Covus Pro

Covus Pro ist der App Store für den PC. Endlich können auch Windows-User Software mit automatischen Updates an einer Stelle downloaden und Empfehlungen erhalten.

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Was macht Covus Pro genau?

Jeder von uns kennt es: Man sucht eine Software zum Downloaden im Internet. Was passiert? Seite über Seite ist voll mit Downloadportalen. Aber welche ist die passende für mich?

Aus der mobilen Welt der Smartphones und Tablets sind App-Marktplätze wie der Apple App Store, Google Play oder Blackberry App World nicht mehr wegzudenken. Im Desktop-Bereich steht der Windows-Nutzer aber noch weitgehend unbedarft einer riesigen Menge von Software gegenüber. Nicht nur, dass dem User meistens nicht bewusst ist, was er sich auf seinen Computer lädt. Schon die einfache Suche verwirrt nicht wenige von uns.

Pro.de ist ein Downloadportal mit integriertem App Store: Dem Pro.de App Store. Der App Store stellt digitale Applikationen zur Verfügung, die von unserem Server direkt auf den PC heruntergeladen werden können.

Die Oberfläche des App Store Konzepts.

Der Vorteil: Der App Store erkennt, welche Programme bereits installiert sind und bietet für alle vorhandenen Programme Software-Updates an. Darüber hinaus gibt der intelligente Algorithmus des App Store automatisch Empfehlungen für weitere hilfreiche Tools, die dem Nutzer auf Basis seines Software-Profils angezeigt werden – und das ganz ohne User-Account.

Der User lädt sich kostenlose Software von der Pro.de-Webseite herunter. Die Installationsdatei wird mit dem App Store heruntergeladen. Der Download der gewünschten Software startet im neuen App Store. Während dieses Downloadprozesses „entdeckt“ der User die attraktiven Funktionen des App Stores und bekommt zeitgleich Anwendungen präsentiert, die seinem Interessensprofil entsprechen. Die Hersteller dieser sog. Komplementärsoftware vergüten Pro.de, wenn der User sich für die Installation ihres Produktes entscheidet.

Der User googelt nach einer bestimmten Software. In den Suchbegriffen findet er das Portal Pro.de. Von dort lädt er das gewünschte Programm herunter und, falls gewünscht, den Pro.de App Store. Nun kann er endlich seine Software intelligent und einfach verwalten.

Das Interessante an diesem Geschäftsmodell ist, dass die Grenzkosten, also die Kosten, die für jedes zusätzlich heruntergeladene Produkt anfallen, extrem gering sind. Mit jedem durchgeführten Prozess steigt also die Marge, ohne dass nennenswerte Kosten anfallen. Ist ein User erst einmal Nutzer des App Stores, bringt uns jeder seiner Downloads und automatischen Updates weitere Umsätze.

    • Der User greift schnell, sicher und komfortabel auf nahezu alle Anwendungen zu.

 

    • Kooperative Anbieter vergüten ausschließlich die Installation ihrer Software und vermeiden so Streuverluste.

 

  • Anhand seines Software-Profils (der App Store verwaltet alle Anwendungen des Users), können Anwender Profil-spezifische Kampagnen lancieren, die dem User durch die Redaktion als Tipps aufbereitet werden.

Durch hochwertige und zielgerichtete Displaykampagnen wird für eine noch schnellere Verbreitung der Anwendungen gesorgt. Basierend auf Wettbewerbsanalysen, sowie Aktivitäts- und Ergebnis-Monitoring wird ein User entsprechend seiner Interessen gezielt angesprochen. Auch durch klug ausgewählte Medienkanäle wird die Zielgruppe direkt angesprochen.

Entscheidet sich der User für Pro.de fühlt er sich beraten und trägt mit jeder Installation und Update mittelbar zum Umsatz von Pro.de bei. Der Anbieter vermeidet dabei kostspielige Streuverluste und erhält ein direktes Feedback durch den Kunden und die Community auf seine Software. Dieses Modell wird durch die Update-Funktion des App Store nochmals attraktiver, da dieser Vorgang mehrmals pro User durchgeführt werden kann.

Wie funktioniert Covus Pro?

