Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die e-volo GmbH. Für die hier von e-volo präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die e-volo als Anbieter verantwortlich. Die von der e-volo gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


e-volo

Der Volocopter von e-volo ist eine Luftfahrt-Revolution made in Germany. Sicherer, einfacher und sauberer als je zuvor, ändert er die Art sich fortzubewegen.

Erfolgreich finanziert

1.200.000

Euro investiert

1.200.000

Euro Fundingziel

751

Investoren

30.11.2013

Finanziert am

Für e-volo schreiben und kommentieren hier:

Alexander Zosel
Alexander Zosel
Stephan Wolf
Stephan Wolf
Florian Reuter
Florian Reuter

e-volo auf der AERO 2017

Auch in diesem Jahr sind wir mit einem Stand auf der Luftfahrtmesse AERO 2017 vertreten, die vom 05.-08. April in Friedrichshafen am Bodensee stattfindet. Sie finden uns in der Halle A7 am Stand 120. Wir wollen dort den neuen Serien-Prototypen des Volocopters vorstellen!

www.aero-expo.com

  • 0 Kommentare

e-volo in neuen Räumlichkeiten

Ende Januar ist e-volo vom bisherigen Hauptsitz in Karlsruhe in neue Büroräume in das ca. 20 km entfernte Bruchsal umgezogen. Unser neues Büro befindet sich in Sichtweite des Flugplatzes in Bruchsal, womit wir die bisherige Distanz zwischen Büro und Hangar/Werkstatt aufgelöst haben. Darüber hinaus haben wir ausreichend Platz für die geplante Verstärkung unseres Teams in den kommenden Monaten geschaffen.

Sie erreichen uns nun also unter folgender Adresse:

e-volo GmbH
Zeiloch 20
D-76646 Bruchsal

Herzliche Grüße,
Ihr Team der e-volo GmbH

  • 0 Kommentare

Volocopter Jobangebote

Nach dem Erhalt der vorläufigen Verkehrszulassung und nach diversen erfolgreichen Flugtests in diesem Jahr mit unserem Prototyp VC200 befinden wir uns nun wie geplant auf dem Weg zur Produktreife.

Dazu wollen wir bei e-volo zeitnah mehrere zusätzliche Stellen besetzen. Die Profile der aktuellen Stellenangebote sind auf unserer Homepage zu finden:

www.volocopter.com „Karriere“

  • 0 Kommentare

Weltpremiere: Der Volocopter fliegt bemannt! - Die Revolution in der Mobilität der Menschheit beginnt

Sehr geehrte Seedmatch-Investoren,
 
es ist geschafft, der Volocopter hat den ersten bemannten Flug absolviert!
 
Ende März konnten wir nach 5 Jahren Entwicklungsarbeit den Volocopter endlich erstmals mit Pilot an Bord fliegen. Voraussetzung dafür war die behördliche Erlaubnis (VVZ), die wir kurz zuvor erhalten hatten.

Mitgründer und Geschäftsführer Alex Zosel war der Pilot. „Also der erste Flug war einfach unglaublich”, waren seine ersten Worte nach der Landung. Weitere umfangreiche Details zum Erstflug mit Bildern und Texten finden Sie auf unserer Homepage, das Video dazu auf YouTube:



Herzliche Grüße,
Ihr e-volo Team
www.volocopter.com

 

  • 9 Kommentare

Volocopter erhält VVZ

Zum Zweck der Erprobung im Rahmen des Erprobungsprogrammes "Multicopter" wurde uns im Februar für den Volocopter VC200 die vorläufige Verkehrszulassung (Kennzeichen D-MYVC) als Ultraleicht-Luftfahrtgerät erteilt. Die VVZ berechtigt uns mit dem VC200 am Luftverkehr mit bemannten Flügen teilzunehmen.

Der Deutsche Ultraleichtflugverband DULV führt seit 2013 im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums das Erprobungsprogramm für die Volocopter durch.

