Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die classiqs.com GmbH. Für die hier von CLASSIQS präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die CLASSIQS als Anbieter verantwortlich. Die von der CLASSIQS gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


CLASSIQS

Mit dem erfolgreichsten Business-Modell im Internet, dem Marktplatzmodell, partizipiert CLASSIQS am rasanten Online-Wachstum des Kunst- und Antiquitätenmarktes.

Erfolgreich finanziert

214.250

Euro investiert

275.000

Euro Fundingziel

199

Investoren

21.02.2015

Finanziert am

UPDATES

CLASSIQS, Februar 2016

 

Die classiqs.com GmbH hat ihren Geschäftsbetrieb eingestellt und befindet sich in Liquidation. Investoren erhalten im Investor-Relations-Bereich mehr Informationen zum Vorgang.


CLASSIQS, September 2016

 

Nach der Liquidation wird der Online-Marktplatz classics.com nun von der ZEIT Kunstverlag GmbH & Co. KG weitergeführt.


Was macht CLASSIQS genau?

Als einer der letzten Märkte öffnet sich der Kunst- und Antiquitätenhandel mit seinem riesigen Volumen von 45 Milliarden EUR dem Online-Handel. Mit Wachstumsraten von mehr als 25% p. a. geschieht dies in atemberaubender Geschwindigkeit.

Europäische Händler haben nach wie vor den Großteil der relevanten Objekte in ihren Beständen. Für diese Zielgruppe hat CLASSIQS eine maßgeschneiderte Plattform aufgebaut.

Mit einem Marktplatz-Modell, dem erfolgreichsten Business-Modell im Internet überhaupt, partizipiert CLASSIQS an dieser Revolution.

Dem privaten Käufer bietet CLASSIQS die Vorselektion von professionellen Händlern, spezifische Objekt-Expertise und Unterstützung bei der Kaufabwicklung.

So wird das richtige Umfeld geschaffen, das sowohl für den professionellen Händler, als auch für den Kunden die unbedingt notwendige Sicherheit für den Online-Kauf von hochwertigen Objekten bietet.

Classiqs Startseite

CLASSIQS-Startseite

 


Wie funktioniert CLASSIQS?

Am Anfang steht die Auswahl. CLASSIQS selektiert die teilnehmenden Kunst- und Antiquitätenhändler. Vor Ort. Unser Team von Sachverständigen geht zum Händler und macht sich ein Bild von der Eignung seiner Objekte.

Sofern kein ausreichend gutes Bildmaterial zur Verfügung steht, macht CLASSIQS anschließend durch einen professionellen Fotografen Bilder der ausgewählten Stücke, um alles abzubilden, was für den Online-Kauf dieser hochwertigen Güter von Bedeutung ist: kunsthandwerkliche und gestalterische Feinheiten, aber auch Zustand des Objekts und mögliche Gebrauchsspuren. Dadurch wird gleichzeitig der Händler geschult, welche Art von Bildmaterial ideal für den Online-Verkauf ist, wenn er nachfolgend den Fotografen selbstständig beauftragt.

Nachdem sich der Händler mit seinem CLASSIQS-Account registriert hat, pflegt er die Objektdaten ein. Bevor die Objekte dann auf CLASSIQS live geschaltet werden, werden sie von einem Sachverständigen aus unserem Team noch einmal geprüft. Nach der Freigabe bietet CLASSIQS das Objekt gezielt national und international zum Verkauf an. Angeboten werden die Objekte über verschiedene Online-Kanäle, auch über unsere Medienpartner wie zum Beispiel die WELT, auf classiqs.welt.de.

Der Händler entscheidet selbst, ob er sein Objekt zum Fixpreis oder auf Verhandlungsbasis, über die Preisvorschlagsfunktion, verkaufen möchte.

Einigen sich Käufer und Händler auf einen Preis, geht die Zahlung bei CLASSIQS ein und das Objekt wird von dem Händler in den Versand gegeben. Der erfolgt entweder durch einen mit CLASSIQS kooperierenden professionellen Logistikdienstleister oder durch den Händler selbst. Nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist zahlt CLASSIQS den Kaufpreis abzüglich der Provision an den Händler aus.

CLASSIQS Prozess

Die einzelnen Prozessschritte

 


Wie kommt man auf so eine Idee?

Während seiner Ausbildung bei Sotheby’s in New York beschäftigte sich Karl von Trott, heute CLASSIQS-Kunstexperte, mit verschiedenen Online-Modellen für den Handel mit Kunst, Antiquitäten und Vintage-Design. 
Er erkannte, dass spezialisierte Marktplätze das richtige Modell sind, um diesen Sektor – eines der letzten großen Marktsegmente der Offline-Welt – an der digitalen Revolution partizipieren zu lassen.

