Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die e.less GmbH. Für die hier von der e.less GmbH präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die e.less GmbH als Anbieter verantwortlich. Die von der e.less GmbH gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


e.less

e.less ist der erste Online-Marktplatz für individuelle Gewerbestromangebote

Erfolgreich finanziert

392.750

Euro investiert

400.000

Euro Fundingziel

343

Investoren

15.09.2018

Finanziert am

e.less ist der erste Gewerbestrom-Online-Marktplatz für Unternehmen jeder Größe. Der Online-Marktplatz bietet Energieversorgern einen effizienten Vertriebskanal für die Direktvermarktung von Energie, während Gewerbekunden Ihre Strombeschaffung schneller, einfacher und transparenter gestalten können.

Plattform e.less

Für Privatkunden ist der Preisvergleich im Internet, gerade bei Strom, selbstverständlich. Für mittelständische Unternehmen, mit einem Jahresverbrauch über 100.000 Kilowattstunden Strom, gab es diese Möglichkeit bisher jedoch nicht. Dabei entfallen rund 75 Prozent des deutschen Nettostromverbrauchs auf Gewerbe und Industrie. Die Angebotserstellung und der Vertriebsprozess für diese Zielgruppe sind sehr arbeitsintensiv und waren bisher kaum digital durchführbar. e.less hat hierfür ein technisch anspruchsvolles Verfahren entwickelt: Den ersten Online-Marktplatz, auf dem auch Unternehmen mit einem Jahresverbrauch über 100.000 Kilowattstunden Strompreise vergleichen können.

e.less Zahlen

Die Wahl des passenden Anbieters, die Angebotserstellung und die Erstellung des Vertrags erfolgen online über das e.less-Portal. Anbieter profitieren dabei von der digitalen Direktvermarktung an kleine und mittelständische Unternehmen. Die Zielgruppe von e.less zählt mit einem Volumen von über 9 Milliarden EUR Stromkosten pro Jahr zu den größten Märkten Deutschlands. Die Gewerbetreibenden sparen durch eine schnelle, einfache und transparente Strombeschaffung zudem selbst Zeit und Geld. Der Online-Marktplatz löst damit ineffiziente, intransparente und analoge Prozesse ab, die bei beiden Parteien unnötig Kapazitäten binden.

e.less vorher / nachher

Bereits heute sind mehr als 20 Energieversorger auf der Plattform registriert und nutzen den Online-Marktplatz, um über e.less Gewerbekunden online zu akquirieren.

Gewerbekunden mit einem Jahresverbrauch über 100.000 Kilowattstunden Strom werden als sogenannte RLM-Kunden bezeichnet. RLM steht für “Registrierende Leistungsmessung” und bedeutet, dass diese Unternehmen spezielle Stromzähler haben, die den Stromverbrauch im 15-Minuten-Takt registrieren. Die Werte werden in einem individuellen Protokoll, dem sogenannten Lastgang, erfasst und spiegeln jeweils das Verbrauchsprofil des Unternehmens wider.

Auf dem e.less-Portal laden RLM-Kunden zunächst diesen Lastgang hoch, anhand dessen e.less automatisiert das Verbrauchsprofil des Kunden in Sekundenschnelle analysiert. Kleine Unternehmen, d. h. Unternehmen mit einem Stromverbrauch unter 100.000 Kilowattstunden, benötigen übrigens keinen Lastgang, da sie pauschalisierte Angebote erhalten - diese können auf e.less ab Sommer 2018 ebenfalls Preise vergleichen. Im nächsten Schritt können die Gewerbetreibenden ihre Anforderungen an den Energieversorger angeben, beispielsweise ob sie Strom aus erneuerbaren Energien, wie Wind- oder Wasserkraft, beziehen wollen oder ob sie besondere Vertragsbedingungen wünschen.

Auf Basis dieser Daten und der Postleitzahl ermittelt e.less die jeweils für den Kunden verfügbaren Energieversorger. Der Kunde kann dann maximal zehn verschiedene Anbieter individuell auswählen, die er zum Preisvergleich hinzufügen möchte. Für diese zehn Anbieter kalkuliert e.less anschließend auf Basis der aktuellen Preise der Leipziger Strombörse (EEX) Tarifangebote, die jeweils eine Stunde gültig sind.

Ablauf

Nachdem der Kunde Preise verglichen und sich für ein Angebot entschieden hat, stellt er mit wenigen Mausklicks dann eine verbindliche Vertragsanfrage an den Versorger. Die Vertragsformulare werden anschließend automatisch von e.less generiert. Innerhalb von maximal zwei Werktagen erhält der Kunde dann die verbindliche Rückmeldung des Energieversorgers und kann den Anbieterwechsel oder die Neuversorgung abschließen.