Unser App Store ist eine lokal installierte Client-Software. Sie greift auf das breite Angebot der Pro.de Software-Datenbank zu. Die Installation des App Stores erfolgt selbständig über den Aufruf eines Software-Downloads auf der Download-Plattform. Der User wird vor dem Download von Software gefragt, ob er den Pro.de App Store herunterladen möchte, oder nicht.

Sämtliche auf Pro.de verfügbare Software ist auch ohne den App Store erhältlich. Entscheidet sich der User aktiv für die Installation des App Stores, werden alle Downloads von Pro.de zentral im App Store gesammelt und der User erhält einen Überblick über die bei ihm installierte Software. Einem User steht also frei, ob er den App Store aktiv nutzen möchte – aber er wird natürlich ausführlich darüber informiert, welche Vorteile er aus dessen Nutzung ziehen wird.

Neben den gängigen und gelernten Funktionen eines App Stores bietet die Software weitreichende Funktionen, die dem User höchsten Komfort bieten. Alle gelisteten Titel wurden von den Softwareexperten der Redaktion getestet und professionell beurteilt. Kommentare und Wertungen der User schaffen eine Transparenz für neue User und vermitteln Vertrauen gegenüber der Marke. Der App Store erkennt die installierten Softwares auf dem Computer des Users und dient ihm künftig als Schaltzentrale aller Software-Updates.

Der User entscheidet sich aktiv für den Download des App Stores.

Der User erhält eine Übersicht über die beliebtesten Apps und Programme.

Der User erhält qualifizierte Vorschläge auf Basis seiner vorangegangenen Downloads.

Der User kann übersichtlich auf der Seite navigieren.

Wie kommt man auf so eine Idee?

Sucht der User eine Software im Netz, wird ihm eine undefinierbare Masse von Downloadportalen angeboten. Deren Qualität ist für ihn schwer einschätzbar, da das Erscheinungsbild oft nahezu identisch ist.

Downloadportale kommen kaum in den Genuss von User-Treue und zahlen somit einen hohen Preis für deren Gewinnung. So entstand die Idee, dass das Angebot von Pro.de näher am User sein muss als das der Konkurrenz. Ein App-Store ist die logische Konsequenz, da er als Alternative zum Internet, wenn nicht sogar vor dem Internet frequentiert wird.

Dass dabei ein wirklich innovatives Geschäftsmodell entsteht, war natürlich am wichtigsten:

    • Der User erhält mit größtem Komfort Zugang zu einer unbegrenzten Menge an redaktionell aufbereiteter, kostenloser Software. Ohne dabei Angst vor Abofallen oder gar Viren haben zu müssen.

 

  • Der Entwickler zahlt nur für einen tatsächlichen Kundenkontakt und kann so Streuverluste ausschließen, die er zum selben Preis bei Google-Ads zu einem hohen Prozentsatz dulden muss. Zudem baut er eine beständige Kundenbindung auf.

Der App Store macht Covus Pro unabhängig von Google und anderen Suchmaschinen.

Was macht Covus Pro einzigartig?

Covus Pro bietet dem User das gesamte Paket. Er ist von keiner Suchmaschine abhängig, sondern kann die gewünschte Software über eine zentrale Oberfläche steuern. Pro.de arbeitet proaktiv mit dem User zusammen, in dem er Updates automatisch ausführt und jegliche Downloadsoftware in dem App-Store sammelt. Der Nutzer findet seine gesamte Software auf einer benutzerfreundlichen Oberfläche zentral verwaltet und nicht in den versteckten Tiefen der Windows-Systemsteuerung.

Das Geschäftsmodell von Pro.de ist einzigartig, weil der App Store selbst als Softwaretool über andere Downloadportale vermarktet werden kann. Somit ist Pro.de nicht abhängig von Suchmaschinen.

Mit Covus Pro geht das erste nicht SEO-abhängige Downloadportal an den Start.

Wie wird Covus Pro Umsätze generieren?

Das Geschäftsmodell von Covus Pro besitzt einen smarten und innovativen Monetarisierungsansatz und ist äußerst rentabel und skalierbar. Bereits in der aktuellen Ausbaustufe werden über 50 Euro pro 1.000 Visits an Umsatz erwirtschaftet. Mit dem App Store können Anwender mehrfach angesprochen werden, der Lifetime-Value eines Nutzers steigt damit rasant. Erlöse über 180 Euro pro 1.000 Visits sind als Ziel realistisch.