CLASSIQS schafft einen transparenten Überblick über das Angebot von ausschließlich professionellen Händlern und ermöglicht den vertrauenswürdigen, direkten Online-Kauf Ihrer hochwertigen Einzelstücke. Die meisten Händler und Galerien agieren eher regional und ihre Objekte finden erst gar nicht den Weg in die großen Online-Marktplätze. Ebay beispielsweise scheidet aufgrund fehlender Spezialisierung aus. Genau an dieser Stelle setzt CLASSIQS an. Mit mehr als 100 Händlern konnte CLASSIQS bereits mehr als 20% der relevanten Händler im deutschsprachigen Raum auf der Plattform registrieren.

Mit Euch wollen wir nun der Marktführer in Europa für den spezialisierten Handel mit Kunst, Antiquitäten und Vintage-Design werden – der Schatzsucher für Liebhaber, Sammler sowie Neueinsteiger. Die Online-Plattform für das Schöne und Gute der vergangenen Jahrhunderte!

 


Wo ist das Angebot und wo die Nachfrage?

Das Gros des Angebotes der relevanten Ware befindet sich in Westeuropa, hier vor allem in Deutschland, Frankreich, den Benelux-Staaten, Italien und Skandinavien. Die Nachfrage kommt hingegen auch verstärkt aus Märkten wie den USA, China und Russland. Die Händlerakquise findet demnach in Europa statt, der Verkauf weltweit.

 


Was macht CLASSIQS einzigartig?

Exklusivität

CLASSIQS ermöglicht die digitale Schatzsuche bei den über Deutschland und Europa verstreuten Kunst- und Antiquitätenhändlern: 

  • Der größte Teil der relevanten Händler ist durch CLASSIQS erstmalig online präsent.
  • Viele der Objekte werden exklusiv, d.h. nur bei CLASSIQS angeboten.
  • Viele dieser eingestellten Objekte sind Einzelstücke, die schwer zu finden sind.

 

Qualität
  • Auf CLASSIQS sind ausschließlich professionelle Händler mit jahrelanger Erfahrung im Kunsthandel vertreten. Es werden keine Waren von Privatpersonen angeboten.
  • Bei CLASSIQS findet man ausschließlich hochwertige Objekte.
  • Jedes einzelne Objekt wird von einem unserer Sachverständigen geprüft und freigegeben, bevor es online geht.

 

Vertrauen & Sicherheit
  • Jeder einzelne Händler wird von uns ausgewählt, vor Ort besucht und begutachtet.
  • Wir fungieren als ein Ansprechpartner für den Käufer von der Expertise bis zum professionellen Warenhandling.
  • Der Transport wird stets professionell von einer Fachspedition durchgeführt.

  


Wie generiert CLASSIQS Umsätze?

Seit Live-Schaltung im März 2014 hat CLASSIQS Kunst und Antiquitäten nach Deutschland, in die Schweiz, Österreich, Frankreich, Portugal und die USA verkauft. Dabei konnten wir über das Provisionsmodell einen fünfstelligen Innenumsatz erwirtschaften. Das Provisionsmodell hat gegenüber einer monatlichen Abo-Gebühr den Vorteil, dass für den Händler keine Fixkosten entstehen und gleichzeitig CLASSIQS an den Umsätzen direkt partizipiert. Dies ist in einem Umfeld mit hohen Margen und hohen durchschnittlichen Warenkörben im vierstelligen Bereich äußerst lukrativ.

  


Wer steht hinter CLASSIQS?

Das Gründungsteam von CLASSIQS besteht aus Friedrich, zuständig für den kaufmännischen Bereich, Felix, dem IT-Spezialisten und Karl, Experte für Kunst und Antiquitäten.

CLASSIQS Team

Das Team: Friedrich, Felix und Karl (v. l. n. r.)

  • Friedrich (links) ist Diplom-Kaufmann und hat in Münster sowie in Leipzig Betriebswirtschaft studiert. Danach hat er zwei Jahre für die Unternehmungsberatung AT Kearney gearbeitet. In dieser Zeit sammelte er relevante Arbeitserfahrung im Controlling, der strategischen Ausrichtung von Unternehmen und Prozess-Optimierung.

