Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die Vela Entertainment Studios UG (haftungsbeschränkt). Für die hier von MadDog Comics präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die MadDog Comics als Anbieter verantwortlich. Die von der MadDog Comics gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


MadDog Comics

Mit der deutschen E-Comic App von MadDog Comics für PC, iPad und Android Smartphone hast du deine Comics ab sofort jederzeit dabei. Für immer. Und überall.



Erfolgreich finanziert

100.000

Euro investiert

100.000

Euro Fundingziel

154

Investoren

08.11.2012

Finanziert am

UPDATE

MadDog Comics, Juni 2017

Leider musste die Vela Entertainment Studios UG ihren Geschäftsbetrieb einstellen. Trotz intensiver Bemühungen ist es nicht gelungen, eine ausreichende Marktdurchdringung zu erlangen und so den Fortbestand des Unternehmens zu sichern.


WAS IST MadDog Comics?

MadDog Comics bietet eine ständig wachsende Auswahl an Comics in digitaler Form, die man über Apps oder im Web direkt lesen kann. Die Comics werden speziell für die Phones und Tablets für einen Panel-by-panel Lesemodus aufbereitet. Wir wollen die Anlaufstelle für Comics werden. Neben zahlreichen teilweise exklusiven Inhalten, die man nach einer Leseprobe kaufen kann, findet jeder bei uns auch viele Gratisinhalte. Bei MadDog gibt es permanent Neuerscheinungen, große Serien wie Star Wars, Walking Dead, Abrafaxe und große Themen wie Science Fiction, Steampunk und Kids.


Bild 1: Website mit umfangreichem Gratismaterial, Neuerscheinungen und großer Auswahl




WIE KOMMT MAN AUF SO EINE IDEE?

In dem man sein Smartphone mal wieder zuhause sucht und es dann auf dem aktuellen Comic von Splitter findet, den man am Abend vorher auf dem Sofa angefangen hatte zu lesen. Dann kommt eins zum anderen. Wieso den Comic nicht als App auf das Phone bringen? Apps entwickeln können wir doch. Wäre doch cool. Aber so eine große Seite auf dem kleinen Phone? Vielleicht doch nicht so toll. Wäre trotzdem cool. Abends mit Freunden kommt das Thema dann wieder auf: „Ja, ist cool, müsste dann aber ….“. Der Rest dann im Zeitraffer: Usability Anforderungen definiert - technische Machbarkeit mit Entwicklern geprüft – Verlag kontaktiert – Absage bekommen – erneuter Versuch bei einem anderen Verlag – Business Case grob gerechnet - Prototyp gebaut – Prototyp weggeworfen – neu gemacht – Tests mit Freunden und Familie – sich skeptisch anschauen lassen – trotzdem deren Verbesserungen eingebaut – erste Apps veröffentlicht – Business Case prüfen und ausarbeiten - positives Feedback von Kunden und Verlagen bekommen und kritisches Feedback umgesetzt– einen eigenen Editor entwickelt um mehr Inhalte bearbeiten zu können - mehr Verlage – mehr Apps – mehr Inhalte – Überblick verloren – Lösung: Wir brauchen ein eigenes Kiosk! – MadDog Comics!


Bild 2: Optimiertes „Panel-by-Panel“ Lesen auf dem Smartphone



Bild 3: MadDog Comics bequem auf Tablets genießen




WAS MACHT MadDog Comics EINZIGARTIG?

Da steht am Anfang die Leidenschaft für Comics und Technologie. Wir lesen jedes Comic, welches uns die Verlage zur Verfügung stellen. Jeder Comic wird bei uns von begeisterten Comic-Lesern so bearbeitet, dass ein optimaler Lesefluß auf den Devices möglich ist. Wir bieten daher jeden Comic auch im „Bild für Bild“-Modus (Panel-by-panel) an. Das menschliche Auge wird dabei durch den Comic „Bild für Bild“ geführt. Gerade auf Smartphones bereitet so das Lesen maximale Freude, während auf einem Tablet „Seite-für-Seite“ der präferierte Lesemodus ist.

