Lendstar

„Trust your friends, not banks!“– Lendstar ist ein neues soziales Finanznetzwerk. Mit der Lendstar-App können Sie sich schnell und sicher Geld leihen und zukünftig in Echtzeit Überweisungen vornehmen.

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Was macht Lendstar genau?

Rund um den Globus überlassen sich Menschen täglich gegenseitig Geld, privat oder mittels Banken und Kreditinstituten. Fast jeder macht es irgendwann einmal und viele regelmäßig. Allein in Deutschland nutzen beispielsweise ca. 12 Millionen Menschen dauerhaft Überziehungskredite. Schätzungen zufolge leihen sich in Deutschland Personen privat Monat für Monat zwischen 3,5 und 5 Mrd. Euro.

Lendstar ist das soziale Finanznetzwerk von Freunden für Freude in Form einer App für das Smartphone. Wir bieten Lösungen für Probleme, die bei konventionellen Arten des Geldverleihs auftreten. Zum Beispiel:

  • Überziehungskredite von Banken sind mit durchschnittlich 12% sehr hoch verzinst. Die Ausfallraten sind mit durchschnittlich 0,5% hingegen sehr niedrig. Verzinsung und Ausfallrisiko stehen also in keinem angemessenen Verhältnis und die Nutzung ist daher für den Leihenden sehr teuer. Mit Lendstar können sich Freunde zinslos finanzielle Mittel zur Verfügung stellen. So sparen Freunde mit Lendstar gemeinsam bares Geld.

 

  • Nicht jeder, der sich Geld leihen möchte, bekommt es auch! Schon lange ist bekannt, dass Banken und Kreditinstitute Geld nur an die verleihen, die es eigentlich gar nicht benötigen, beispielsweise weil sie genügend finanzielle Rücklagen haben, um den Kredit abzusichern. So haben in Deutschland nur 29% aus der für Lendstar relevanten Altersgruppe bis 25 Jahre Zugang zu einem Dispositionskredit. Mit Lendstar können sich Freunde unabhängig von ihrer finanziellen Gesamtsituation und theoretischen Bonitätsbewertungen finanzielle Mittel leihen. Alles, was es hierzu braucht, sind die Lendstar App und das eigene soziale Netzwerk, also Bekannte, Freunde und Familie, die einander vertrauen und daher bereit sind, sich Geld zu borgen.

 

  • Natürlich haben sich Menschen schon vor Lendstar gegenseitig Geld geliehen. Der Unterschied ist aber: Mit Lendstar können sie dies spontan, mobil und vor allem sicher von ihrem Smartphone aus, kurzum sehr viel einfacher. Alle Transaktionsvorgänge werden sauber mit den wesentlichen Informationen dokumentiert. Missverständnissen, z.B. in Bezug auf unterschiedliche Erwartungen an die Zahlungsmodalitäten, wird damit vorgebeugt. Die Erinnerungsfunktionen von Lendstar sorgen außerdem dafür, dass Zahlungen nicht vergessen werden und alle Beteiligten stets informiert bleiben.

 

  • NEU: Mit der nächsten Entwicklungsstufe Lendstar 2.0, die in einigen Wochen starten wird, bietetdie Lendstar-App ihren Usern demnächst ein noch umfangreiches Portfolio an Tools. Dazu zählen neben dem Leihen und Verleihen von Geld auch das Sammeln von Geld, das Vorauszahlen und das Aufteilen von Kosten innerhalb von Gruppen:

NEU: Die Nutzung dieser vier Funktionen ist für die User kostenlos. Mit den Free-Features baut Lendstar eine stetig wachsende Community von Nutzern auf. Mit Lendstar 2.0 und der dazugehörigen Lendstar Wallet (einer elektronischen Geldbörse) wird begonnen, diese Community und die Transaktionen über die Lendstar Wallet zu monetarisieren.

Wie funktioniert Lendstar?

