Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die SoFlow AG. Für die hier von der SoFlow AG präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die SoFlow AG als Anbieter verantwortlich. Die von der SoFlow AG gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


SoFlowVenture Debt

Stau und Parkplatznot adé: E-Mobility-Produkte für umweltschonendes und effizientes Pendeln. SoFlow – so far – so free

Erfolgreich finanziertÜberzeichnet

850.000

von 700.000 €

582

Investoren

08.10.2018

Finanziert am

8 %

Mindestrendite p. a.

Die Mindestrendite bemisst sich an der vertraglichen Festverzinsung. Die Gesamtrendite kann zusätzlich einen Early-Investor-Bonus und einen umsatzabhängigen Bonuszins beinhalten.

 

Neun von zehn Erwerbstätigen pendeln täglich, oft vom Land oder aus den Vororten in die Innenstadt und am Abend wieder zurück. Gleichzeitig verursacht der Individualverkehr, gerade in Städten, immer mehr Schwierigkeiten – von überlasteter Infrastruktur bis hin zu Umweltproblemen – und sieht sich mit neuen Restriktionen konfrontiert.

Wie viel Zeit Ihres Lebens vergeuden Sie damit, auf ein öffentliches Verkehrsmittel zu warten? Wie oft sind Sie auf der Suche nach einer nahegelegenen Parkmöglichkeit – von den Staustunden, die Sie im Auto verbringen, einmal ganz abgesehen? Und wie oft würden Sie gern kurze Distanzen schnell und dazu noch mit Freude zurücklegen?

Hier kommen wir ins Spiel. Unsere unterschiedlichen SoFlow-Produkte erleichtern Ihnen die tägliche Mobilität, geben Ihnen Freiheit, Flexibilität und Zeit zurück. Unsere Produkte lassen sich mit Angeboten des öffentlichen Verkehrs kombinieren und finden problemlos Platz in Ihrem PKW – damit Sie die erste und letzte Meile effizient, stressfrei und mit Spaß bewältigen können.

Von E-Tretrollern über E-Skateboards bis hin zu neuartigen E-Bikes – bei SoFlow findet jeder das ideale Transportmittel für seinen Mobilitätsanspruch.

Die E-Mobilität ist ein absolutes Trendthema, das mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Die Medien berichten fast schon täglich über die verschiedenen Möglichkeiten und Chancen, die die E-Mobilität mit sich bringt. Damit, wie wir Menschen uns in den nächsten Jahren fortbewegen werden, haben wir uns von Beginn an befasst und können mittlerweile viele Lösungen für die letzte Meile anbieten. Das Potenzial auf der ganzen Welt ist riesig, auch wenn der Markt noch sehr jung ist. Doch wie so oft hinkt die Gesetzgebung bei neuen und zukunftsweisenden Entwicklungen hinterher. So gibt es auch in Europa je nach Land unterschiedliche Anforderungen an die Produkte, deren individuelle Umsetzung ein großes Know-how erfordert. Abhilfe schafft eine Arbeitsgruppe der EU, in der wir mitarbeiten, um einen europaweit einheitlichen Standard zu etablieren. All diese Erfahrungen fließen in unsere Produkte mit ein.

Was ist SoFlow?
  • Die SoFlow AG mit Sitz in der Schweiz, von der aus der weltweite Verkauf, Marketing, Logistik und Kundenservice geleitet und koordiniert werden, hat seit der Gründung im Jahr 2015 zwei Tochtergesellschaften gegründet: Die SoFlow America Inc., um den amerikanischen Markt weiter auszubauen, sowie die SoFlow Tech (Wuxi) Co. LTD in China, um höchste Qualitätsstandards und Eigenentwicklungen umzusetzen.

  • Das junge Team, ansässig in der Schweiz, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Italien, USA und China, durchmischt mit erfahrenen Fachleuten und charismatischen Querdenkern mit verschiedenen kulturellen Hintergründen, bringt täglich seine Ideen und seine Kreativität ein. Das ermöglicht es uns, eine hohe Innovationsgeschwindigkeit bei neuen Produkten an den Tag zu legen und neue Märkte professionell aufzubauen.