  • Felix (Mitte) ist seit über 10 Jahren als freiberubflicher Programmierer und Webentwickler tätig sowie als Ausbilder für Mediengestalung Digital/Print von der IHK Hamburg zertifiziert. Er hat für viele große Namen wie beispielsweise Bigpoint, Porsche, Nerdindustries und ProSiebenSat1 gearbeitet.

  • Karl (rechts) ist Rechtsanwalt und hat zwischen seinen Examina bei Sotheby’s in New York einen Master im Kunsthandel absolviert und parallel zu seinem Referendariat für ein Kunstberatungs-Unternehmen gearbeitet. Seine Leidenschaft für Kunst wurde bereits früh geweckt, durch eine Kunsthistorikerin als Mutter und einen Kunstrechtler als Vater.

Unterstützt wird das Team von Melitta, promovierte Kunsthistorikerin mit über 25-jähriger Erfahrung im Kunsthandel. Sie hat bereits für zahlreiche, prominente Kunsthändler international gearbeitet und war viele Jahre für eine niederländische Privatbank als Kunstberaterin tätig. Zwischenzeitlich organisierte sie immer wieder Kunstmessen, wie zuletzt die Sculptura in Berlin. Gemeinsam mit Karl, Amelie und Laura, ebenfalls Kunsthistorikerin, bildet sie das Kernteam für die Händlerauswahl und die Objektkuratierung.

In unserem Team werden die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch fließend gesprochen – die beste Basis für einen internationalen Auftritt.

  


Bisherige Investoren

Seit unserer Gründung konnten wir bereits viele hochkarätige Business Angels von uns überzeugen:

CLASSIQS Business Angel Jörg Rheinboldt


Mit Jörg Rheinboldt, Gründer von Alando, dann ehemaliger Geschäftsführer von Ebay Deutschland und jetziger Geschäftsführer des Axel Springer plug and play accelerators, haben wir einen der führenden Marktplatzexperten als Mentor gewonnen und das reichweitenstärkste Medienhaus in Europa als Partner an unserer Seite. Durch seine Vermittlung kam die Kooperation mit der WELT, classiqs.welt.de, zu Stande.

 

CLASSIQS Business Angel Michael Brehm


Michael Brehm, unser erster Investor nach Axel Springer, ist einer der erfolgreichsten deutschen Business Angels. Mit seinem beeindruckenden Track-Record – darunter Firmenverkäufe an Holtzbrinck, Google und Ebay – unterstützt er uns insbesondere in den Bereichen Investor Relations und strategische Partnerschaften. Als Gründer von Rebate Networks hat er vor allem in Asien ein Netzwerk von Partnern und Online-Experten aufgebaut, das den dortigen Markteintritt sehr erleichtern wird.

 

CLASSIQS Business Angel Martin Sinner

 
Mit Martin Sinner, Gründer von idealo, dem größten Preisvergleichsportal im deutschsprachigen Raum, haben wir einen absoluten Online-Marketing-Guru an Bord. Er ist bei uns der Mann für das Finetuning. Sein Wissen und seine Erfahrung, wann welcher Verkaufskanal anzuwenden ist, ist unbezahlbar.

Neuster Partner:

Dank des Einstiegs von DvH Ventures konnten wir gerade eine weitreichende Media-Kooperation mit dem Handelsblatt, der ZEIT, dem ZEIT Kunstverlag (Weltkunst, Kunst und Auktionen) sowie dem Tagesspiegel abschließen. Damit hat CLASSIQS bereits jetzt ein großartiges Netzwerk im deutschsprachigen Raum aufbauen können, um die richtigen Käufergruppen gezielt zu erreichen. Der nächste Schritt, die Umsätze nachhaltig zu steigern und einen noch größeren Käuferstamm aufzubauen, ist also in die Wege geleitet.

 


Wo steht CLASSIQS und wo geht es hin? 

Bereits jetzt konnten wir mehr als 100 Händler von unserem Konzept überzeugen. Mehr als 2.500 Objekte im Wert von mehreren Millionen Euro wurden in die CLASSIQS-Datenbank eingepflegt. National wie international haben bereits die ersten Verkäufe stattgefunden.
 

CLASSIQS Fundinglimits

 

  • Mit 110.000 € ist unsere Funding-Schwelle erreicht. Dieser Betrag hilft uns, weitere Händler in Frankreich sowie den Benelux-Staaten zu akquirieren. Dabei werden wir durch ein Netzwerk von lokalen Sachverständigen auf freier Beratungsbasis unterstützt. Zudem können wir die Augmented-Reality-App realisieren. Mit dieser können die auf CLASSIQS angebotenen Objekte virtuell ins eigene Zuhause gebracht werden und somit die Kaufentscheidung vereinfacht werden.
CLASSIQS Augmented-Reality-App

CLASSIQS-Augmented-Reality-App (in Entwicklung)

  • Mit 200.000 € können wir den Markteintritt in die USA beschleunigen und den Bereich für Interior-Designer im Händlerportal entwickeln. Da es hier ausschließlich um einen Absatzmarkt geht, ist kein lokales Team notwendig.