Lendstar ist ein Finanznetzwerk von Freunden für Freunde für Dein Smartphone. Nutzer können entweder über eine iOS- oder Android-Smartphone-App auf das Finanznetzwerk zugreifen, sich von Freunden Geld leihen, oder selbst Geld verleihen. Das Leihen und Verleihen von Geld erfolgt bei Lendstar innerhalb von benutzerdefinierten Gruppen. Benutzer können ihre Freunde einfach per E-Mail oder per Facebook zu Lendstar einladen und dann einer Gruppe hinzufügen. Möchte sich nun ein Nutzer Geld leihen, zum Beispiel um sich einen spontanen Shopping-Wunsch zu erfüllen oder weil er in einer Notsituation zusätzliche finanzielle Mittel benötigt, so kann er innerhalb seiner Freundes-Gruppen eine entsprechende Anfrage stellen. Seine Freunde werden wahlweise per Push-Nachricht über die Lendstar-App informiert und können nun ihrerseits der Anfrage zustimmen und einen Geldtransfer initialisieren.

In einigen Wochen wird die App um zusätzliche Features erweitert. Die User können dann auch Geld, z.B. für ein Geburtstagsgeschenk, sammeln, gemeinsame Kosten aufteilen und sich vorausbezahlte Beträge erstatten lassen. Die App übernimmt dabei die Dokumentation und alle Rechenvorgänge. Alle Kommunikationsfeatures von Lendstar 1.0 bleiben in den zusätzlich nutzbaren Vorgängen erhalten. Die User können weiterhin Fotos posten und Kommentare schreiben. Die Interaktion untereinander steht auch bei Lendstar 2.0 im Vordergrund. Auf die Kommunikation der User untereinander wurde bei Lendstar von Anfang großer Wert gelegt. Die User sollen nicht nur die Funktionen wie Geld leihen nutzen, sondern auch darüber in Kontakt treten, Fotos posten, miteinander kommunizieren. Unsere Usability-Analysen anhand des Nutzerverhaltens der Early Adopters haben gezeigt, dass die User viel Wert auf die Foto- und Kommentarfunktion legen und sie ausgiebig nutzen. Aus diesem Grund wird der Interaktion auch bei Lendstar 2.0 viel Raum gegeben. Die Kommunikationsfunktionen werden zudem designtechnisch weiter hervorgehoben.

NEU: Unsere Usability-Analysen anhand des Nutzerverhaltens der Early Adopters haben gezeigt, dass die User viel Wert auf die Foto- und Kommentarfunktion legen und sie ausgiebig nutzen. Aus diesem Grund wird der Interaktion auch bei Lendstar 2.0 viel Raum gegeben. Die Kommunikationsfunktionen werden zudem designtechnisch weiter hervorgehoben.

NEU: Mit Lendstar 2.0 wird außerdem ein weiteres spannendes und sinnvolles Feature für die User eingeführt: die Lendstar Wallet. Die elektronische Geldbörse macht den Geldtransfer in Echtzeit möglich. Die User können aus der App heraus untereinander Geld transferieren und in der realen Welt bezahlen. Die Wallet lässt sich auf verschiedene Arten aufladen (z.B. Banküberweisung, PayPal etc.). Sobald das Geld auf der Lendstar Wallet verbucht ist, kann dieses in Echtzeit zwischen Gruppenmitgliedern transferiert und zum Beispiel in Kombination mit der Lendstar Prepaid Kreditkarte sofort zum Bezahlen genutzt werden. Sowohl Wallet als auch Prepaid Kreditkarte werden kostengünstig angeboten und können von den Usern auf Wunsch genutzt werden.

Mit Lendstar werden die einzelnen Transaktionen dokumentiert. Hierzu gehören unter anderem ein eindeutiger Transaktionsname, Höhe, Leihdauer, Rückzahlungs- bzw. Zahlungsdatum des Betrages sowie eine Transaktionsbeschreibung und ein optionales Foto. Informationen zu den einzelnen Transaktionen lassen sich über die Lendstar-App und über die Lendstar-Webseite (www.lendstar.de) einsehen.

Sollte es einmal zu einer Verzögerung bei der Rückzahlung von geliehenen Geldern kommen, so erinnert Lendstar automatisch Schuldner und Gläubiger innerhalb der Lendstar-App und per E-Mail.

Wie kommt man auf so eine Idee?

„The big stuff we’re seeing now is sharing with small groups“, Mark Zuckerberg.

