Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die DESINO GmbH. Für die hier von DESINO präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die DESINO als Anbieter verantwortlich. Die von der DESINO gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


DESINO

Der Rollstuhl, der wirklich bewegt!

Aktueller Fundingstatus

237.000

Euro investiert

300.000

Euro Fundingziel

Dies ist das aktuelle Fundingziel. Es ist eine Erhöhung auf maximal 700.000 Euro (Fundinglimit) möglich. Die Fundingschwelle in Höhe von 150.000 Euro wurde am 31.08.2017 erreicht.
249

Investoren

30

Tage noch

Rakete

Rendite-Berechnung für Seed Investments

Die Rendite, die Sie für ein Startup Investment über Seedmatch erwarten können, ist abhängig von mehreren Faktoren und nicht ganz einfach zu berechnen. Wir haben deshalb die Berechnung anhand von zwei fiktiven Investoren in einem Blogbeitrag erläutert.

Falls Sie noch nicht so viel Erfahrung in der Crowdinvesting-Welt haben aber von den Vorteilen profitieren wollen, empfehlen wir Ihnen auch die Seedmatch Academy.

Die wichtigste Regel ist, seine Investments auf mehrere Startups zu verteilen, da neben der Chance auf eine Vervielfachung des Investments auch immer die Gefahr eines Totalverlustes besteht.

Rendite-Berechnung von Seed Investments

Jeder 50. Mensch sitzt im Rollstuhl. Das sind allein in Deutschland weit über 1,6 Millionen Rollstuhlfahrer. Alle fünf Jahre benötigen sie einen neuen. Und doch scheint die Entwicklung seit Jahrzehnten stehen geblieben zu sein. Bis auf kleine Anpassungen sieht der Rollstuhl immer gleich aus: zwei große Antriebsräder mit Greifringen an der Seite und zwei kleine Räder vorne weg. Immer die gleiche Haltung, immer die gleiche Antriebsbewegung - dadurch entstehen weit verbreitete Beschwerden im Rücken, in den Schultern und an den Handgelenken.

Rückenschmerzen vom langen Sitzen im Büro oder bei langen Autofahrten kennt jeder. Die meisten Menschen stehen dann auf, laufen, joggen, turnen, machen Yoga - denn sie wissen, sich seine Beine zu vertreten hilft und ist gesund. Rollstuhlfahrer können das so nicht.

Wir von DESINO finden, es ist höchste Zeit, das zu ändern. Gesunde Bewegung soll auch für Rollstuhlfahrer möglich sein. In der Therapie werden diese häufig aus ihren Rollstühlen in Therapiegeräte transferiert und dort verschiedenen Bewegungen ausgesetzt. Warum also nicht diese Bewegung in den Alltag integrieren? Genau hier haben wir angesetzt und Rollstühle entwickelt, welche einen klaren therapeutischen Mehrwert haben - das dynamische Sitzen.

DESINO Rollstühle

Wenn die Natur der beste Schöpfer ist, sollten sich alle neuen Produkte mit ihr messen lassen. Nicht der Mensch muss sich einem neuen Produkt anpassen, sondern umgekehrt - denn wir sind über hunderttausende Jahre perfektioniert worden.

Gerade auch für ein Leben im Rollstuhl sollte alles dafür getan werden, sich nicht einzugrenzen oder beschränken zu müssen. Ein gesundes und selbstbestimmtes Leben im Alltag mit Freunden, in der Freizeit oder wo auch immer durchs Leben zu rollen. Das war die Idee zu DESINO.

An der Köln International School of Design untersuchte Produktdesigner Thyl Junker die menschliche Bewegung als Vorbild und Inspiration. So viele unterschiedliche Punkte und Mechanismen griffen sinnvoll ineinander und ermöglichen dem Menschen den aufrechten Gang. Und was ist, wenn nicht? So entstand die Idee, den menschlichen Gang auf Rollstuhlfahrer soweit wie irgend möglich zu adaptieren. Keine leichte Aufgabe, die nur interdisziplinär mit starker Expertise gelöst werden kann. Also stellte Thyl in vielen Universitäten und Fachbereichen seine Vision vor und begeisterte damit auf Anhieb Sportwissenschaftler Daniel Levedag und Maschinenbauer mit medizintechnischem Fokus Roman Pagano. Das Trio machte sich gemeinsam mit vielen Rollstuhlfahrern daran, einen besonderen Rollstuhl zu entwickeln, der sowohl den physischen, alltäglichen, persönlichen, medizinischen als auch ergonomischen Bedürfnissen am besten gerecht wird. Herausgekommen sind die Rollstühle von DESINO!