Vorgehen e.less
Jetzt Beschaffungsprozess als Gewerbekunde simulieren

Die Lösung von e.less richtet sich in erster Linie an Gewerbestromkunden, die mindestens 100.000 Kilowattstunden im Jahr verbrauchen (RLM-Kunden). RLM-Kunden müssen aufgrund ihres erhöhten Stromverbrauchs individuelle Verträge abschließen. Gerade für diese Kundengruppe ist der Beschaffungsprozess oft aufwändig, kostspielig und intransparent und dauert in der Regel einige Tage oder sogar mehrere Wochen.

Das Problem war bisher, dass die Ermittlung von Stromversorgungsangeboten für diese Kunden sehr komplex war und ein Online-Preisvergleich daher technisch schwer realisierbar war. Mangels einer Übersicht über die verschiedenen Anbieter und Tarife waren Gewerbetreibende oft auf die Dienste von Agenten oder Vermittler angewiesen, die den direkten Tarifvergleich durch anonymisierte Angebote oft erschwerten und zum Teil sehr hohe Vermittlungskosten erhoben. Gleichzeitig war der Vertrieb von Gewerbestrom für Energieversorger mit erheblichen Kosten verbunden. Diese Vertriebskosten und der Preiskampf im Gewerbekundensegment führten zu schrumpfenden Margen bei den Energieversorgern.

e.less bietet Gewerbekunden und Energieversorgern nun einen eigenen digitalen und transparenten Marktplatz mit Vorteilen für beide Seiten: Gewerbetreibende kommen schnell und einfach zu neuen Stromverträgen, während Energieversorger ihre Vertriebskosten senken und einfacher neue Kunden gewinnen können. Sie erhalten mit e.less einen neuen digitalen Vertriebskanal, über den sie RLM-Kunden einfach erreichen und mittels Software und Algorithmen von e.less sofort ein maßgeschneidertes, automatisiertes Angebot unterbreiten können. Dies hilft ihnen, im margenschwachen RLM-Markt schnell und einfach auf digitalem Weg neue Kunden anzusprechen.

Win-Win-Situation

Im Jahr 2016 arbeiteten der spätere e.less-Gründer Alexander Schießl und die e.less Gesellschafterin Tünde Schießl selbst noch in der Energieversorgungsbranche. Im Rahmen dieser Tätigkeit stellten sie fest, dass die Zahl der Makler und Vermittler im Gewerbestrommarkt wuchs, obwohl sie keinen echten Mehrwert für Kunden und Energieversorger zugleich schaffen konnten. Energieversorger litten zunehmend unter der neuen Marktsituation; die Notwendigkeit für einen effizienten, digitalen Vertriebskanal wuchs kontinuierlich. Gleichzeitig fiel auf, dass es neben der Beauftragung eines Agenten oder der aufwändigen Eigenrecherche keine Alternativen für den Stromvergleich gab. Da die Aufgabenstellung sehr komplex ist, gab es bisher außerdem kein vergleichbares Produkt zu e.less. Es war daher an der Zeit, diese Marktlücke zu schließen und einen eigenen Online-Marktplatz für Gewerbestrom zu entwickeln.

  1. Pionier in der Energieversorgung: e.less ist Deutschlands erster Gewerbestrom-Online-Marktplatz für Unternehmen jeder Größe. Der zum Patent angemeldete Preiskalkulator von e.less basiert auf den Echtzeitpreisen der Strombörse Leipzig (EEX). Per Mausklick erhalten Kunden hochaktuelle, individuelle Tarifangebote, die sie direkt online abschließen können.
  2. Technologieführerschaft: Nach fast zwei Jahren Entwicklungsarbeit ging e.less im Januar 2018 mit einem technisch ausgefeilten Portal an den Start. Innerhalb kürzester Zeit entschieden sich über 20 Versorger, ihre Tarife über e.less anzubieten; weitere kommen stetig hinzu.
  3. Monumentales Potential: e.less bietet einen einzigartigen Zugang zu einem der größten Energiemärkte Deutschlands (mehr als 9 Milliarden EUR Stromkosten pro Jahr).
  4. Anbieter-Unabhängigkeit: e.less ist ein neutrales Vergleichsportal, das vollständig unabhängig agiert. Objektivität und ein fairer Wettbewerb auf Augenhöhe können so langfristig garantiert werden.
  5. Das Beste aus beiden Welten: e.less verkörpert sowohl das agile Denken eines Startups als auch das stabile Wertegerüst jahrelanger unternehmerischer Erfahrung des Managementteams.

