entstehen.



WER STECKT HINTER BRINGMEBACK?

Hinter BringMeBack stecken die Gründer Christoph Kind und Thomas Ott. Christoph ist aufgrund seines IT-Backgrounds für die Konzeption, Entwicklung und Betreuung der bereitgestellten Plattform sowie für die Produktentwicklung zuständig. Der kaufmännische Bereich im Unternehmen und die Vermarktung der angebotenen Leistungen wird von Thomas verantwortet. Daneben wird BringMeBack von Beratern und weiteren Schlüsselpersonen im Entrepreneurship Center Köln seit der Gründung begleitet.

Um eine schnelle Internationalisierung zu ermöglichen, konnten mit Daniel Holzner und Roger Meier bereits selbstständige Partner für BringMeBack Austria und BringMeBack Switzerland gewonnen werden, mit denen eng zusammengearbeitet wird.





WAS WURDE BISHER ERREICHT?

Seit Mitte 2011 arbeiten Christoph Kind und Thomas Ott an BringMeBack. Am 01.08.2011 ist BringMeBack online gegangen. Seitdem konnten über 4.000 Kunden und über 2.500 Facebook-Fans erreicht werden. Momentan werden Gegenstände im Wert von mehr als einer halben Million Euro geschützt. Mehrere Unternehmen konnten bereits als Kunde für eine White-Label-Lösung gewonnen werden. Das Konzept wird durch die steigende Anzahl erfolgreicher Rückführungen immer wieder neu bestätigt. Zahlreiche Kooperationen und Partnerschaften wurden geschlossen.



Auszeichnungen und Presse

20.06.12 | NUK Businessplan-Wettbewerb | 2. Platz in der Gesamtwertung
05.06.12 | start2grow | Phase 1 des Gründungswettbewerbs start2grow 2012
29.03.12 | center.tv | BringMeBack bei Center.TV
06.03.12 | Neues Unternehmertum Rheinland | Förderpreisträger Stufe 1
28.02.12 | Förderland | Mit BringMeBack finden 90 Prozent der verlorenen
28.02.12 | Pro7 - Galileo | Internetfundbüro & Co
18.02.12 | Die Welt | Fundbüro im Web 2.0
09.11.11 | deutsche-startups.de | Verlegt, vergessen, verloren – Gefunden!
07.10.11 | Unternehmer.de | Das Startup-Interview mit Christoph Kind von bringmeback.de
19.09.11 | n24 | Verlorene Gegenstände wiederfinden



EIN STARTERPAKET FÜR JEDEN INVESTOR!

Jeder Investor erhält das BringMeBack-Starterpaket (1 Schlüsselanhänger, 3 Taschenanhänger, 5 Aufkleber). Nach Abschluss der Finanzierung senden wir Ihnen dazu einen Gutscheincode per E-Mail zu.

Zusätzlich erhalten Sie einen Rabatt von 20% auf einen White-Label-Auftrag.




Unternehmensdaten
Gesellschaftsform: UG (haftungsbeschränkt)
Gründungsjahr: 2012
Geschäftsführer: Thomas Ott

Kontaktdaten:
BMB BringMeBack UG (haftungsbeschränkt)
Eupener Str. 165
50933 Köln

Tel.: +49 221 630 600 771
E-Mail: info@bringmeback.de









Die BMB BringMeBack UG (haftungsbeschränkt) ist für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen verantwortlich.