DESINO Entwicklungsprozess
DESINO Produktportfolio

Unsere Rollstühle sind einzigartig, da wir gleich mehrere USPs entwickeln konnten. 

DESINO USP

Zusammengefasst haben wir folgende USPs aus drei Bereichen:

DESINO USP 2

Patente

Einen Rollstuhl mit dynamischen Sitzflächen? Das gibt es bestimmt doch schon, war die häufigste Antwort, die wir zu hören bekamen. Auch auf der internationalen Fachmesse Rehacare fragten wir damals einen erfahrenen Verkäufer für gesunde Sitzmöglichkeiten aller Art. Sein Stand befand sich direkt neben dem eines renommierten Rollstuhlherstellers. Als er sichtlich etwas verdutzt dieselbe Antwort gab, wussten wir, dass wir die Chance etwas so Naheliegendes umfangreich zu patentieren, rechtzeitig genutzt hatten.  

Zielgruppe

Spätestens als wir sahen, wie sich eine nicht eingefasste Schraube eines Rollstuhls in die Wade eines Rollstuhlfahrers bohrte, erfuhren wir, dass nicht alle Hersteller Rollstuhlfahrer als zentralen Fokus ihrer Entwicklung betrachten. Wir von DESINO haben uns genau das zum Ziel gesetzt.

Genau deswegen entwickeln wir gemeinsam mit unserer Zielgruppe, nämlich den Rollstuhlfahrern selbst unsere innovativen Rollstühle. Jede Produktweiterentwicklung wird entlang gemeinsamer Gespräche, Workshops sowie Prototypen-Tests und das Hinzuziehen vieler anderer Experten verzahnt und interdisziplinär umgesetzt. Nur so ist es möglich, die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern besser zu verstehen und unsere Produkte optimal für die Zielgruppe auszurichten.

DESINO Workshop

Es gibt allerdings auch Hersteller, die einen ähnlichen Anspruch an ihre Produkte haben. Genau für diese plant die DESINO ein Anbauteil, um das dynamische Sitzen auch für die Greifreifenrollstühle anderer Hersteller anbieten zu können. Hierzu hat bereits ein Gespräch mit einem Hersteller sowie eine erste Konzeptionsphase stattgefunden. Dies bringt uns unserem Ziel, das dynamische Sitzen allen Rollstuhlfahrern zur Verfügung zu stellen, ein ganzes Stück näher.  

Wir, die Gründer von der DESINO GmbH könnten unterschiedlicher nicht sein. Wir sind ein junges, gut ausgebildetes und dynamisches Team aus den Bereichen Produktdesign, Sportwissenschaften und Maschinenbau. Gerade durch unsere verschiedenen Fachrichtungen konnte großes interdisziplinäres Know-how in die Firma einfließen. Durch unsere Erfahrungen und die Arbeit an unseren Produkten sind wir so über die letzten Jahre zu Pionieren für dynamisches Sitzen im Rollstuhl geworden.

DESINO Team

Thyl Junker (Mitte) ist Designer mit dem Schwerpunkt Produktdesign. Durch seine kreative Denkweise unterstützt er maßgeblich alle Entwicklungsprozesse, um die Produkte optimal zu gestalten. Ihm liegt es sehr am Herzen, die Produkte so abzustimmen, dass sie den Bedürfnissen der Kunden perfekt entsprechen.

Er ist der kreative Kopf und Visionär im Team. Thyl achtet auch darauf, dass alle Marketingmaßnahmen perfekt aufeinander abgestimmt sind und dass die  Messeauftritte zum Erfolg werden. Von Printmedien bis hin zur Filmproduktion.

Roman Pagano (links) ist Maschinenbauer mit der Fachrichtung Medizintechnik von der RWTH Aachen. Er kümmert sich um alle Aufgaben im Bereich Entwicklung und Fertigung. Hierzu zählen sowohl die Montage der Rollstühle, die Konstruktion der Bauteile als auch die Auswahl und Verhandlungen mit Lieferanten.

Roman deckt zusätzlich den Bereich der Patentanmeldungen sowie die Pflege der Patentfamilie ab. Des Weiteren wird der gesamte Zulassungsprozess als Medizinproduktehersteller und die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften von ihm koordiniert.