Die Sharing Economy ist einer der aktuellen, schnell wachsenden Megatrends der Zukunft. Das Team von Lendstar hat sich gedacht, was bereits anonym für Luxusgüter (Runawaybag), private Räumlichkeiten (AirBnb) oder alltägliche Gegenstände wie das eigene Auto, die Kamera oder eine Bohrmaschine funktioniert, das geht auch bei finanziellen Mitteln. Erst recht, wenn sich die beteiligten Personen persönlich kennen und vertrauen, so wie es gute Freunde und Familien tun.

Die Idee der gegenseitigen, zinsfreien Kredite ist dabei nicht neu, sondern wurde bereits in China vor mehr als 10.000 Jahren als „Fei Lun“ erfunden und hat sich dort bis heute bewährt. Lendstar nimmt diese Idee auf und passt sie mit Hilfe moderner Technik an die heutigen Bedürfnisse nach Sicherheit, Transaktionsgeschwindigkeit und mobiler, sozialer Interaktion an.

Christopher Kampshoff, Gründer von Lendstar, weiß durch seine langjährige Arbeit in der Finanzbranche, wie kundenunfreundlich die Angebote der Banken oft sind. Es müsste eine Alternative zur Bank und vor allem zum teuren Dispokredit geben, dachte er sich. Etwas, das die Leute gerne und mit guten Gewissen nutzen. Ausschlaggebend für die Idee zu Lendstar war für Christopher Kampshoff schließlich das Buch „What’s mine is yours“ von Rachel Botsmann und eine sich wiederholende Erfahrung mit Freunden. Er hatte einer Freundin Geld für ein Abendessen ausgelegt. Doch das Rückzahlen war umständlich, mal vergaßen sie es beim nächsten Treffen, dann ging der Zettel mit den Kontodaten verloren, bis er sie ihr per E-Mail zuschickte. Da kam die Idee: „Das muss auch einfacher gehen, eine App, bei der ich mit wenigen Bedienungsschritten Geld an meine Freunde transferieren kann und immer alles im Überblick behalte“.

Was macht Lendstar einzigartig?

Lendstar, das Finanznetzwerk von Freunden für Freunde, ermöglicht es Nutzern jetzt schon:

  • Freunde können sich gegenseitig zinslos Geld leihen, so wie bereits ausgelegte Beträge begleichen.

 

  • Freunde, die auf Grund der von Banken und Kreditinstituten auf Basis statistischer Modelle und Daten und ohne Berücksichtigung individueller Lebensumstände erstellten Bonitätsaussagen keine Kredite erhalten würden, kommen so in den Genuss spontaner finanzieller Mittel.

 

  • Überzeugende Optik und optimale Bedienbarkeit der App. Diese wird durch die langfristige Zusammenarbeit mit LUNAR Europe, einem der weltweit führenden Designunternehmen, sichergestellt.

 

  • Der User interagiert mit Menschen, die er kennt und mag, und nicht über eine anonyme Community.

NEU: Mit Lendstar 2.0 kommen für die User noch folgende Funktionen und Services hinzu:

  • Die User können sich bequem einen vorausbezahlten Betrag für gemeinsame Ausgaben erstatten lassen oder Kosten aufteilen und Geld, z.B. für ein Geburtstagsgeschenk, sammeln.

 

  • Geldtransfers sind über die Lendstar-Wallet in Echtzeit möglich.

 

  • Mit einer angeschlossenen Lendstar Prepaid-Kreditkarte kann das Guthaben in der Lendstar-Wallet sofort in der physischen Welt ausgezahlt werden. Jegliches Hin- und Herüberweisen von Geld fällt damit weg – die User können sofortüber das Geld verfügen und damit nicht nur on- sondern auch offline einkaufen.

 

  • Die Nutzung der vier Funktionen von Lendstar ist für die User kostenlos. Lediglich für die Nutzung von Wallet und Prepaid Kreditkarte fallen Gebühren an. Diese werden sich, im Vergleich zu Wettbewerbern, niedrig gehalten.

 

  • Lendstar bietet dem Nutzer integriert eine Kombination aus verschiedenen Services wie Kosten aufteilen, Geld leihen, sammeln und vorauszahlen, sowie transferieren und bezahlen an und differenziert sich so von allen anderen Wettbewerbsangeboten am Markt.