  • Mit dieser Struktur ist es uns gelungen, unser selbst designtes und entwickeltes Elektro-Skateboard auf den Markt zu bringen. Für das im Jahr 2017 mit dem Red Dot Award ausgezeichnete Lou Board besitzen wir verschiedene Marken-, Design- und Patentrechte. Als einer der ersten haben wir im Gegensatz zu allen anderen Anbietern auf ein für die Mobilität auf Kurzstrecken geeignetes Fortbewegungsmittel gesetzt. Der Erfolg gibt uns recht.

  • Als nächstes wird ein neuartiger Elektro-Scooter, der innovative Ansätze für die Mobilität der Zukunft umsetzt, entwickelt. Produkte mit der Entwicklungsabteilung in der Schweiz und den Mitarbeitern in China äußerst kostengünstig und speditiv zu entwickeln, ist ein strategischer Vorteil für die SoFlow AG.

  • Mit unserem breiten Produktsortiment an selbst entwickelten und weiterentwickelten Vehikeln konnten wir innerhalb kürzester Zeit namhafte Kunden wie Media Markt, Go Sport, FNAC, Hertie, Otto, Manor, Fust, Galaxus, Zumiez oder Amazon für unsere Produkte begeistern.

Kurz gesagt: Unser Netzwerk von Firmen, Partnern, Verkäufern, Ingenieuren und namhaften Partnern (z. B. SBB-Schweizer Bundesbahnen, Schweizer Post, Renault etc.) sowie unsere geschützten Eigenentwicklungen in einem Markt mit riesigem Potenzial bringen uns in die Pole-Position, ein weltweit wichtiger Anbieter der “last mile of transportation” zu werden. Dies macht uns einzigartig.

Was macht das Startup einzigartig?

Unser Gründerteam hat online wie offline jahrelange Erfahrung im Retail Business, dem Maschinenbau sowie in der weltweiten Logistik. Als wir im Jahr 2015 in der Schweiz starteten, trieb uns der Wille an, eine bessere Lösung für die tägliche Mobilität zu finden. Wie viel Zeit wir auf unserem Arbeitsweg, insbesondere auf den letzten Kilometern bis zum Ziel, verloren, schien uns nicht mehr zeitgemäß. Auf der Suche nach dem richtigen Produkt, welches unser Problem lösen kann, stellten wir folgendes fest:

1. Es gab keinen Anbieter, der das Konzept der “last mile of transportation” so verstanden und umgesetzt hat, wie es sein sollte: Leicht, ohne Stress von A nach B zu kommen und dabei noch Spaß zu haben.

2. Es gab noch keinen internationalen Anbieter, der von der Logistik über den Kunden- und After-Sales-Service bis hin zu einem ausnahmslosen Qualitätsanspruch nach Schweizer Standard arbeitet.

3. Die vorhandenen E-Mobility-Produkte unterschieden sich kaum voneinander und erfüllten nicht den heutigen Anspruch, sich schnell, unkompliziert und individuell fortzubewegen.

Unser Fazit war: Die optimalen Produkte für die urbane Mobilität existierten schlichtweg noch nicht oder waren nicht transportfähig. Mit dieser Erkenntnis, dem Ziel, Lösungen für die drastisch zunehmenden Verkehrs-Problematiken in den Städten anzubieten sowie dem Bedürfnis, einfachere und schnellere Mobilität zu ermöglichen, bauten wir das Fundament unserer Firma. Mit den ersten eigen- und weiterentwickelten Produkten konnten wir bereits im ersten Jahr in zahlreichen renommierten Retail- und Online-Geschäften Fuß fassen.

SoFlow hat bereits im ersten verlängerten Geschäftsjahr 2015/2016 (18 Monate) durch Produktverkäufe 3 Mio. CHF Umsatz und einen EBIT von 0,5 Mio. CHF erwirtschaftet. Im Geschäftsjahr 2017 konnten die Erwartungen mit einem Ergebnis von über 2,1 Mio. CHF Umsatz und einem EBIT von 0,25 Mio. CHF nochmals übertroffen werden. Die Umsätze werden über B2B- und B2C-Kanäle generiert. Lag der Fokus bis Ende 2016 klar auf dem Schweizer Markt, der Entwicklung und dem Aufbau des Sortiments sowie der Definition und Etablierung der Firmenstrukturen, starteten wir Mitte 2017 mit der Expansion in die Märkte der EU und Nordamerikas.