Seine bestehenden Qualifikationen ermöglichen es ihm, als gesetzlich vorgeschriebener Sicherheitsbeauftragter die direkte Schnittstelle zu Behörden (bspw. Bezirksregierung) abzubilden.

Daniel Levedag (rechts) ist Sportwissenschaftler mit der Vertiefungsrichtung Ökonomie. Er ist für den Bereich Finanzen, Marketing und Vertrieb zuständig.

Seine physiologischen Kenntnisse ermöglichen ihm, Marketingmaßnahmen auf die gesundheitlichen Bedürfnisse der Zielkunden anzupassen. Des Weiteren hat sich Daniel als idealer Vertriebler sowohl bei den Zielkunden als auch im Fachhandel herausgestellt, nicht zuletzt durch seine offene Art und gute Menschenkenntnis.

Den gesamten Bereich Finanzen bildet er durch seine ökonomische Expertise optimal ab.

DESINO Team Grafik

Die DESINO bewegt sich in Deutschland im B2B-Markt, jedoch mit Endkundenmarketing. Das heißt für uns, dass wir Rollstuhlfahrer auf verschiedenen Wegen für unsere Produkte begeistern. Sei es über soziale Medien, auf Messen oder über Fachzeitschriften. Das sehr positive Feedback der Rollstuhlfahrer bestätigt uns immer wieder in dem Punkt, dass Innovation im Bereich des Rollstuhlmarkts von Seiten der Rollstuhlfahrer unbedingt erwünscht ist.

Der Verkauf erfolgt in Deutschland über den Fachhandel, also sogenannte Sanitätshäuser, die gleichzeitig für Service und Wartung zuständig sind. Die Erstattung der Produkte erfolgt wiederum über die privaten und gesetzlichen Krankenkassen und andere Kostenträger.

Zudem wird DESINO als Erstausrüster (OEM) für andere Hersteller weitere Umsätze generieren. In diesem Zuge entwickelt die DESINO das dynamische Sitzen als Anbauteil für Rollstühle der Mitbewerber. 

DESINO Geschäftsmodell

Essenziell ist, dass die DESINO Rollstühle von Krankenkassen etc. erstattet werden. Hier feierten wir dieses Jahr großen Erfolg mit Erstattungen über mehrere sogenannte Kostenträger.

DESINO Kostenträger

Auch hatten wir u. a. mit der AOK Niedersachsen ein ausführliches Gespräch. Vom Konzept der DESINO überzeugt waren die abschließenden Worte des Leiters des Unternehmensbereiches Hilfsmittel: „Wir freuen uns schon auf die erste Versorgung.”

Sehr stolz sind wir auf das sehr umfangreiche Netzwerk, welches wir seit Firmengründung aufgebaut haben und stetig erweitern. Teil dieses Netzwerks sind renommierte Hochschulen und Kliniken sowie namhafte Sanitätshäuser, Hersteller und institutionelle Investoren.

DESINO Netzwerk

Selbstverständlich lag bisher ein großer Fokus auf den versorgenden Sanitätshäusern. Hier kooperieren wir unter anderem mit dem größten Sanitätshaus für Aktivrollstühle in Deutschland. Das Sanitätshaus Rehability ist mit mehreren Filialen flächendeckend aufgestellt.  Aber nicht nur Rehability war von unseren Rollstühlen begeistert. Bereits zu diesem Zeitpunkt können wir sagen, dass wir, was den Fachhandel angeht, im ganzen Land aufgestellt sind.  

DESINO Marketing
Deutschlandkarte

Medizinische Expertise/Validierung erhalten wir durch den Oberarzt Dr. Frank Becker vom Orthoparc in Köln oder von Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Des Weiteren arbeiten wir mit verschiedenen Kliniken deutschlandweit zusammen, um durch Anwenderbeobachtungen und Expertenmeinungen unsere Produkte zu optimieren.

Teil unseres umfangreichen Netzwerks ist zudem eine Gruppe von fünf sehr erfahrenen Business Angels. Diese stehen uns beratend zur Seite und unterstützen auf diese Weise die Erfolgsgeschichte der DESINO. Einer dieser Business Angel, Herr Professor Friebe, wurde im Jahre 2011 zum Business Angel des Jahres gekürt.

Als Business Angel richtet er den Fokus auf medizinwirtschaftliche Unternehmen. Ein Investment kommt für ihn dann in Frage, wenn ein Working Prototype nachgewiesen und eine rechtliche Sicherung der Geschäftsidee, z. B. durch eine Patentanmeldung gegeben ist. Das Investment eines so erfahrenen Business Angels hat uns weiter in unserem Vorhaben bestärkt und lässt uns in Zukunft immer wieder auf seine Erfahrung zurückgreifen. 