NEU: Mit Lendstar 2.0 wird die App zu dem Tool für alle Finanztransaktionen im sozialen Umfeld. Über die Lendstar Wallet können die User in Echtzeit Geld transferieren und mit der Lendstar Prepaid Kreditkarte sofort über das Geld verfügen. Egal, ob sie es zum Online- oder Offline-Shoppen nutzen oder es sich weltweit am Geldautomaten auszahlen lassen. Lendstar ist überall auf der Welt einsetzbar und bietet mit seinen Services u.a. auch eine Alternative zu teuren Anbietern von Bargeldtransfer.

NEU: Mit der Lendstar Wallet und der Prepaid Kreditkarte leitet Lendstar nicht nur seine Monetarisierung ein, sondern bietet den Usern neue Möglichkeiten mit einem echten Mehrwert. Die Einführung dieser Bezahlprodukte ist für alle eine Win-Win-Situation.

Nachfolgende Grafik zeigt die Positionierung von Lendstar im Vergleich zu einer Auswahl relevanter Wettbewerber in Bezug auf Marktfokus und angebotene Produkte. Die Wettbewerber sind exemplarisch da es zum Teil eine Vielzahl ähnlicher Wettbewerber gibt.

Wie wird Lendstar Umsätze generieren?

ZIELGRUPPE UND MARKT

Der Kundenfokus von Lendstar liegt auf einer jungen, mobilen, internetaffinen Zielgruppe im Alter von 18 – 30 Jahren: Schüler, Auszubildende, Studenten und deren Angehörige. In Westeuropa sind dies ca. 80 Millionen Bürger. Weltweit ist das Potential sehr viel größer, sodass Lendstar die schnelle Internationalisierung anstrebt. Alleine in den USA existieren beispielsweise weitere 80 Millionen potentielle Nutzer.

Außerdem gehören zur Lendstar-Zielgruppe und Markt die so genannten „Underbanked People“, also Menschen, die ohne die Möglichkeiten Darlehen oder Kredite aufzunehmen leben. Alleine in Europa trifft dies auf ca. 25 Mio. Menschen zu. Für sie bietet Lendstar vollkommen neue finanzielle Perspektiven.

NUTZERGEWINNUNGSKOSTEN UND KONVERSION

Die Nutzergewinnungskosten werden, basierend auf einem Vergleich mit ähnlichen Anwendungen, im zeitlichen Verlauf für einen Lendstar-App Nutzer als relativ konstant mit 1,00-1,60 Euro pro Nutzer erwartet. .

Anfänglich wird hierbei konservativ mit einer Konversion von 10 % der Lendstar-App Nutzer in zahlende Kunden gerechnet. Es wird mittelfristig eine Konversionsrate von ca. 25% angestrebt. Dies soll durch Verbesserung der Services und vor allem sinkende Transaktionskosten erreicht werden. Diese ergeben sich aus den steigenden Volumina und damit besseren Einkaufskonditionen bei unseren Partnern.

FREE-PRODUCT: LENDSTAR SOCIAL LENDING APP (SLA)

Die am 1. Mai veröffentlichte und in den App Stores verfügbare Lendstar Social Lending App ist ein Free-Product, mit dem keine Einnahmen erzielt werden können. Die App befindet sich aktuell in der Open Beta Phase. Sie bietet die notwendige Basisfunktionalität (sog. Minimum Viable Product, MVP) und war strategisch für den Lendstar-Markteintritt, für das virale Marketing und Vertrieb sowie damit verbunden den Aufbau einer breiten Nutzerbasis wichtig.

NEU: Diese Ziele wurden schon heute erreicht:

  • Download-Zahlen über Plan

 

  • Kontinuierlich steigende Installationszahlen

 

  • Top-Platzierungen und Top-Bewertungen in den App Stores

 

  • Regelmäßige Updates

Jetzt wollen wir mit der nächsten Phase von Lendstar richtig durchstarten.