Gleichzeitig werden die Visits schnell nach oben skaliert.

Zudem kann der Nutzer jegliche Software-Downloads aus dem Netz über den App Store laufen lassen. Der Vorteil liegt darin, dass jeder Download dann einem Sicherheitscheck unterworfen wird und sich die heruntergeladene Anwendung im App Store verwalten lässt.

Durch das große Inventar und die sehr geringen Grenzkosten, Kosten für zusätzlich heruntergeladene Produkte, erwirtschaftet der Pro.de App Store mit jedem zusätzlichem User eine höhere EBIT-Marge.

Dieses Modell wird durch die Update-Funktion des App-Stores nochmals attraktiver, da dieser Vorgang mehrmals pro User durchgeführt werden kann:

  • Initial Installation
  • Update unterschiedlichster Software
  • Automatische Sicherheitsüberprüfung von Software, die von Drittseiten heruntergeladen wird (Security Check)

Jeder User durchläuft also regelmäßig den innovativen Monetarisierungsvorgang, ohne dabei neue nennenswerte Kosten zu verursachen, wodurch eine sehr hohe Rentabilität erzielt wird.

Neben funktionaler Weiterentwicklung liegt vor allem die Reichweitenerweiterung im Fokus der zukünftigen Wachstumsstrategie. Der App Store lässt sich auch als Whitelabel Version für andere Download-Portale bereitstellen. Die Distribution kann im Rahmen von Kooperationen mit externen Softwareherstellern erfolgen.

Der App Store bietet sehr viel Spielraum für die Erschließung weiterer Erlösquellen. Neben dem reinen Empfehlungs- und Performance- Marketing für andere Softwareprodukte können vielfältige Dienste integriert werden. So lassen sich weitere Affiliate-Umsätze generieren, wie beispielsweise durch die Anbindung von Internet Service Providern, Cloud-Speicher-Diensten oder Security-Scan-Anbietern.

Mithilfe jedes Users werden in drei Schritten Umsätze erwirtschaftet.

Wo steht Covus Pro und wo geht es hin?

Im Jahr 2012 übernahm die Covus Gruppe das seit 2006 bestehende Download-Portal Pro.de und brachte es in die neu gegründete Gesellschaft Covus Pro GmbH ein. Ziel war und ist es, das Geschäftsmodell von Pro.de auf Basis der bestehenden organischen Reichweite des Portals neu zu ordnen und den Fokus auf einen neu zu entwickelnden App Store zu legen. Nachdem unter Tom Fuchs die Konzeptphase abgeschlossen und mit dem bestehenden Traffic erste Umsätze erwirtschaftet werden können, soll nun mit der Programmierung des App Stores begonnen werden. Diese soll zum vierten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

Bereits jetzt hat Covus Pro die Voraussetzungen für skalierbares Wachstum geschaffen. So verfügt Covus Pro über eine Datenbank mit mehr als 15.000 Software-Titeln. SEO-mäßig ist Covus Pro aufgrund seiner Historie besser aufgestellt als jedes neu startende Portal. Schließlich hat Pro.de in den letzten Jahren eine große Usergemeinde generiert. Im Einzelnen:

    • Datenbank
      Ein großes Alleinstellungsmerkmal ist die Software Datenbank. Pro.de hat alle relevanten in Deutschland verbreiteten Softwaretitel archiviert und bietet sie zum Download an. Die User finden also immer die gesuchte Software. Durch eine selbstoptimierende Datenbank bleibt Pro.de immer auf dem neuesten Stand.