Der erste verkaufte Rollstuhl war für uns als Team ein riesen Meilenstein. Nach so langer Entwicklungszeit die Bestätigung des Marktes zu bekommen, hat uns natürlich zusammen mit dem tollen Feedback der Rollstuhlfahrer unglaublichen Auftrieb gegeben. Die ersten Rollstühle wurden privat bezahlt. Dann folgte für uns mit der ersten Erstattung über eine Krankenkasse zu Beginn des Jahres 2017 der nächste Erfolg, mit dem wir zu diesem Zeitpunkt ehrlich gesagt noch nicht gerechnet hatten. Seit Markteintritt hat die DESINO 15 Rollstühle verkauft und einen Umsatz von ca. 125.000 Euro erzielt.

All dies bedeutet für uns einen sehr vielversprechenden Start einer aufregenden Reise, insbesondere vor dem Hintergrund, dass wir nun noch zwei weitere Produkte im Portfolio haben. Durch die positive Resonanz für das dynamische Sitzen und auf vermehrte Anfrage von Rollstuhlfahrern haben wir im Anschluss das dynamische Sitzen für einen Einhand-Antrieb und einen Greifreifen-Rollstuhl entwickelt. Die ersten Anfragen gab es hier schon und wir können auch hier die erste Versorgung kaum abwarten.

Wo wollen wir hin?

Absolut entscheidend ist für uns, dass wir stetig weiter Aufklärungsarbeit für das dynamische Sitzen im Rollstuhl leisten. Hier erwarten wir uns kurzfristig eine enorme Marketingwirkung durch die Crowdfunding-Kampagne. Denn unserer Erfahrung nach kennt fast jeder jemanden in seinem engeren oder zumindest erweiterten Bekanntenkreis, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Auf diese Weise wird durch die Crowd eine hohe Aufmerksamkeit auf unsere Produkte gelenkt, was uns sehr dabei unterstützt, unsere Zielgruppe weiter für das dynamische Sitzen im Rollstuhl zu sensibilisieren. 

Mittelfristig ist unser Ziel, einer der zehn relevanten Hersteller auf dem deutschen Markt zu werden. Aufgrund des großen Potentials unserer Produkte sowie der umfassenden Patente haben wir uns das ambitionierte Ziel gesetzt, uns 10 % des Marktes zu sichern. Dies erreichen wir nur, indem wir Marketing und Vertrieb entsprechend ausbauen. Hier sind vor allem die Sanitätshäuser als Point of Sale von sehr großer Bedeutung. Aus diesem Grund möchten wir gerne unseren Demopool an Rollstühlen erweitern, dass diese in mehr und mehr Sanitätshäusern bundesweit für Rollstuhlfahrer zum Testen bereit stehen. Auch Kooperationen mit Kliniken sind in diesem Zusammenhang von großer Relevanz. Hier kommt unsere Zielgruppe meist erstmalig mit Rollstühlen in Kontakt, was ihre Kaufentscheidung in Zukunft maßgeblich beeinflusst.

Um die Zielgruppe zu erweitern und die Stückzahlen zu steigern, ist die Entwicklung eines Anbauteils vorgesehen, um das dynamische Sitzen in möglichst allen Rollstühlen möglich zu machen.   

Die Ausgestaltung unserer Patentfamilie entspricht klar unserem langfristigen Ziel, weitere Märkte in Europa und den USA zu erschließen. 

DESINO Zeitstrahl

Das akquirierte Kapital soll in den Ausbau der Marketing- und Vertriebsstrategie zur weiteren Stärkung der Marke DESINO fließen. Mittelfristig ist eine Ausweitung des Vertriebs innerhalb Europas geplant. 

Mittelverwendung und Fundingstufen
  • ein durch Hochschulen, Ärzte und Krankenkassen validiertes Sitzkonzept
  • drei ausgereifte, mehrfach ausgezeichnete Produkte in Serienproduktion
  • eine umfangreiche Patentfamilie
  • eine Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Rollstuhlfahrern
  • einen konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt 

Für uns ist es unglaublich zu sagen, dass wir uns als Team nun bereits vor über fünf Jahren zusammengefunden haben. Seit diesem Zeitpunkt haben wir alles in unsere Idee investiert. Um die Lebensqualität der Rollstuhlfahrer zu steigern, haben wir die tagtäglichen Höhen und Tiefen durchlebt, die die Entwicklung eines Medizinprodukts mit sich bringt. Diese Entwicklung soll sich nun vor allem für Rollstuhlfahrer lohnen. Hierzu brauchen wir jetzt Eure Unterstützung. Sei ein Teil der Erfolgsgeschichte der DESINO und revolutioniere mit uns den Rollstuhlmarkt.