e.less tritt als Plattformbetreiber auf und generiert Umsätze nach dem Vermittlungsmodell, wie man es beispielsweise auch von Internetgrößen wie Airbnb und Alibaba kennt. Die Nutzung des Online-Marktplatzes ist dabei für Gewerbekunden grundsätzlich kostenlos. Die Energieversorger entrichten eine erfolgsabhängige Bearbeitungsgebühr pro abgeschlossenem Stromvertrag, die sich nach dem vermittelten Vertragsvolumen richtet. Die Bearbeitungsgebühr fällt auf Grund des hohen Digitalisierungsgrades vergleichsweise niedrig aus und bedeutet für die Energieversorger einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber bisherigen Vertriebswegen, bietet e.less gleichzeitig aber ein sehr attraktives Potential für erhebliche Einnahmen. Das Besondere dabei ist außerdem, dass die Bearbeitungsgebühr für vermittelte Verträge, die eine Laufzeit über ein Jahr haben, jährlich vom Energieversorger neu entrichtet wird. So kann e.less einen regelmäßigen Cash-Flow aufrechterhalten. Das Geschäftsmodell ist aus folgenden Gründen besonders attraktiv:

  • Risikominimierung: Als Betreiber eines Online-Marktplatzes produziert e.less keine materiellen Güter. Fehler in der Produktion, die zu teuren Reparaturen oder Rückrufaktionen führen können, sind daher ausgeschlossen.
  • Marktunabhängigkeit: Als Vermittler beschafft und vertreibt e.less selbst keinerlei Rohstoffe. Damit ist e.less unabhängig von aktuellen Entwicklungen der Rohstoffbörsen und unterliegt keinen Preisrisiken. Auch besteht keine Abhängigkeit gegenüber einzelnen Lieferanten.
  • Nachfragestabilität: Strom ist eine essentielle Energiequelle, die für jegliche Form wirtschaftlicher Wertschöpfung benötigt wird. Der deutsche Stromverbrauch ist seit etwa zehn Jahren durchschnittlich konstant, eine Abnahme ist aktuell nicht zu erwarten.
  • Grenzkosteneffizienz: Die operativen Betriebskosten eines Online-Marktplatzes sind, im Gegensatz zu einem produzierenden Unternehmen, deutlich geringer, da keine Lagerkosten, Produktionskosten etc. anfallen. Die Grenzkosten liegen nahezu bei null und verleihen dem Geschäftsmodell eine besonders hohe Skalierbarkeit.
  • Internationalisierung: Die Internationalisierung des Online-Marktplatzes ist, neben kleineren Anpassungen der Sprache und der Abwicklung, einfach realisierbar. Es müssen keine internationalen Produktionsstätten, Logistikzentren, etc. vor Ort geschaffen werden.

e.less ist ein Anbieter-unabhängiges Vergleichsportal, das 2016 in Augsburg gegründet wurde und vom Managementteam Alexander Schießl, Tünde Schießl und Michael Baumgardt geführt wird.

 

Alexander Schießl (CEO) studierte “International Business” an der renommierten Munich Business School. Neben einem studentischen Aufenthalt an der University of Westminster in London, war Alexander während seiner Studienzeit 5 Jahre als Assistenz der Geschäftsführung eines regionalen Energieversorgers in Familienbesitz tätig. In dieser Zeit eignete er sich umfassendes Know-how sowohl in der Energieversorgungsbranche, als auch in der Unternehmensführung an. Seine betriebswirtschaftliche Bildung lässt er insbesondere in die langfristige Entwicklung der e.less GmbH, aber auch in den Aufbau von strategischen Kooperationen einfließen.

 

 

Michael Baumgardt (CTO) ist ein renommierter Experte für Digital & Online, Fachbuchautor und Keynote-Speaker mit über 20 Jahren Berufserfahrung. Er war jahrelang in New York tätig und hat dort als Gründer und Geschäftsführer mit seiner Webagentur Startups unterstützt. Seit 2007 ist er wieder in Deutschland und als Unternehmensberater tätig. Er begleitet Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Digitalstrategie (z. B. Discovery Channel) und war als Leiter “Digital & Online Marketing” der Möbelhauskette Segmüller für den Aufbau deren Online-Abteilung verantwortlich. In dieser Zeit konnte er allein durch Weboptimierung (UI/SEO) die Besucherzahl um über 700 Prozent steigern.