 

    • Domain Struktur (SEO)
      Google änderte 2010 den Algorithmus, im Besonderen die Wertung bei Domains mit Sub-Domain-Struktur. Aufgrund dieser Änderungen sind heute so gut wie keine Sub-Domainstrukturen bei großen Verzeichnissen mehr möglich. Sub-Domainstrukturen sind allerdings bei Verzeichnis-Portalen aufgrund der Deep-Links Stärke (=jede Subdomain ist eine Software-Detailseite und somit eine starke Landing-Page) im Suchmaschinenranking sehr vorteilhaft. Alle bis dahin in dieser Struktur bereits etablierten Web-Seiten waren von den Änderungen nicht betroffen. Darunter zählt auch Pro.de, da die gewachsene Sub-Domainstruktur schon vor den Änderungen vorhanden war und sich historisch entwickelt hat. Diese Domainstruktur, die bei neuen Seiten von Google nicht mehr berücksichtigt wird, hebt Pro.de klar von neuen Wettbewerbern ab und lässt sich nicht kopieren.

 

  • Userbase
    Durch die aktive Userbase, mit der Pro.de momentan ca. 1.000 Downloads täglich generiert, erhält Pro.de regelmäßig „User Generated Content“. Dieser ist sehr SEO-relevant, kostensparend und erhöht das Vertrauen der anderen User in das Portal.

Die Planung von Covus Pro basiert auf einem moderaten Wachstum der Userbase.

Unsere Ziele sind klar definiert:

    • in ca. 1,5 Jahren erreicht der Pro.de App Store den Break-even.

 

    • bereits für das Geschäftsjahr 2014 wird ein siebenstelliger Umsatz erwartet.

 

  • nach nur fünf Jahren wird das Softwareportal Pro.de über 3 Mio. Besuche im Monat haben und für eine sehr starke Verbreitung des App Stores sorgen.

Covus Pro wird nach eineinhalb Jahren profitabel.

Covus Pro will die Zahl seiner Seitenaufrufe von 50.000 im Monat auf über 3 Mio. pro Monat steigern.

Zur Erreichung dieser Ziele benötigen wir zunächst 150 TEuro, die wir durch Crowdfunding bei Seedmatch einwerben wollen. Davon sind 100 TEuro für die Entwicklung, den Betrieb des Portals pro.de sowie die Umsetzung des App Stores und die Integration der Pro.de-Datenbank vorgesehen. Die restlichen 50 TEuro sollen zur Reichweitensteigerung durch SEO und SEM verwendet werden. Diese Investitionen tragen zu einer verbesserten Auffindbarkeit diverser Software-Suchbegriffe und der prominenteren Platzierung in der organischen Web-Suche bei. Auf diese Weise wird eine rapide Verbreitung des App Stores erreicht.

Die Zielgruppe von Covus Pro besteht vor allem aus Männern ab 25 Jahren.

Wer steht hinter Covus Pro?

Die Covus Pro GmbH ist Teil der Covus Gruppe. Das Berliner Digital-Commerce Unternehmen Covus ist Spezialist für digitale Marktplätze, Leadgenerierung und Freemium-Modelle. Covus als Accelerator versteht es, Startups in diesen Bereichen durch professionelles Online-Marketing, erstklassige Domains, seine Erfahrung und seine über Jahre gewachsene Infrastruktur zum Erfolg zu führen. Dabei ist es Covus wichtig, schnelle und effiziente Portale aufzubauen, welche Partner und Kunden optimal miteinander verbinden.

In den Büros der Covus Gruppe findet das Team von Covus Pro optimale Arbeitsbedingungen.

Das Team von Covus Pro besteht aus fünf Köpfen.

Der Geschäftsführer Tom Fuchs führte unter anderem das Portal winload.de von seinen Anfängen bis hin zu einem siebenstelligen EBIT. Seine umfassende Expertise bei der Umsetzung von Produktfeatures, der Traffic-Generierung, der Content-Erstellung und der Monetarisierung machen ihn zur idealen Leitfigur für den Aufbau des Pro.de App Stores innerhalb der Covus Gruppe.

Geschäftsführer Tom Fuchs.

Talip Yenal, Joelle Böhme, Tom Fuchs, Jennifer Großmann, Jana Vespermann (v.l.n.r.).

Das Team besteht aus drei Redakteuren, zwei Marketing- bzw. Sales-Mitarbeitern und einem Entwickler.