In der Schweiz sind unsere Produkte bei allen namhaften Retailern wie Media Markt, Manor, Fust, Galaxus, Brack, Jelmoli u. v. m zu finden. In den USA konnten wir in den ersten acht Monaten über 220 PoS-Filialen für unsere Produkte gewinnen, darunter Händler wie Zumiez, b8ta, Fry's Electronics und Scheels. Außerdem startete der Online-Vertrieb über Amazon. Auch im europäischen Raum arbeiten wir nach erfolgreichen Tests im Geschäftsjahr 2017 mit diversen Wiederverkäufern zusammen. Dazu gehören beispielsweise FNAC und GO SPORT in Frankreich sowie Hertie oder Media Markt in Deutschland. Gerade in Deutschland werden in den nächsten Wochen noch weitere große Namen hinzukommen. Auch in Südamerika, einem großen Markt für E-Mobilitäts-Produkte, der aufgrund der enorm hohen Importzölle noch fast unerschlossen ist, arbeiten wir exklusiv mit einem der größten Unternehmen zusammen und können dank dieser Kooperation die Endmontage vor Ort vornehmen und so die horrenden Zölle umgehen. So bleiben unsere Produkte für die dortigen Käufer weiter erschwinglich. Alleine dieses Potenzial ist immens. Lassen Sie uns dazu ein kleines Beispiel geben: Unter den genannten Voraussetzungen rechnen wir damit, dass an mindestens 5 % der Zielgruppe der 8 - 50-Jährigen ein E-Mobility-Produkt verkauft werden kann und wir davon einen Marktanteil von ca. 30 % erobern können. Wir gehen ebenfalls davon aus, dass unsere Kunden sich jedes fünfte Jahr ein neues Produkt zulegen werden, da dies bereits einem hohen Produktlebenszyklus entspricht. Für die Länder Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay kommt so ein Umsatzpotenzial von über 125 Mio. Euro pro Jahr zustande.

Eines unserer Ziele ist es, unseren B2C-Absatz in den kommenden zwei Jahren um über 30 % zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, wird als nächstes ein neuer Brandshop aufgebaut, um auch online SoFlow als starke Marke zu repräsentieren. Insbesondere konzentrieren wir uns seit 2018 auf den Aufbau von sogn. “Sharing-Konzepten”, welche wir mit unserem selbst entwickelten E-Tretroller (E-Scooter) und den dazugehörigen Docking Stations samt Software umsetzen werden.

Wie generiert SoFlow Umsätze?

Ein starkes Netzwerk mit den richtigen Partnern aufzubauen, ist das A und O, um ein großer Player im zukünftigen E-Mobilitäts-Markt zu sein und zu bleiben. Durch die Partnerschaft mit der Firma SysMotion AG, die sich unter anderem auf die Entwicklung und Ansteuerung von Elektromotoren spezialisiert hat, können wir auf große Expertise zugreifen und neue Produkte entwickeln sowie das bestehende Sortiment stetig verbessern. Darüber hinaus arbeiten wir mit der schweizerischen Bundesbahn SBB und der schweizerischen Post an einem Sharing-Projekt, um E-Mobilität in das bestehende ÖPNV-System einzubinden. Ebenfalls bereits erkennbar ist, dass die deutschen Autobauer in den nächsten Jahren klar auf E-Mobilität setzen werden. Wir arbeiten aktuell mit den Firmen Daimler und BMW an verschiedenen Projekten. Von Auto-/Scooter-Kombinationen bis hin zu Lizenzverträgen sind die Themen umfangreich.

Partner und Netzwerk

Der E-Mobilitäts-Markt ist noch sehr jung, dennoch sagen viele Marktforschungsberichte eine rosige Zukunft voraus. Die Prognosen von IDTechEx gehen bei Mikro-Elektrofahrzeugen, einschließlich zweirädriger Elektrofahrzeuge, bis zum Jahr 2048 von einem Marktvolumen von über 41 Milliarden US-Dollar aus. Die Quelle „Research and Markets“ bietet einen noch optimistischeren Ausblick auf den globalen E-Scooter-Trend und schätzt, dass der E-Scooter-Markt allein in den nächsten zehn Jahren um etwa 11,4 Prozent wachsen und bis zum Jahr 2025 rund 43,5 Milliarden US-Dollar Volumen erreichen wird. 