PAY-PRODUCT: LENDSTAR COMFORT PAY (LCP)

Lendstar Comfort-Pay hingegen ist das erste von mehreren geplanten Lendstar-Bezahlprodukten. Die Comfort-Pay Funktionalität wird im vierten Quartal 2013 in die Lendstar-App integriert. Bei Lendstar Comfort-Pay können Transaktionen direkt aus der Lendstar-App heraus in Echtzeit erfolgen. Für den Kunden wird damit die Usability verbessert und die Transaktionsgeschwindigkeit erhöht: Kein Login mehr ins Onlinebanking der Hausbank, kein lästiges Heraussuchen von Kontonummern. Per Lendstar-App können die User direkt und in Echtzeit Geld transferieren – so einfach wie nie zuvor.

Bei Durchführung einer Comfort-Pay Transaktion fallen für den Nutzer voraussichtlich ca. 0,20 Euro an Gebühren an. Alternativ wird es einen monatlichen Fixbetrag für die Nutzung von Comfort-Pay geben, der alle Kosten für den Nutzer abdeckt. Dabei ist Lendstar im mobilen Geldtransfer beispielsweise deutlich günstiger als der in diesem Bereich führende Anbieter PayPal (1,9% + 35 Cent) Mit einer angestrebten Rohertragsmarge von 70% ist Lendstar dennoch hoch profitabel.

NEU: Um Lendstar Comfort-Pay anbieten zu können, wird Lendstar mit einem Bankpartner kooperieren. Ein LOI wurde mit einem möglichen Bankpartner bereits unterzeichnet. Die finalen Vertragsverhandlungen dauern noch an.

In der nächsten Generation wird Lendstar die auf das Leihen und Verleihen ausgerichtete Social Lending App um weitere Anwendungsfälle erweitern. So können sich Freunde und Bekannte beispielsweise die Kosten für ein gemeinsames Geburtstagsgeschenk aufteilen. Ziel ist es weitere Interaktionspunkte zwischen Usern und App zu schaffen und so den Nutzen der App weiter zu erhöhen und damit auch mehr Comfort-Pay Transaktionen anzuregen.

BETRIEBLICHE SCHLÜSSELKENNZAHLEN

Für das Produkt Comfort-Pay rechnet Lendstar mit den folgenden betrieblichen Schlüsselkennzahlen (KPI):

  • Nutzergewinnungskosten: 1,00 bis 1,60 Euro pro Nutzer
  • Konversion von Nutzern in zahlende Kunden: 10 – 25 %
  • Transaktionen pro Nutzer und Monat: ca. 6
  • Deckungsbeitrag pro Transaktion: bis zu 70 %

AUSBLICK AUF ZUSÄTZLICHE MARKT UND EINNAHMEPOTENTIALE:

1. Prepaid Kreditkarte

Der zurzeit stark wachsende Markt der Prepaid-Kreditkarten bietet ein weiteres attraktives Marktpotential, das mit Einführung der Lendstar-Prepaid-Kreditkarte erschlossen werden soll.

Wir planen die Kreditkarte den Lendstar-Nutzern als Premium-Lösung gegen eine monatliche Gebühr anzubieten. Diese würde auch eine Flat Fee (Fixbetrag, der alle Kosten für den Nutzer abdeckt) für Transaktionen innerhalb des Lendstar Netzwerkes enthalten.

Entwicklung des Marktvolumens 2013 (roter Balken) bis 2017 (grüner Balken) im Bereich Prepaid Kreditkarte in Mrd. USD

2. Mobile Payment

Sobald Lendstar mit der Social Lending App eine solide Nutzerbasis aufgebaut hat, wird auch der gerade erst entstehende Markt der Mobile Payment-Lösungen interessant. Eine breite Nutzerbasis ist hier ein wichtiger Schlüssel, um Lendstar für den On- und Offline-Handel als attraktiven Mobile Payment-Anbieter zu etablieren.

Entwicklung des Marktvolumens im Bereich Mobile Payment von Banken (Balken) und Nicht-Banken (Kreise).
Wer steht hinter Lendstar?

