Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die Pyramics GmbH. Für die hier von der Pyramics GmbH präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die Pyramics GmbH als Anbieter verantwortlich. Die von der Pyramics GmbH gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


Pyramics

Mit Pyramics lernen Einzelhändler ihre Kunden jetzt auch offline kennen.

Aktueller Fundingstatus

167.000

Euro investiert

250.000

Euro Fundingziel

Dies ist das aktuelle Fundingziel. Es ist eine Erhöhung auf maximal 500.000 Euro (Fundinglimit) möglich. Die Fundingschwelle in Höhe von 100.000 Euro wurde am 05.07.2018 erreicht.
203

Investoren

3

Tage noch

Was macht Pyramics genau?

Pyramics entwickelt und vermarktet ein kompaktes, vollständig integriertes Hard- und Softwaresystem zur datenschutzkonformen Erfassung und Auswertung von demografischen Merkmalen und Daten des stationären Kaufverhaltens. Es wird in unterschiedlichen Anwendungsbereichen des stationären Einzelhandels eingesetzt (Retail Analytics) und hat zum Ziel, in der Offline-Einkaufswelt eine vergleichbare Qualität der Kunden- und Reichweitenanalyse zu liefern, wie sie im E-Commerce heute technischer Standard ist.

Hierzu bietet Pyramics Komplettlösungen zur Erfassung und Auswertung anonymisierter Kundendaten, welche – ausgerichtet auf den jeweiligen Einsatzzweck – in einem Produktsortiment mit unterschiedlichem Funktionsumfang zusammengefasst sind. Kernstück der Technologie ist ein vom Unternehmen entwickelter optischer Sensor. Dieser verwendet eine unternehmenseigene Gesichtserkennungssoftware, um das Alter und Geschlecht von Personen zu ermitteln, deren Blickkontakte zu qualifizieren, die Blickdauer zu quantifizieren und Attribute wie Brillen, Bärte, Make-up oder Kleidungsstile zu erkennen.

Auf Basis dieser demografischen Kundendaten kann der Einzelhändler z. B. erkennen, (1) welche Zielgruppen sich zu welchem Zeitpunkt in seinem Geschäft befinden, (2) wie sich verschiedene Filialen hinsichtlich ihrer demografischen Käuferstruktur voneinander unterscheiden, (3) welche Umsätze mit welcher Zielgruppe erzielt werden, um umsatzstarke von umsatzschwachen Käufergruppen zu unterscheiden, (4) ob gezielte Werbekampagnen an eine bestimmte demografische Gruppe tatsächlich zu den gewünschten Ergebnissen geführt haben und vieles mehr.  Kurz gesagt, Pyramics hilft dem Retailer, seine Kunden besser kennenzulernen.

Die Geschäftsidee entstand 2015 während eines Ferienjobs. Der Gründer Thomas Fehn arbeitete damals für eine Marktforschungsagentur und hatte die Aufgabe, mit drei weiteren Studenten eine Woche lang in der Filiale einer Bekleidungskette Kunden zu zählen und deren demografische Daten Alter und Geschlecht aufzunehmen. Thomas wurde schnell deutlich, dass diese Methode nur zu unpräzisen und lückenhaften Ergebnissen führen kann, weil die vier Studenten Personen einfach mehrfach per Hand erfasst hatten und bei der Altersschätzung meist total daneben lagen. Der Auftraggeber würde mit dieser veralteten Methode also niemals die verlässliche Datenbasis erhalten, die er eigentlich benötigt, um zu verstehen, welche Kundengruppen sich in seiner Filiale befinden. Er erhält immer nur einen kleinen Ausschnitt der Realität.

Als Student der Wirtschaftsinformatik kam Thomas schnell zu dem Ergebnis, dass sich durch den Einsatz einer intelligenten Technologie weitaus präzisere, vollständigere und qualitativ hochwertigere Ergebnisse für den Einzelhändler erzielen lassen. Hieraus entstand die Idee, mit hochauflösenden Kameras den Prozess der Kundenzählung zu automatisieren und zusätzlich eine Software zu entwickeln, die demografische Daten verlässlich erkennen und statistisch präzise und datenschutzkonform verarbeiten kann.