  • 275.000 € helfen uns, die Nutzeroberfläche und sämtliche Produkte auf Mandarin zu übersetzen. Auch bei dem chinesischen Markt handelt es sich ausschließlich um einen Absatzmarkt. Hier können wir auf Ressourcen aus dem starken Netzwerk von Michael Brehms Rebate Networks in Asien zurückgreifen.

  • 350.000 € ist unser Funding­Limit! Mit dieser Summe kommen wir unserem Ziel, die größte,spezialisierte Händlerplattform für Kunst, Antiquitäten und Vintage-Design in Europa zu werden, ein großes Stück näher! 

 


CLASSIQS in den Medien

CLASSIQS in den Medien

CLASSIQS in der Closer

 

CLASSIQS in den Medien

CLASSIQS in der Martha Stewart Living

 

CLASSIQS in den Medien

CLASSIQS im FAZ-Magazin

 

CLASSIQS kommt in den Medien gut an. Mit unseren Partnern Axel Springer und DvH Ventures haben wir mit der WELT, dem Handelsblatt, der ZEIT, dem ZEIT Kunstverlag sowie dem Tagesspiegel einen großen Teil der relevanten Medien im deutschsprachigen Raum bereits an unserer Seite. Gezielte Anzeigen-Schaltung, auch offline, in diesen relevanten Medien werden sehr hilfreich für die Vermarktung sein.

 


SWOT-Analyse

CLASSIQS SWOT

 

 

Goodies/Rabatte für Investoren

 

 

 

 

Unternehmens- und Kontaktdaten

classiqs.com GmbH
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

Handelsregisternummer: HRB 143800
Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Gründungsdatum: Juni 2013
Geschäftsführer: Karl v. Trott, Friedrich v. Bernewitz 

Tel.: +49 30 12 06 4392
E-Mail: info@classiqs.com

 

 




HINWEIS: 
Für die auf dieser Seite von CLASSIQS präsentierten Inhalte sowie alle anderen im Rahmen dieses Crowdfundings bereitgestellten Informationen ist ausschließlich die classiqs.com GmbH verantwortlich. Die von der classiqs.com GmbH gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. Ein Investment in die classiqs.com GmbH ist nur für Investoren geeignet, die das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.

 

 


Updates

Update

CLASSIQS, 18.11.2014

Erste Printanzeige im Handelsblatt und Rekordverkauf bei CLASSIQS!

Zusammenfasssung:

  • Umsatz über Plan und schon jetzt mit Rekord für November
  • Erstes Objekt über EUR 10.000,- verkauft
  • Internationalisierung weiter vorangetrieben mit ersten Verkäufen in Kanada

Mit Dieter v. Holtzbrinck Ventures ist es CLASSIQS eine Woche vor Funding-Start bei Seedmatch gelungen einen weiteren Partner zu gewinnen. Im Portfolio der Holding befinden sich u.a. der Handelsblattverlag und die ZEIT. Dank der neunen Partnerschaft kann CLASSIQS bereits jetzt damit beginnen Print-Anzeigen in passenden Formaten zu schalten – eine Marketingmaßnahme, die normalerweise lange für Start-ups unerschwinglich bleibt.

Blutspuren im Handelsblatt:

BANG BANG!


In der Folge konnte CLASSIQS einen neuen Verkaufsrekord verzeichnen - erstmals wurde ein Objekt mit einem Warenwert von über 10.000 EUR verkauft!

Es handelt sich um ein Gemälde das Künstlers Martin v. Molitor und zeigt eine italienische Flußlandschaft.
Dies ist auch als ein weiterer Beweis dafür zu betrachten, das die von CLASSIQS angebotene Expertise und Service das Vertrauen beim Kunden zu schaffen, sehr hohe Warenkörbe online zu realisieren.

Martin v. Molitor


Die Umsätze für November sind bereits jetzt über Plan - wir sind gespannt auf die weitere Wirkung der Print-Kampagne und halten Euch auf dem Laufenden!

Der erste Verkauf nach Kanada hat stattgefunden und freuen uns, dass unsere Internationale Marketing-Kampagnen im Weihnachtsgeschäft gut anlaufen!

Euer
CLASSIQS-Team