Von links nach rechts: Florian Breunig, Jennifer Fizia, Christopher Kampshoff

Christopher Kampshoff (CEO und Gründer)

Christopher war zuletzt als CFO bei der IDENT Technology AG (einem High Tech Unternehmen im Bereich Sensorik) tätig und hat den Verkauf des Unternehmens (Exit) maßgeblich gestaltet. Seine Karriere hat Christopher in der Finanzbranche begonnen. Er arbeitete sechs Jahre bei verschiedenen Banken – vom Privatkundengeschäft einer Sparkasse bis hin zum Investmentbanking bei JP Morgan in London. Weitere fünf Jahre war er in der M&A Beratung unter anderem bei Deloitte, einer international führenden Beratungsgesellschaft tätig.

Christopher ist der Kopf und Gründer hinter Lendstar. Er hatte die Idee für die App. Die Entwicklung der Lendstar-App und den Aufbau des Unternehmens hat er bis jetzt aus eigenen Mitteln finanziert. Christopher legt großen Wert auf ein schlankes, effizientes Kernteam und den sparsamen, effektiven Einsatz von finanziellen Ressourcen. So werden aus Kostengründen zusätzlich benötigte Kapazitäten aus einem hochkarätigen Netzwerk an externen Partnern zur Verfügung gestellt.
Mehr zu Christophers Hintergrund und der Idee zu Lendstar gibt es in der Gründer-Story.

Florian Breunig (Head of Software Development)

Florian verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Apps für Tablets und Smartphones insbesondere in den Bereichen Banking, Wertpapierhandel und Finanzberatung. Das bisher erfolgreichste Projekt, an dem er bei der attempto GmbH & Co. KG mitgewirkt hat, wurde bereits über 1 Millionen Mal in den App Stores runtergeladen. Vor seiner Tätigkeit als IT-Berater im Finanzumfeld studierte Florian Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Darmstadt und Trondheim.

Jennifer Fizia (PR & Social Media Managerin)

Jennifer ist studierte Journalistin und Buchautorin. Sie verfügt über zwölf Jahre Erfahrung in der Medienbranche und war unter anderem mehrere Jahre als freie Online Redakteurin für Sony Music und als Social Media Managerin für diverse Publikationen und Unternehmen tätig. Jennifer bringt ein ausgezeichnetes Netzwerk zu Online- wie Offline-Medien mit.

Partner und Netzwerke

NEU: Schon bei der Konzeption der Lendstar-App hat sich das Team professionelle externe Expertise und Unterstützung geholt. Der Erfolg einer App hängt schließlich sehr stark von dem optischen Eindruck, aber auch der einfachen Bedienbarkeit ab. Mit LUNAR Europe hat man für die Themen User Interface (UI) und User Experience (UX) einen starken Partner mit jahrelanger Erfahrung im Mobile Bereich gefunden. Zu den Kunden des Marktführers zählen Bosch, Fujitsu, Gigaset, Hewlett Packard, LG Electronics, Lego, Osram, SanDisk, Procter & Gamble, Siemens und Vodafone. LUNAR unterstützt Lendstar bereits seit Beginn und langfristig (siehe Update vom 30. Juli 2013) in Designfragen und verantwortet die Gestaltung der App und Website maßgeblich mit.

NEU: Das erste Projekt dieser vertieften Kooperation ist die für das 4. Quartal geplante Erweiterung von Lendstar, die den Usern der Lendstar-App viele neue und attraktive Funktionen bieten wird. LUNAR wird auch hier gemeinsam mit dem Lendstar-Team UI und UX umsetzen und die Lendstar-App für die User noch spannender und überzeugender machen. Dabei wurden auch die Hinweise der User berücksichtigt, wie man die schon mehrfach als sehr gelungen gelobte App noch intuitiver gestalten kann.

Bei der Programmierung der Social Lending App wurden sowohl lokale Experten als auch internationale Programmierressourcen hinzugezogen, um so eine möglichst schnelle Umsetzung der Lendstar-App sowohl auf Android als auch auf iOS in hoher Qualität zu gewährleisten.

Bei der Gestaltung einer solchen Zahlungs-Plattform sind insbesondere auch bankaufsichtsrechtliche Vorgaben zur berücksichtigen. Bei der aufsichtsrechtlichen Ausgestaltung der Plattform hat sich das Team von erfahrenen Rechtsanwälten der internationalen Sozietät Taylor Wessing beraten lassen. Bei der zukünftig geplanten Internationalisierung und Ausweitung der Plattform werden wir selbstverständlich weiterhin darauf achten, dass das Geschäftsmodell den jeweils anwendbaren aufsichtsrechtlichen Bestimmungen entspricht, und uns dabei auch weiterhin professionell beraten lassen.