Wir sehen vier zentrale Aspekte, in denen wir uns von anderen Anbietern besonders unterscheiden:

Pyramics verfügt mit der vom Unternehmen entwickelten Gesichtserkennungssoftware über die höchste Analysequalität am Markt, welche durch Verwendung modernster Deep-Learning-Technologien und die Verwendung hochwertiger Kameras erreicht wird. Bei der Erkennung von Personen und der Bestimmung ihres Geschlechts sowie bestimmter Attribute (Bart, Brille) erreichen wir konstant über 95 % an korrekten Ergebnissen. Die Alterserkennung ist ebenfalls äußerst präzise und weicht maximal um fünf Jahre vom tatsächlichen Alter der Person ab (je älter der Mensch, desto schwerer fällt die Einschätzung).

Mit unserer technischen Expertise in der Hardware und Software können wir unseren Kunden Komplettlösungen anbieten, die zudem besonders einfach in der Installation und im Betrieb sind. Ein Export der erhobenen Daten in andere Business-Intelligence-Systeme ist einfach möglich und erlaubt dem Kunden komplexe Analysen sämtlicher Unternehmensdaten als Voraussetzung für strategische Entscheidungen.

Pyramics erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen der strengen Europäischen Datenschutz-Verordnung (EU-DSGVO). Insbesondere nicht-europäische Anbieter tun sich hiermit sehr schwer.

 

Die Hardware hat einen extrem geringen Stromverbrauch und spart dem Kunden dadurch hohe laufende Kosten. Da ausschließlich Komponenten mit Industriestandard verbaut werden, besitzen die Pyramics-Systeme eine lange Lebensdauer.

Im ersten vollständigen Geschäftsjahr 2017 erzielte Pyramics Umsatzerlöse in Höhe von rund 117.000 Euro und einen Gewinn in Höhe von rund 11.000 Euro nach Steuern. Während dieses Betriebsergebnis noch vor allem im Projektgeschäft realisiert wurde, wird sich Pyramics nach Abschluss der Crowdfunding-Kampagne nunmehr auf die Vermarktung seiner Technologie konzentrieren und verfügt hierfür über ein diversifiziertes Einnahmemodell. Die optischen Sensoren werden vom Kunden zu einem Preis von durchschnittlich 984 Euro pro Einheit käuflich erworben. Der Vertrieb erfolgt sowohl direkt als auch über Distributoren. Zusätzlich zum Hardwareverkauf zahlt der Kunde eine monatliche Gebühr in Höhe von 5 Euro pro Sensoreinheit für den Datenzugang. Dies sichert Pyramics wiederkehrende Lizenzgebühren.

Das Kernteam von Pyramics bilden aktuell sechs Personen mit einem komplementären Kompetenzprofil.




Ideengeber und Geschäftsführer von Pyramics ist Thomas Fehn. Er hat Wirtschaftsinformatik studiert und war bereits vor der Gründung von Pyramics seit 2010 mit einem eigenen IT-Beratungsunternehmen unterwegs. Bei Pyramics ist Thomas für die Koordination von Sales, Marketing, Finanzen und Organisation verantwortlich.

 

 





Das Entwicklerteam wird von Johannes Radmer geleitet. Johannes hat sein Informatikstudium an der TU Berlin abgeschlossen und ist Experte auf den Gebieten der Sensorik, der Bildverarbeitung, der Objekterkennung und des maschinellen Lernens. Durch sein Studium und seine Industrieerfahrung besitzt er tiefes Know-how im Bereich der Entwicklung von Backend-Systemen, C++-Applikationen, Datenbank-Applikationen und Statistiken. Bei Pyramics ist Johannes zuständig für die Koordination der Softwareentwicklung, die Produktentwicklung und das Vorantreiben von Innovationen.






Lutz ist seit September 2017 Teil von Pyramics. Durch sein Studium im Fachbereich Mathematik ist er bei uns für die Erstellung der Statistiken und Reports, sowie der Programmierung der Pysense Software zuständig. Seine Schwerpunkte im Studium lagen auf den Bereichen der Visualisierung von großen Datenmengen, sowie der Signal und Bildverarbeitung von Kamerasystemen.

 






Während seines Informatikstudiums hat sich Tim vor allem mit der Entwicklung verteilter Systeme und Netzwerke beschäftigt. Er ist leidenschaftlicher Frontend-Entwickler und bei Pyramics für den Aufbau der Sensorverwaltungsplattform PyCtrl und die Webanalyseplattform PyView zuständig. Des Weiteren gestaltet er die Unternehmenswebsite und kümmert sich um die Backend-Infrastruktur. 