 

 

Tünde Schießl (COO) verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Unternehmensführung. Sie hat bereits verschiedene Unternehmen gegründet und während der Gründung begleitet. Nachdem sie einige Jahre selbständig international in der Modebranche erfolgreich tätig war, führte sie mit ihrem Ehemann Unternehmen in der Werbevertriebs- und in der Energieversorgungsbranche. Durch ihre Vertriebsstrategien, konnte Sie die Kundenzahlen, insbesondere im B2B-Bereich, regelmäßig vervielfachen. Ihre jahrelange Erfahrung aus der Personal- und Tagesgeschäftsführung lässt sie in die e.less GmbH einfließen und leitet dort das operative Geschäft.

 

e.less arbeitet bereits heute mit über 20 Energieversorgern zusammen; die Verhandlungen mit weiteren Versorgern laufen kontinuierlich. Zu den Versorgern zählen Anbieter mit internationaler Reichweite ebenso wie regionale Versorger und Stadtwerke - insgesamt eine sehr heterogene Mischung.

Partner von e.less

Seit dem Launch des Online-Marktplatzes im Januar 2018 wurden bereits 2.100 Tarifsuchen registriert und über 200.000€ Umsatz an teilnehmende Versorger vermittelt. Die Aktivität auf dem Marktplatz wächst monatlich um 95 Prozent. Auch die Anzahl der Energieversorger auf dem Portal steigt zügig an: Bisher sind schon über 20 Energieversorger als teilnehmende Anbieter unter Vertrag, für die Monate Mai bis Juli rechnet e.less bereits mit 5 weiteren Anbietern.

Key Facts

Auf mehrfachen Wunsch seitens der Energieversorger hat das Unternehmen sein Portfolio im April 2018 bereits um einen weiteren Service erweitert: e.less stellt Energieversorgern sein innovatives Vertriebssystem als Whitelabel-Lösung zur Verfügung. Das Angebot beinhaltet die Anpassung des Portals an das entsprechende Corporate Design, die Implementierung der Versorgungstarife sowie die Einstellung eines zugehörigen Vertragsgenerators mit den Formularen des Energieversorgers. Der Energieversorger erhält damit einen Kanal zur Direktvermarktung von Gewerbestrom über die eigene Webseite und entrichtet e.less für jeden darüber vermittelten Vertrag eine Bearbeitungsgebühr.

Neben Strom wird e.less ab Sommer 2018 auch Gas in den Online-Marktplatz integrieren und das Angebot auch für Gewerbekunden erweitern, die einen Jahresverbrauch von unter 100.000 Kilowattstunden Strom haben (SLP-Kunden; SLP = Standardlastprofil). Mittel- bis langfristig kommen Smart Meter, E-Ladestationen und Energieberatung hinzu, so dass e.less zur zentralen Anlaufstelle für alle energierelevanten Fragen wird, die man als Gewerbestromnutzer haben kann.

Plan e.less

Die sehr positive Rückmeldung des Marktes spiegelt sich auch in der Mitarbeiterzahl von e.less wieder. Bis zum Ende des Jahres plant e.less insgesamt fünf weitere Kollegen einzustellen. Das komplette Team wird diesen Sommer in ein neues Bürogebäude einziehen, das sich ebenfalls in Augsburg befindet und beste Voraussetzungen für das weitere Unternehmenswachstum schafft.

Mit dem Kapital der Crowd wird in die weitere Entwicklung des Produktportfolios, in die Skalierbarkeit der IT-Infrastruktur und die Intensivierung des Vertriebs investiert, um e.less nachhaltig als führenden B2B-Online-Marktplatz für Energie in Deutschland zu etablieren. 

100.000 EUR

Das Erreichen der Fundingschwelle ermöglicht es, die Softwareentwicklung voranzutreiben und den e.less Online-Marktplatz mit neuen Funktionen und Verbesserungen auszubauen. Dies umfasst neben der Erweiterung zum Preisvergleich von Gasversorgungsverträgen auch die Weiterentwicklung der White-Label Lösung.

200.000 EUR

e.less investiert in die Verstärkung des Vertriebs zur Akquisition von Gewerbekunden und Energieversorgern. Darunter fällt die Intensivierung der Telefonakquise, aber auch die Optimierung des CRM, um Kunden und Energieversorger durch intelligente Scoring-Verfahren und Blueprint-Prozessen zielgerichtet und effizient im Entscheidungsprozess zu begleiten und zu überzeugen. 