Wo steht Lendstar und wo geht es hin?

ERREICHTE MEILENSTEINE

  • Seit dem 1. Mai 2013 sind die Lendstar Lending iOS- und Android-Smartphone-Apps im Apple App-Store bzw. Google Play App-Store für Europa verfügbar.

 

  • NEU: Top-Platzierung und Top-Bewertungen in den App Stores von Apple und Google Play

  • NEU: Installationszahlen steigen kontinuierlich, Downloadzahlen liegen über Plan

 

  • NEU: Mit LUNAR Europe und dem Business Angel Dr. Torsten Schmale gewinnt Lendstar zwei neue Investoren

 

  • NEU: Unterzeichnung eines LOI mit einem möglichen Bankpartner. Finale Vertragsverhandlungen dauern noch an

KOMMENDE MEILENSTEINE

  • Abschluss der Vertragsverhandlungen mit dem Bankpartner bezüglich Lendstar Wallet und Lendstar Kreditkarte.

 

  • Im vierten Quartal 2013 wird Lendstar 2.0 in Deutschland gelauncht.

 

  • Nach einem erfolgreichen Markteintritt von Comfort-Pay in Deutschland wird Lendstar seine PR- und Marketing-Kampagnen auf das westeuropäische Ausland ausweiten.

 

  • Anfang 2014 führt Lendstar eine Prepaid-Kreditkarte ein, mit der Nutzer auf das Guthaben ihrer Lendstar Wallet sofort nach Geldeingang (Echtzeit) zugreifen und real bezahlen können.

 

  • Unsere Vision: Lendstar wird die führende App für P2P (Person-to-Person)-Zahlungen

GEPLANTE UMSATZ- UND NUTZERENTWICKLUNG

Nutzen Sie Ihre Chance und investieren Sie in…
  • Lendstar, das Finanznetzwerk von Freunden für Freunde, mit dem Sie sicher, mobil und schnell alle wichtigen P2P-Finanzgeschäfte abwickeln können.

 

  • Die soziale, kundenfreundliche Alternative zu teuren und unpersönlichen Überziehungskrediten.

 

  • Ein hoch profitables und skalierbares Geschäftsmodell in einem national und international riesigen Markt.

 

  • Ein kompetentes, erfahrenes, hochmotiviertes und effizientes Team, das Lendstar mit Leidenschaft voranbringt.
SWOT-Analyse

Goodies und Rabatte für Investoren

Jeder Investor wird nach Einführung der Lendstar Kreditkarte unseren Premiumservice mit einer Kreditkarte für 6 Monate kostenlos erhalten.

Investoren, die mehr als 1.000 EUR investieren, erhalten den Premiumservice mit einer Kreditkarte für 12 Monate kostenlos.

Investoren, die mehr als 5.000 EUR investieren, erhalten unsere Lendstar Kreditkarte und unseren Premiumservice ein Leben lang kostenlos!

Lendstar in den Medien

Online

03.07.2013 | T3N | Geht moderner Zahlungsverkehr auch ohne Banken?
12.06.2013 | jetzt.de | Hört bei Geld die Freundschaft auf?
10.06.2013 | Finance 2.0 | Lendstar: Wie wird diese Idee ankommen?
05.06.2013 | Startups im Internet | lendstar.de – App hilft beim Geld verleihen
04.06.2013 | Crowdfunding in Deutschland | Eine moderne Alternative zu Banken
11.03.2013 | Deutsche Startups | Start-up-Radar: Lendstar

Print

Juli 2013 | Share Magazin | Bei Geld fängt die Freundschaft an

Unternehmens- und Kontaktdaten

Gesellschaftsform: UG (haftungsbeschränkt)
Gründungsjahr: 2013
Geschäftsführer: Christopher Kampshoff

Lendstar UG (haftungsbeschränkt)
Alpspitzstr. 20
82319 Starnberg

Tel.: +49-815-15-56-99-55
E-Mail: info@lendstar.de