 







Michelle ist die gute Seele des Unternehmens. Sie unterstützt uns derzeit als Werkstudentin in den Bereichen Buchhaltung, Controlling, Terminvereinbarung, dem Erstellen von Präsentationen und allem, was täglich anfällt. Sie studiert derzeit technische Informatik an der TU Berlin und ist bereits seit 2017 Teil des Team

 

 






Christopher J. Neubürger ist als freier Mitarbeiter für Marketing und Vertrieb bei Pyramics tätig. In den letzten vier Jahren arbeitete er bei Atal im Direktvertrieb und ist somit bestens mit professionellem Kundenumgang vertraut. Seit 2018 ist er bei Pyramics mit an Bord und unterstützt das Unternehmen mit seinen bereits gesammelten Erfahrungen.

Die Hard- und Softwareentwicklung stellen die Kernkompetenzen von Pyramics dar. Für die Produktion der Hardwarekomponenten und für den Vertrieb agiert Pyramics in einem leistungsstarken internationalen Partnernetzwerk:

Produktionspartner

Produktionspartner

Vertriebspartner

Vertriebspartner
Wo steht Pyramics und wo geht es hin?

Die Technologie wurde in den zurückliegenden drei Jahren bis zur Marktreife entwickelt und in den letzten zwei Jahren in zahlreichen Kundenprojekten auf die spezifischen Marktanforderungen hin optimiert. Pyramics befindet sich damit in einer guten Ausgangsposition, um mit den Mitteln der Crowdfunding-Kampagne und den bereits am Markt etablierten Partnern, das Produkt innerhalb des nächsten Jahres in der DACH-Region fest zu verankern und in den darauffolgenden zwei Jahren europäischer Marktführer im Bereich der demografischen Kundenanalyse zu werden.

Durch den verstärkten Besuch von internationalen Fachmessen, sollen in den nächsten drei Jahren weitere Vertriebspartner von Retail-Analytics-Lösungen in das Partnerprogramm aufgenommen werden, um so mittelfristig eine Ausweitung des Geschäftsgebietes auf die Märkte Nord-Amerika, Süd-Amerika und China realisieren zu können.

Auf diese Weise möchte Pyramics nachhaltig am Wachstumsmarkt ‘Retail Analytics’ partizipieren, dessen globales Marktvolumen nach Schätzungen der Marktforschungsagentur Research&Markets von 3,0 Mrd. Euro im Jahr 2017 auf 7,35 Mrd. Euro im Jahr 2022 ansteigen wird. Dem hierin am stärksten wachsenden Marktsegment der Personenzählung, in dem sich auch Pyramics bewegt, wird ein Volumen in Höhe von 1,64 Mrd. Euro prognostiziert.

Ab 100.000 Euro

werden wir ein kleines Produktlager in Deutschland eröffnet, um Anfragen von Kunden mit einer maximalen Lieferzeit von zwei Wochen bedienen zu können.

Ab 250.000 Euro

werden wir sowohl unsere Lagerkapazitäten erweitern, als auch eine professionelle Service- und Support-Struktur bereitstellen.

Ab 400.000 Euro

werden wir unsere Marketing- und Sales-Struktur ausbauen, um neue Distributoren und Endkunden aus dem Bereich Retail gewinnen zu können. Zudem werden verstärkt Werbekampagnen aufgesetzt, welche einer schnelleren Akquirierung von Neukunden im Direktvertrieb dienen.

Ab 500.000 Euro

können neue Software-Funktionalitäten wie die Detektion von ganzen Personen oder Autos umgesetzt und der Vertriebskanal für die Internationalisierung in die Länder Großbritannien, Frankreich, Spanien und Russland ausgebaut werden.

Die partiarischen Darlehensmittel sollen für den Ausbau der B2B-Vertriebsstruktur, den Aufbau eines Zentrallagers in Europa, den Aufbau einer soliden Support-Struktur sowie für die Weiterentwicklung der Software, insbesondere die Implementierung neuer Metriken, verwendet werden. Die durch die Crowdfunding-Kampagne einzuwerbenden Mittel in Höhe von 500.000 Euro sollen anteilig wie folgt verwendet werden:

Mittelverwendung Pyramics
  • eine zukunftsweisende Technologie, welche erstmals die Alters- und Geschlechterstruktur im stationären Einzelhandel datenschutzkonform erfasst,
  • eine ausgereifte Technologie, mit signifikantem Wettbewerbsvorsprung und einem hohen Medialen Bekanntheitsgrad,
  • eine starke Vertriebsstruktur mit Partnern, welche in DACH, Europa und Nord-Amerika tätig sind,
  • ein Produkt, das der stationäre Einzelhandel dringend benötigt.