Auch wir können die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen für die letzte Meile stark spüren. Nachdem der Trend “Hoverboard” in den meisten Ländern auf dem absteigenden Ast ist, sind nun Produkte für die Kurzstreckenmobilität gefragt. Mit unserem Sortiment von Scootern und Elektro-Skateboards können wir ein abgestimmtes und durchdachtes Produktportfolio anbieten, das auf reges Interesse stößt. Unsere internationalen Strukturen helfen uns auch hier wieder, diese Nachfrage befriedigen zu können.

Umsatzprognose

Eine Stärke unseres Produktportfolio ist es, dass wir Eigenentwicklungen stark fokussieren, z. B. das Lou Board, das wir 2017 auf dem Markt gebracht haben, sowie den neuen High-Tech E-Scooter, an dem wir aktuell arbeiten. Parallel zu diesen Inhouse-Entwicklungen bieten wir auch ausgereifte Produkte an, die von uns weiterentwickelt werden. Von Software-Anpassungen bis hin zu Änderungen für die Straßensicherheit bieten wir gute Qualitätsprodukte zu fairen Preisen an, damit eine breite Masse von den vielen Vorteilen unserer Produkte profitieren kann. Auch im Bereich von Software-Lösungen für unsere Produkte konnten wir uns weiterentwickeln. Mit der SoFlow-App für das Lou Board haben wir den ersten Meilenstein für eine smarte Nutzung unserer Produkte geschaffen. Im Bereich IoT wollen wir zukünftig all unsere Produkte besser vernetzen sowie Möglichkeiten für Sharing-Lösungen in weiteren Ländern schaffen. So erhalten Endkunden noch leichter Zugang zu unseren Produkten und den vielen Möglichkeiten, die diese im Alltag bieten.

Unsere Zielkunden sind hauptsächlich Einzelpersonen, die wir über unsere Partner-Einzelhändler und Online-Shops bedienen, aber auch Unternehmen, die in erster Linie ergänzende Transportmittel wie Autos und Bahnverkehr anbieten. Darüber hinaus passen unsere Produkte ideal zu Geschäftstätigkeiten und Organisationen, die das Kurzstreckenpendeln voraussetzen, wie etwa Postdienste und Flughäfen. Wir arbeiten bereits mit einer Vielzahl an Anbietern aus diesen Segmenten zusammen, welche uns auch zusätzliche Kanäle bieten, um unsere Endkunden zu erreichen.

Mitbewerber bei den Produkten, die wir in China einkaufen, weiterentwickeln und vertreiben, gibt es einige, obwohl die Produkte nicht eins zu eins verglichen werden können. Wir können in Sachen Marktdurchdringung im Vergleich zu großen und etablierten Mitbewerbern wie NILOX und SWAGTRON aktuell zwar noch nicht mithalten, sind jedoch in Bezug auf Innovation den meisten Anbietern weit voraus, da diese keine Eigenentwicklungen verfolgen. Obwohl SEGWAY sowohl bei der Marktdurchdringung als auch in puncto Innovation ein starker Konkurrent ist, haben wir mit SoFlow in Bezug auf Produktpalette und Preis-Leistungs-Verhältnis klar die Nase vorn. Mit unserer Strategie sind wir somit bestens im Markt aufgestellt.

Produkte SoFlow

Die Mobilität wird sich im nächsten Jahrzehnt so stark verändern wie zuletzt durch die Serienfertigung in der Automobilindustrie oder die Kommerzialisierung der Luftfahrt. Mit unserer heutigen Struktur, der Erfahrung und dem Proof of Concept steht SoFlow auf der Pole Position, um einen aufstrebenden Markt zu erobern. Werden Sie Teil eines erfolgreichen Unternehmens und verändern Sie die Mikromobilität spürbar und nachhaltig.

Investieren Sie in SoFlow, ein Unternehmen, dass...