Dann ist es die Vision von der Digitalisierung der Medien: Die eigene Sammlung immer und überall dabei zu haben. Zu lesen und Spaß zu haben, wenn ich Zeit, Lust und Laune habe. Am Flughafen, in der Bahn, in Pausen oder auf dem Sofa.

MadDog Comics soll die Anlaufstelle für Comics werden. Hier soll man digitale Comics finden aber bald auch die Printprodukte. MadDog Comics arbeitet dabei mit den Verlagen und Künstlern sehr eng zusammen und versucht deren Inhalte so aufzubereiten, dass die Anwender Spaß an Comics haben. Und zwar immer und überall auf deren Smartphone, Tablets und im Web. Wir bringen die Inhalte auf alle relevanten Phones und Tablets. Dabei müssen die Inhalte nur einmal gekauft werden und können auch nach einem Anbieter- oder Gerätewechsel noch gelesen werden dank der Comic-Cloud.

MadDog bündelt Inhalte unterschiedlicher Genres und Verlage. Wir machen auch nicht vor alten Klassikern wie den Gespenstergeschichten halt, die extra eingescannt und digitalisiert wurden. Das Angebot an Comics ist so heterogen und verschieden wie die Zielgruppe. Wir wollen jedem etwas bieten können.


Bild 4: Die browserbasierte MadDog Comics Version für PC und MAC



Bild 5: Persönliche Optionseinstellungen für verbessertes Lesen




WIE VERDIENEN WIR GELD?

MadDog verkauft e-Comics über seine Apps auf Smartphones und Tablets sowie über die MadDog Website und erzielt hier eine Marge. Bei Verkäufen über den Google Play Marktplatz, den iTunes Store oder bei Microsoft werden die üblichen Gebühren abgezogen. Weiterhin wird kooperierenden Verlagen angeboten, eigene White-Label Lösungen für Ihre Inhalte zu nutzen. Mittelfristig ist es angedacht, für echte „Papier Fans“ auch die Printausgaben der Comics anzubieten, um die große Sammelleidenschaft bei Comics zu befriedigen.

Daneben werden auch Erlöse über Lizensierungen der Content-Cloud an andere Publisher sowie über Content-Deals mit Mobilfunkbetreibern und Herstellern von Smartphone und Tablets erzielt.



WER STEHT HINTER MadDog Comics, WER SIND DIE PARTNER?

Hinter MadDog Comics steht mit Vela Entertainment Studios ein junges motiviertes Team von inzwischen mehr als 12 Comic-Enthusiasten und Technikliebhabern. Wir bündeln junge talentierte Entwickler mit der Erfahrung für Entrepreneur und Business Development sowie mit der Branchenexpertise. Vela wurde Ende 2010 von Sebastian Witzmann in Düsseldorf mit der Motivation gegründet, Medieninhalte auf mobilen Endgeräten erlebbar zu machen. Seit Januar 2012 verstärkt Christian Klasen, vorher Microsoft Deutschland, das Team im Bereich Business Development.

Sebastian, 1976 geboren, Geschäftsführer von VELA, hat Rechtswissenschaften studiert, einen Master in General Management und ist bereits seit vielen Jahren als Unternehmer aktiv. Im Laufe der Zeit hat er sich auch mit Medienproduktionen beschäftigt, kennt das Verlagsgeschäft aus erster Hand und kann auch den Brückenschlag zur IT machen.

Christian, Jahrgang 1973, verantwortlich für Business Development und strategische Partnerschaften, hat Betriebswirtschaftslehre studiert, bei PWC Consulting Erfahrungen gesammelt, dann bei Intershop den eCommerce zu „Dotcom-Zeiten“ mit angetrieben und ist dann nach mehreren Jahren Selbständigkeit zuletzt bei Microsoft als Business Development Manager gelandet. Statt dort aber immer weiterhin Innovationen in die Märkte zu treiben, wollte er wieder selbst aktiv werden.