Unbemannte Testflüge vor Erteilung der VVZ

Der VC200 kann für unbemannte Flugtests auch ferngesteuert betrieben werden - dies stellt eine signifikante Reduzierung des sonst üblichen "Inbetriebnahme-Risikos" eines neuen Fluggeräts dar.

In Vorbereitung auf die Erteilung einer Zulassung für bemannte Flüge hat das e-volo Team somit monatelang Erfahrungen bei unbemannten Testflügen sammeln können. Mithilfe einer professionellen Fernsteuerung wurden einerseits Belastungstest des Gesamtsystems, einzelner Baugruppen und einzelner Komponenten durchgeführt, andererseits wurden auch diverse Ausfallszenarien "erflogen". Dabei wurden u.a. Antriebsmotoren, Akkus sowie Flugsteuerungen im Flug ausgeschaltet. Auch wurden bei Testflügen Fehlinformationen von "defekten" Sensoren ins Steuer-System eingespeist.

Des Weiteren wurden unbemannte Flüge in turbulenten Wetterbedingungen durchgeführt.

Das e-volo Team sowie der Verantwortliche des DULV für das Erprobungsprogramm waren extrem beeindruckt, wie mühelos der VC200 bei diesen Tests im Hovern verschiedene Antriebs-Ausfälle sowie Turbulenzen ohne Piloteneingabe automatisch ausgeglichen hat.

Videos von Testflügen sind auf unserer Homepage (www.volocopter.com) oder in unserem YouTube Kanal verfügbar (www.youtube.com/Volocopter).

Bemanntes Testflugprogramm

Das bemannte Testflugprogramm wird in den kommenden Monaten in mehreren Phasen durchgeführt, wobei verschiedene Flugparameter wie Geschwindigkeit, Höhe, Zuladung etc. schrittweise verändert werden.

Luftfahrtmesse AERO 2016

Sie finden den VC200 und das e-volo Team auf der AERO 2016 in der Halle B3 (www.aero-expo.de). Wir gehen davon aus, dort Videos der ersten bemannten Testflüge präsentieren zu können.

 

  • 7 Kommentare

e-volo erhält „Climate Champion COP21“ Award in Paris

Im Rahmen der Weltklimakonferenz in Paris fand vergangene Woche die „Solutions COP21 - Celebrate the Champions Night“ im Grand Palais an der Champs-Élysées statt. Bei dieser Veranstaltung wurde e-volo für die Entwicklung seines Volocopters der „Climate Champion COP 21“ Award verliehen. Frans Nauta, Leiter Climate-KIC Niederlande, überreichte im Rahmen einer Festveranstaltung am 4. Dezember den Geschäftsführern Alex Zosel und Florian Reuter den Preis. Nauta bezeichnete den Volocopter dabei als grünes Mobilitätskonzept der Zukunft, bei der der öffentliche Verkehr in naher Zukunft teilweise in die dritte Dimension „abheben“ kann. Dabei muss weder Verkehrsinfrastruktur wie Straßen, Tunnel und Brücken errichtet werden, noch fallen CO2-Emissionen im Flugbetrieb an. Die Auszeichnung stellt eine besondere Ehre für e-volo dar, werden doch damit unsere Bemühungen für eine ökologisch vertretbare Mobilität gewürdigt.

Neben der Auszeichnung fanden weitere hochkarätig besetzte Diskussionen und Vorträge statt. So nahmen u.a. Mary Robinson, ehemalige Präsidentin von Irland und Hochkommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen, sowie Professor Hans Joachim Schellnhuber, deutscher Klimaforscher, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und langjähriges Mitglied des Weltklimarats (IPCC) an der Veranstaltung teil.

Wir freuen uns über die Auszeichnung und fühlen uns in unserer Ausrichtung bestärkt.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr e-volo Team

  • 1 Kommentar