400.000 EUR

e.less investiert in eine hochmoderne IT-Infrastruktur, die es ermöglicht Entwicklungsprozesse deutlich schneller und effizienter im Unternehmen abbilden zu können. Die Investitionen umfassen neben der Anschaffung neuer Hardware insbesondere auch die Verlagerung der gesamten Software-Entwicklung in eine cloud-basierte Umgebung. Das Ergebnis ist eine optimale technische Grundlage, um die langfristige Skalierbarkeit des Unternehmens auch bei starkem Wachstum gewährleisten zu können und anspruchsvolle Entwicklungsprojekte hocheffizient abbilden zu können.

600.000 EUR

Das Fundinglimit stellt zusätzliches Kapital zur Verfügung, um die bundesweiten Marketingkampagnen, insbesondere zum Ende des Jahres hin, zu verstärken und die Brand-Awareness von e.less zu erhöhen. Teil der Marketingmaßnahmen ist dabei auch eine TüV-Zertifizierung. Das TüV-Siegel belegt die Qualität der e.less Dienstleistungen in der Kommunikation mit potentiellen Partnern und Neukunden.

  • den Pionier im Energievergleich mit einem einzigartigen Vertriebskonzept für Gewerbestrom,
  • die Technologieführerschaft, die bereits über 20 namenhafte Versorger überzeugt hat,
  • den Gewerbestrommarkt mit einem jährlichen Potential von über 9 Milliarden Euro
  • in ein anbieterunabhängiges Vergleichsportal, das endlich eine Win-Win-Situation für alle Marktteilnehmer schafft,
  • in ein agiles und schnelles Startup mit jahrelanger unternehmerischer Expertise

19.04.2018 | Smarter World

21.03.2018 | MM Maschinenmarkt

07.02.2018 | energate Messenger

06.02.2018 | energate Messenger

01.02.2018 | hightech campus

19.01.2018 | EUWID Neue Energie

19.01.2018 | Greentech Germany

16.01.2018 | energate Messenger

ab 500 EUR bis 750 EUR: “Starter-Pack” - USB-Stick

Sie erhalten einen USB-Stick mit 16 GB Speicherkapazität im e.less-Design. Der Stick hat ein praktisches Scheckkartenformat.

ab 1.000 EUR bis 4.750 EUR: “Energieschub” - Powerbank

Bleiben Sie auch unterwegs mit e.less unter Strom! Sie erhalten eine Powerbank mit USB-Anschluss im e.less-Design und haben damit jederzeit Zugriff zu einer mobilen Energiequelle. 

ab 5.000 EUR bis 9.750 EUR: “Friends & Family” - Persönliche Einladung

Werden Sie Teil der e.less-Erfolgsstory! Wir laden Sie zu unserem exklusiven e.less Friends & Family-Dinner ein, das im Herbst 2018 in Augsburg stattfindet. Genießen Sie u. a. spannende Kurzvorträge von Experten und erhalten Sie Zugang zu einem hochkarätigen Netzwerk unserer Partner aus der Energieversorgungsbranche. Lernen Sie außerdem bei einer persönlichen Führung der e.less-Gründer die Fuggerstadt Augsburg kennen.

10.000 EUR: “Energiemanager” - Persönliche Einladung & Smappee

Sie erhalten eine persönliche Einladung zu unserem Friends & Family-Dinner und werden außerdem mit einem Smappee Energiemonitor ausgestattet. Dieser erlaubt es Ihnen jederzeit zuhause Ihren aktuellen Stromverbrauch zu erfassen und kinderleicht zu monitoren - ganz wie bei den e.less RLM-Gewerbekunden!

Mit einem „Seed Investment“ in e.less haben Sie die Chance auf mehrfaches Renditepotenzial:

Exit

Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende

Bonuszins

gewinnabhängige, jährliche Bonuszinsen, sobald der Break-even erreicht wird

Endfälliger Basiszins

endfällige Basisverzinsung von 1 % p. a.

Bonuszins

der Early-Investor-Bonus erhöht die Investmentquote um 10 %
(nur bei einem Investment bis einschließlich 24. Mai 2018)



Jetzt investieren


e.less GmbH
Werner-von-Siemens-Str. 6
86159 Augsburg

Handelsregisternummer: HRB 31137
Amtsgericht: Augsburg
Gründungsjahr: 2016
Geschäftsführer: Alexander Schießl

Telefon: +49 (0) 821 899998-0
E-Mail: invest@eless.de 
Web: https://www.eless.de/ 
Facebook: https://www.facebook.com/eless-1899165473692366/ 
Twitter: https://twitter.com/eless_de 

Vermögensanlagen-Informationsblatt: VIB e.less GmbH