21.06.2017 | Fachhochschule Südwestfalen | Fachhochschule unterstützt Entwicklung eines innovativen Leichtbau-Rollstuhls

            2017 | Zeitschrift PARAlife! | Rollstuhl mit zwei Handantrieben. Der DESINO radius

18.06.2016 | Deutscher Rollstuhl-Sportverband | Rollstuhlfahrerin startet bei Hindernislauf

29.08.2016 | Bild Zeitung | Mein Rollstuhl ist für mich kein Hindernis 

14.09.2016 | WDR | Lokalzeit aus Köln

31.03.2016 | Sanitätshaus rehability | Radius von DESINO - Die Rollstuhl Innovation

            2016 | BarriereFREI | Der DESINO radius: Therapie für den Alltag

            2015 | Health Media Award 2015 | Preisträger "StartUp Communication"

            2015 | Rehacare Magazin | Videointerview "Hybrid unterwegs"

18.10.2015 | Welt am Sonntag | Der Jeep unter den "Rollis"

01.10.2015 | Impulse | Dieser Rollstuhl soll für mehr Lebensqualität sorgen

23.10.2015 | VDI Nachrichten | Der bewegte Rollstuhlfahrer

       10.2015 | Berliner Behinderten Zeitung | Neuer Rollstuhl bringt mehr Aktivität

10.10.2014 | Kölner Stadtanzeiger | Kölner Existenzgründer Zu Tisch Am Surfbrett

20.06.2013 | NUK Businessplanwettbewerb | NUK feiert die besten Gründer der Region

Auszeichnungen
  • NUK-Businessplan - Wettbewerb 2013 1. Sieger
  • Universal design - expert favorite 2016
  • Universal design - consumer favorite 2016
  • Wirtschaftsjunioren Köln - 3. Platz Existenzgründerpreis
  • EXIST - Gründerstipendium
  • German Design Award 2018 - Nominierung
  • Health Media Award - Preisträger Start-Up Communication
  • Kölner Design Preis

 Bei Investitionen ab 500 €

  • Markenbotschafterpaket Light

Bei Investitionen ab 2.500 €

  • Markenbotschafterpaket Deluxe

Bei Investitionen ab 5.000 €

  • Markenbotschafterpaket Deluxe
  • Werkstattführung, Meet & Greet mit den Gründern

Bei Investitionen ab 10.000 €

  • Markenbotschafterpaket Deluxe
  • Werkstattführung, Meet & Greet mit den Gründern
  • Teilnahme an der Verlosung eines DESINO sinus

Markenbotschafterpaket Light beinhaltet eine DESINO-Tasche.
Markenbotschafterpaket Deluxe beinhaltet eine DESINO-Tasche, eine DESINO-Tasse sowie ein DESINO-T-Shirt.

Der DESINO sinus kann natürlich auch gespendet werden, das Team von DESINO unterstützt dich dabei gern.

 

Hinweise:

  • Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Goodies/Rabatte).
  • Goodies/Rabatte sind erst nach Abschluss eines erfolgreichen Fundings zu beziehen.
  • Goodies/Rabatte sind nicht personengebunden.
  • Detaillierte Infos in Hinblick auf die Gutscheincodes, werden Investoren zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Mit einem „Seed Investment“ in DESINO haben Sie die Chance auf mehrfaches Renditepotenzial:

Exit

Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende

Bonuszins

gewinnabhängige, jährliche Bonuszinsen, sobald der Break-even erreicht wird

Endfälliger Basiszins

endfällige Basisverzinsung von 1 % p. a.


Jetzt investieren


DESINO GmbH
Vogelsanger Straße 348
50827 Köln

Telefon: +49 (0) 221/222 033 82
E-Mail: crowd@desino.eu
Website: www.desino.eu

Handelsregisternummer: HRB 77133
Amtsgericht: Köln
Gründungsdatum: 08.11.2012
Geschäftsführer: Thyl Junker, Daniel Levedag & Roman Pagano

Facebook: facebook.com/desino.eu
Instagram: instagram.com/desino_mobility

Vermögensanlagen-Informationsblatt: VIB DESINO GmbH