Mit diesem erfahrenen und eingespielten Team deckt Pro.de hinreichend alle Bereiche ab, die für den Betrieb eines Downloadportals erforderlich sind. Das fundierte Know-how der Redaktion um den gesamten Softwaremarkt sowie der Sachverstand als Portalbetreiber sind der die Argumente für ein erfolgreiches Projekt. Zusätzlich aufgebaut werden muss der Bereich App Store Entwicklung, Optimierung und Betrieb. Hierfür sind ein weiterer Software-Entwickler und ein erfahrener Produktmanager eingeplant. Zudem wird die Sales-Abteilung mit steigender Reichweite des Portals und des App Stores noch erweitert.

Ergänzend hierzu erhält Pro.de Unterstützung durch die Experten der Covus Gruppe. Das über Jahre erworbene Know-how der ca. 120 Covus Mitarbeiter, insbesondere im Aufbau von Online-Portalen und im Bereich Online-Marketing, hilft Pro.de vor allem in der Reichweitengenerierung und der Integration der zugekauften Download-Portale. Zudem übernimmt die Covus Gruppe alle verwaltungstechnischen Aufgaben, das Controlling, die Buchhaltung und das Rechnungswesen, sodass sich das Pro.de Team voll und ganz auf Wachstum und Monetarisierung konzentrieren kann.

Partner und Netzwerke

Im Marketing und Vertrieb profitiert Pro.de erheblich von den gewachsenen Strukturen der Covus Gruppe. Bei dem sehr SEO-getriebenen Marketingkonzept und der großen Abhängigkeit von Herstellern und Advertisern, findet Pro.de im Netzwerk der Covus führende Experten und gewachsene Kooperationen für den Vertrieb.

Nutzen Sie Ihre Chance und investieren Sie in Covus Pro

Um die von uns gesetzten Ziele zu erreichen, brauchen wir euch. Werdet ein Teil von Covus Pro. Wir haben uns aktiv für das Crowdfunding entschieden, um potentiellen Investoren die Möglichkeit zur Investition zu geben. Auch du kannst so den Weg von Pro.de aktiv mitgestalten und am Erfolg von Pro.de teilhaben. Durch die Erfahrung unseres Management-Teams beim Aufbau von digitalen Downloadplattformen und aufgrund der Infrastruktur von Covus sind unsere Erfolgschancen überdurchschnittlich hoch.

    • Covus Pro erwirtschaftet schon jetzt Umsätze durch den laufenden Traffic des Portals Pro.de.

 

    • Mit dem Investment wird der App Store entwickelt, der den Traffic des Portals Pro.de effektiv monetarisiert.

 

    • Zusätzlich kann der App Store als Whitelabel lizenziert werden.

 

    • Der Geschäftsführer Tom Fuchs hat mit winload.de (siebenstelliger EBIT) einen einschlägigen Track Record im Aufbau von Downloadportalen.

 

    • Der Erfolg von Apples iTunes wird auf Windows übertragen – Covus Pro bringt den App Store auf den PC.

 

  • Das Konzept des App Stores ist fertig – Umsetzung beginnt sofort.
SWOT-Analyse

Die Schwächen von Covus Pro wird das Team in den nächsten Monaten überwinden.

Goodies und Rabatte für Investoren

Unseren Investoren möchten wir als Dankeschön einen kostenlosen Download für die Software Steganos Online Banking im Wert von 29,95 Euro schenken. Damit wird das Online-Banking sicher und komfortabel erledigt.

Mit der Software Steganos Online Banking können Sie Ihre Bankgeschäfte in Zukunft cleverer abwickeln. Das Tool verwendet eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung und sorgt so für eine sichere Übertragung Ihrer Daten. Des Weiteren behalten Sie immer den Überblick über Ihre Finanzen dank des Finanz-Tachos und des Konto-Tickers. Durch die übersichtliche und benutzerfreundliche Menüführung haben Sie Ihre Kontobewegungen im Auge – komfortabel, sicher und einfach!

Sie erhalten von uns eine Seriennummer, mit der Sie die Vollversion von Steganos Online Banking kostenlos aktivieren können.

Unternehmens- und Kontaktdaten

Gesellschaftsform: GmbH
Gründungsjahr: 2012
Geschäftsführer: Tom Fuchs

Covus Pro GmbH
Schwedter Str. 263
10119 Berlin

Tel.: +49 800 268 87 33
E-Mail: tom.fuchs@covus.de