Bild 6: Sebastian & Christian: Sebastian Witzmann (links, der Superman, der sich kurz vor den Dreharbeiten noch die Nase gebrochen hatte) und Christian Klasen (rechts, Batman in Zivil)




WAS KOMMT ALS NÄCHSTES?

MadDog ist erst seit Anfang Mai 2012 online und hat schon zahlreiche Inhalte verfügbar. Seit mehr als einem Jahr haben wir MadDog Comics vorbereitet. Durch viele Einzelapps haben wir Erfahrung hinsichtlich Usability, Aufbereitung der Medien, Infrastruktur und Geschäftsmodelle sammeln können. Für MadDog Comics sind nun einige Apps wie bspw. Android und iPad Apps schon live, andere noch in der Entwicklung oder stehen kurz vor der Veröffentlichung. Diese gilt es, permanent zu verbessern und den Nutzerwünschen anzupassen. Wir wollen, dass die Comics auf allen relevanten Plattformen funktionieren. Deswegen entwickeln wir gerade auch schon die Windows Versionen.

Parallel arbeiten wir eng mit den Verlagen zusammen. Permanent kommen neue Inhalte auf die Plattform und neue Kooperationen werden geschlossen. Mit einigen Verlagen werden eigene Verlags-Apps umgesetzt. So haben wir ganz aktuell für die Abrafaxe vom Mosaik-Verlag aus Berlin für Android-Geräte eine App gelauncht.

Im Herbst wollen wir in den Versandhandel für Printprodukte einsteigen. Verlage sehen in den digitalen Inhalten mit den Leseproben die perfekte Vertriebsplattform für die gedruckten Ausgaben. Gerade viele Sammler wollen die Ausgaben als gedrucktes Werk auch im Schrank stehen haben und werden weiterhin diese kaufen.

Als Vorbereitung für den Versandhandel bereiten wir unseren Community-Bereich vor. Wir sehen dies als notwendigen Schritt, um Reichweite zu generieren, aber auch um die Fangemeide dauerhaft zu binden. In diesem Bereich wollen wir alles rund um Comics in Form von Channels anbieten. Comic-Schulen geben Anleitungen wie man Comics zeichnet, ein Comic-TV zeigt aktuelle Rezensionen und Produktneuvorstellungen und Verlage und Künstler können ihre neusten Werke vorstellen.



WARUM IN MadDog Comics INVESTIEREN?

Weil wir an unsere Idee und unser Geschäftsmodell glauben. Kunden und Verlage bestärken uns täglich in unserer Vision und in unserem Tun. Wir wissen, dass es ein langer Weg mit kleinen Schritten wird. Aber wir wollen ihn gehen. Wir haben uns bisher von Projektarbeit finanziert und sind schon so weit gekommen. Aber wir haben noch viel vor. Die Projektarbeit hindert uns in der Entwicklung von MadDog Comics. Wir sind nicht so schnell wie wir gerne wollen, können nicht so schnell reagieren. Daher müssen wir uns fokussieren. Dann können wir schneller und konzentrierter an MadDog Comics arbeiten.

  • Weil wir Comics, Medien und Technik lieben.
  • Weil wir eine sehr große Zielgruppe mit atemberaubenden Inhalten adressieren.
  • Weil wir mit Verlagen und Künstlern in die digitale Zukunft gehen.
  • Weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass die Nutzer für guten Inhalt auch bezahlen!



SWOT





Gratis Comics für Investoren

Jeden Monat erhalten alle Investoren von MadDog Comics einen Gratis-Comic ihrer Wahl. Das Angebot startet nach Abschluss des Crowdfundings und gilt bis zum Ende der Beteiligungslaufzeit.