  • seit dem ersten Tag profitabel ist,

  • sich mit seinen Eigenentwicklungen und Patenten von Mitbewerbern differenzieren kann,

  • sich in einem riesigen Zukunfts- und Wachstumsmarkt befindet,

  • mit einer Firmenstruktur über drei Kontinente die Pole-Position für den internationalen Verkauf erobert hat und

  • ein erfahrenes und ambitioniertes internationales Team aufgebaut hat, das SoFlow in eine neue Ära der Mikromobilität führt.

Mit dem Crowdkapital möchten wir folgende Investitionen in unsere Produkte, die Strukturen, die Marke und das Netzwerk realisieren:

Fundingschwelle: 100.000 Euro

  • Weiterentwicklung des eigenentwickelten Lou Boards

  • Anstellung eines neuen Support-Mitarbeiters und Weiterentwicklung der Firmenstruktur

  • Aufbau neuer Brandshop

1. Fundingstufe: 250.000 Euro

  • Entwicklung eines neuartigen Elektroscooters

  • Anstellung eines neuen Vertriebsmitarbeiters

  • Teilnahme an weiteren Elektro- und Sport-Fachmessen

2. Fundingstufe: 500.000 Euro

  • Umsetzung neuer Projekte im B2B- und Sharing-Bereich

  • Einkaufsfinanzierung großer Auftragsvolumina

  • Umsetzung geplanter Marketingaktivitäten wie die z. B. Forcierung des Influencer Marketings

Fundingziel: 700.000 Euro und mehr

  • Weiterführender Ausbau der weltweiten Firmenstruktur in den USA und China

  • internationale Marketingaktivitäten

Mittelverwendung

Ab 500 Euro Investments

  • 10 % Rabatt auf alle Produkte auf So-Flow.comLouboard.com (max. 5 Produkte pro Jahr) für die Laufzeit des Vertrages.

Ab 1.000 Euro Investments

  • 10 % Rabatt auf alle Produkte auf So-Flow.comLouboard.com (max. 5 Produkte pro Jahr) für die Laufzeit des Vertrages.

  • Lou Rucksack im Wert von 99 USD

Ab 5.000 Euro Investments

Ab 10.000 Euro Investments

Hinweise:

  • Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Goodies/Rabatte).
  • Goodies/Rabatte sind erst nach Abschluss eines erfolgreichen Fundings zu beziehen.
  • Goodies/Rabatte sind nicht personengebunden.
  • Detaillierte Infos in Hinblick auf die Gutscheincodes, werden Investoren zu gegebener Zeit mitgeteilt.
Goodies

Mit einem „Venture-Debt“-Investment in SoFlow haben Sie die Chance auf mehrfaches Renditepotenzial:

Fester Basiszins

attraktive Festverzinsung von 8 % p. a. mit halbjährlicher Ausschüttung

Venture Kicker

einmaliger, umsatzabhängiger Bonuszins bei Vertragsende als „Venture Kicker“:

  • 10 % auf die Investmentsumme bei einem Umsatz von 30 Millionen CHF,
  • 20 % auf die Investmentsumme bei einem Umsatz von 40 Millionen CHF,
  • 30 % auf die Investmentsumme bei einem Umsatz von 50 Millionen CHF oder mehr in einem Geschäftsjahr während der Laufzeit des Vertrages.

Early-Investor-Bonus

der Early-Investor-Bonus erhöht den Festzinssatz über die gesamte Laufzeit um 1 % p. a.
(nur bei einem Investment bis einschließlich 21. Juni 2018)

Mehr Informationen zu Ihrem Renditepotenzial bei einem Venture-Debt-Investment erhalten Sie hier.

SoFlow AG
Degersheimerstrasse 40
CH-9230 Flawil

E-Mail: funding@so-flow.com
Website: https://www.so-flow.com, https://www.louboard.com 
Facebook: https://www.facebook.com/soflowofficial/ 
Instagram: https://www.instagram.com/soflowofficial/ 

Handelsregisternummer: CHE-480.277.154
zuständiges Handelsregister: Kanton St. Gallen
Gründungsjahr: 2015
Geschäftsführer: Manuel Hug

Vermögensanlagen-Informationsblatt: VIB SoFlow AG