“10.000 Sensoren pro Jahr können in Europa vertrieben werden” Martin Kämper, CEO | Data Components K+S GmbH

“Pyramics liefert die richtige Technologie und ich sehe da keine Alternative dazu” Thorsten Kies CEO Retail &Ariports | DILAX Intelcom GmbH

Medien Pyramics

Printmedien

11/2016               - HORIZONT - DMI DOOH GUIDE

03/2017               - DIE ZEIT - Sie blicken in dein Herz

09/2017               - Handelsjournal - Bis auf den Seelengrund.

01/2018               - Handelsblatt - Pyramics Start-up will die Gefühlslage von Kunden erfassen

02/2018               - Berliner Morgenpost - Was ein Lächeln bewirken kann

 

TV

17.05.2017        - ARD Tagesthemen

23.02.2018        - n-tv Ratgeber

 

Fachvorträge

03/2016               - EuroCIS

06/2017               - Connected Customer 2017

10/2017               - Good.School

03/2018               - Fachvortrag Karriereseminar 2018 Berlin

04/2018               - Fachvortrag IHK Stade

04/2018               - Fachvortrag BIIS Retail Real Estate Konferenz 2018

 

Messeauftritte                                                               (Produktausstellungen bei Partnern)

02/2016               - EuroCIS                                                          Pyramics GmbH

02/2016               - EmbeddedWorld                                              INFORCE

09/2016               - DMEXCO                                                         7Screen GmbH

11/2016               - Vision                                                             Basler AG

02/2017               - EmeddedWorld                                                AAEON

08/2017               - CDW | Las Vegas                                             Intel

 

Radio

02/2018               - 98.2 Radio Paradiso

Pyramics wurde von der Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik (For..Net) an der Universität Passau mit dem For..Net-Award 2017 für datenschutzkonforme IT-Innovationen ausgezeichnet. Die Auswahl wurde unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dirk Heckmann von einer erfahrenen Jury getroffen, die sich aus hochkarätigen Experten des Datenschutzrechts zusammensetzt.

Pyramics Goodie

Zuletzt aktualisiert am 15.10. um 11:55 Uhr

Ab 500 €

Kaffeetasse | Pyramics - KNOW YOUR CUSTOMERS. OFFLINE.

Ab 1.000 €

Erhalten Sie das Buch “Kopf schlägt Kapital: Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein” von Günter Faltin

und

Einmalig 10 % Rabatt auf eine Bestellung eines Pysense Sensors

(mit einem Gegenwert von 120 €) 

Ab 5.000 €

Ferngesteuerte Drohne mit Kamera und Fernsteuerung

und

Einmalig 40 % Rabatt auf eine Bestellung von bis zu zehn Pysense Sensoren

(mit einem Gegenwert von bis zu 4.800 €)

Ab 10.000 €

Einladung zu einem Gründer- & Investoren-Dinner nach Berlin

und

Einmalig 40 % Rabatt auf eine Bestellung von bis zu zwanzig Pysense Sensoren

(mit einem Gegenwert von bis zu 9.600 €)

Mit einem „Seed Investment“ in Pyramics haben Sie die Chance auf mehrfaches Renditepotenzial:

Exit

Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende

Bonuszins

gewinnabhängige, jährliche Bonuszinsen, sobald der Break-even erreicht wird

Endfälliger Basiszins

endfällige Basisverzinsung von 1 % p. a.



Jetzt investieren


Pyramics GmbH
Bismarckstraße 10-12
D-10625 Berlin

Telefon: +49 30 208 47 97 - 50
E-Mail: seedmatch@pyramics.com
Web: www.pyramics.com

Handelsregisternummer: HRB 176704
Amtsgericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Gründungsdatum: Mai 2016
Geschäftsführer: Thomas Fehn

 

Vermögensanlagen-Informationsblatt: VIB Pyramics GmbH