Unternehmensdaten
Gesellschaftsform: Unternehmergesellschaft
Gründungsjahr: 2010
Geschäftsführer: Sebastian Witzmann

Kontaktdaten:
Vela Entertainment Studios UG (haftungsbeschränkt)
Rathausufer 23
40213 Düsseldorf

Tel.: +49 211 90 32 94 171
E-Mail: info@velastudios.de







Die Vela Entertainment Studios UG (haftungsbeschränkt) ist für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen verantwortlich.





Updates

AKTUELLES UPDATE

MadDog Comics, 23.10.2012:

MadDog Comics on tour!

Das Team von MadDog Comics ist fleißig auf Messen unterwegs und gewinnt dabei jede Menge neue Fans und Nutzer: bei Facebook gibt es Fotos von der Frankfurter Buchmesse >> und der #SPIEL2012/Comicaction! >>













Auf dem Bild links ist übrigens Dietmar Krüger (Kim Luna) am MadDog Comics Stand bei der Comicaction zu sehen!

AKTUELLES UPDATE

MadDog Comics, 11.10.2012:

MadDog Comics nun auch auf dem iPhone!

MadDog Comics erweitert sein wachsendes Publikum um die iPhone Nutzer: Seit dieser Woche ist ein neues Update der MadDog Comics-App im iTunes App Store von Apple verfügbar. Mit diesem Update lässt sich die MadDog Comics-App nun endlich auch auf dem iPhone nutzen!

Gleich im App-Store herunterladen! >>




AKTUELLES UPDATE

MadDog Comics-Team, 10.10.2012:

Neue Verlags-Kooperationen für noch mehr Comic-Auswahl



Das Team von MadDogComics baut unermüdlich neue tolle Verlags-Kooperationen auf, damit immer mehr beliebte Comics und Comicreihen über die App verfügbar werden – und immer mehr Menschen ihre Lieblingscomics bei MadDog Comics finden!

In den letzten Tagen sind wieder 2 neue spannende Kooperationen gestartet: mit Laska Comix und mit Asylum Press aus den USA! Bei Laska Comix kommen eher poetische Comicfans auf Ihre Kosten, Asylum Press veröffentlicht Comics für Erwachsene, unter anderem auch die Serie EEEK!, die Retro-Horror jetzt auch aufs Handy-Display zaubert.

AKTUELLES UPDATE

MadDog Comics-Team, 18.09.2012:

Neues Informationsvideo!



Vela Entertainment Studios vertreibt nicht nur über die e-Comic-Plattform „MadDog Comics“ speziell für das Internet und mobile Apps aufbereitete E-Comics, sondern stellt seine Technologie auch als White-Label-Lösung Verlagen zur Verfügung. Mit diesem Konzept ist das Startup bereits seit 2011 erfolgreich und kann sich über wachsende Kundenzahlen freuen. Ein bekannter Kunde ist der Showkoch Thomas Sixt, der damit bereits über 100 Rezept-Apps realisiert hat. Wie das funktioniert und welche umfangreichen Leistungen die Macher von MadDog Comics, die Vela Entertainment Studios, darüber hinaus anbieten, zeigt dieses kurze Video.

Außerdem entwickelt das Unternehmen die Publishing-Lösung derzeit weiter und bereitet sie für Windows 8 vor.

All dies ist für Sie spannend, denn mit einem Investment über unsere Plattform beteiligen Sie sich an dem Unternehmen Vela Entertainment! Das Video darf gern geteilt werden.

Übrigens: Mit den aktuellen Userzahlen liegt MadDog Comics über den Zahlen im Businessplan!


AKTUELLES UPDATE

MadDog Comics, 16.08.2012:

Expansion: MadDog Comics startet in Spanien! ¡Olé!

Vier Monate nach dem erfolgreichen Start von MadDog Comics als DIE deutsche E-Comic-Plattform folgt nun die Ausweitung ins europäische Comic-Geschäft:

MadDog Comics startet mit einer eigenen E-Comic App und Webpräsenz für den spanischen Comic- und E-Book-Markt. Gestaltet und geleitet wird das spanische E-Comic-Geschäft von Madrid aus.

Weiterlesen >>