MOD Devices

Ein Gerät, hunderte von Funktionen: das Revolutionstool für Musiker weltweit.

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Was ist MOD Devices?

MOD Devices ist ein junges Hard-, Software- und Digitalunternehmen, das Audioverarbeitungslösungen entwickelt, die das Leben von Musikern drastisch erleichtern und weniger kostspielig gestalten.

MOD Devices wurde von Musikern für Musiker gegründet, ist in Berlin angesiedelt und beschäftigt international 18 Mitarbeiter, die im Friedrichshainer Hauptsitz sowie von den USA, Frankreich, Belgien und Brasilien aus arbeiten.

Mit mehr als tausend verkauften Einheiten hat MOD Devices bereits Produkte in mehr als 25 Länder geliefert und verfügt über Vertriebsaktivitäten in der gesamten Europäischen Union und in Teilen Asiens. Derzeit in den abschließenden Verhandlungsrunden, wird MOD Devices bis Ende 2019 auch in Japan und den USA vertreten sein.

Was macht MOD Devices genau?

MOD Devices revolutioniert den globalen Live-Musik-Gerätemarkt, indem es intelligente von der Open-Source-Community unterstützte Audiogeräte entwickelt, die anfällige Computer und umständliche Effekt-Setups ersetzen, die Musiker auf der Bühne verwenden.

Musiker benötigen während ihrer Auftritte eine Vielzahl an Geräten. Eine entsprechende Musikausrüstung bringt aber einige Herausforderungen sowie auch  Probleme mit sich: Sie ist kostspielig, oft sehr empfindlich, sperrig,unhandlich und häufig auch schwer einzurichten.

Trotz großer und gut durchdachter Auftritte, haben viele Musiker noch immer mit einem sehr kostenintensiven logistischen Alptraum zu kämpfen, wenn es um ihr Equipment geht.

Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, hat MOD Devices eine All-in-One-Box mit einem Betriebssystem entwickelt, das sowohl Computer als auch die komplexen Setups an Multi-Effekt-Geräten, Synthesizern, Amp-Simulatoren, Drum Machines und MIDI-Tools für Live-Musiker überflüssig macht.

Diese Geräte können einfach programmiert werden und ganze Setups ersetzen. Sie sind mit einem Plugin-Store und einem digitalen Marktplatz für Applikationen ausgestattet, welcher dem Apple App Store und Google Play Store ähnelt. Hier können Musiker ihr Setup auf einen Klick erweitern und Millionen von bereits vorhandenen Kreativ-Codern können weltweit ihre Eigenentwicklungen verkaufen oder kostenlos zur Verfügung stellen.

Dank dieser durch die Open-Source-Community ständig wachsenden Bibliothek von Plugins sind MOD-Produkte die letzten Multifunktionsgeräte, die Musiker je zu kaufen brauchen.

MOD-DEVICES-NUTZER

  • haben Zugriff auf bereits hunderte kostenlose und kommerzielle Plugins für virtuelle Effekte, Instrumente und Tools,
  • haben jeden Monat die Möglichkeit, sich neue Plugins herunterzuladen,
  • können sich austauschen und Wissen sowie Inhalte miteinander teilen,
  • erstellen eigene Effekte und veröffentlichen diese kostenlos oder verkaufen sie im Plugin-Store,
  • sind Teil einer internationalen Musiker-Community,
  • nehmen aktiv an der Entwicklung der Marke und der Produkte von MOD teil, indem sie Feedback und Vorschläge mit einbringen,
  • sparen Geld durch eine Vielzahl von Funktionalitäten, die in einem Gerät zusammengefasst sind.

MOD DEVICES BUSINESS-MODEL

MOD Devices verfolgt ein dreistufiges Geschäftsmodell:

  1. Umsatz durch Hardware-Kernprodukte
  2. Upselling auf Basis von Zusatzprodukten
  3. Langzeit-Modell durch Plugin-Shop als konstante und steigende Umsatzquelle

Der Vertrieb und der Absatz der Hardwaregeräte von MOD Devices ergeben sich zu 25 % aus B2C-Direktverkäufen über den weltweit verfügbaren Webshop und zu 75 % aus Vertriebspartnerschaften in den Kernländern.

MOD Devices ist bereits auf allen wichtigen Gebieten des europäischen Marktes vertreten. Derzeit laufen die letzten Schritte der Vorbereitungen für den Launch in Japan sowie die Verhandlungen mit Nordamerika (USA, Kanada und Mexiko), welche voraussichtlich noch vor Ende 2019 abgeschlossen sein werden. Insgesamt tragen diese Länder 75 % zu dem weltweit erschließbaren Marktvolumen von 1,45 Milliarden US-Dollar bei.

DAS POTENZIAL

Der unvermeidliche digitale Trend hat endlich die Musikgeräteindustrie erreicht, hat es bislang jedoch noch nicht geschafft, sie zu transformieren; MOD Devices macht diesen letzten Schritt nun möglich.

MOD Devices macht mit Musikgeräten das, was Smartphones mit Mobiltelefonen gemacht haben.

In einer Welt der analogen Pedale und digitalen Multieffekte, die sich nicht weiterentwickeln oder aktualisieren lassen, bietet MOD Devices ein intelligentes Gerät, das endlich drastische Verbesserungen in der Arbeitsweise von Musikern mit ihren Geräten einleitet.

Mit dem akquirierten Crowdkapital wird MOD Devices seine Vertriebs- und Handelsaktivitäten weiter ausbauen, die Markteinführung neuer Hard- und Softwareprodukte sowie die Vertriebs- und Marketingaktivitäten in seinen Hauptmärkten vorantreiben.

Konkret sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Expansion nach Nordamerika und Asien
  • Einführung eines Mainstream-Einstiegsprodukts (MOD Uno)
  • Markteinführung des MOD Duo X im Einzelhandel
  • Markteinführung des MOD Expression Pedals, eines besonders gefragten Zusatzgerätes
  • Präsentationen auf internationalen Veranstaltungen und Kongressen
  • Vertriebs- und Marketingkampagnen
  • Neueinstellungen für Softwareentwicklung und Marketing

KÜNSTLER-FEEDBACK

MOD-Produkte haben die Aufmerksamkeit einer Vielzahl von Weltklasse-Künstlern auf sich gezogen wie z. B. Vernon Reid (Living Colour), Pete Townsend (The Who), Kieron Pepper (The Prodigy), Brian Eno, Alessandro Cortini (Nine Inch Nails), Tyler Pope (LCD Soundsystem), Trey Gunn (King Crimson), Joey Zampella (Life of Agony), Modeselektor, Francesca Lombardo, Tobias Jundt (Bonaparte, Mule and Man) und Andy Penn (MIA).

RÜCKWIRKUNG IN DEN MEDIEN

MOD Devices wurde mehr als hundert Mal in der Fachpresse vorgestellt und von namhaften Influencern bewertet.

Was macht MOD Devices einzigartig?

Im wachsenden Markt für Musikinstrumente gibt es in Bezug auf Prozessorleistung, Produktpräsenz, Vielseitigkeit und Beständigkeit keinen vergleichbaren Mitbewerber. Insbesondere vor dem Hintergrund der Konsumgesellschaft, in der von Herstellern geplante Überalterung regelmäßige Wiederkäufe erfordert, sind MOD-Produkte langlebig und entwickeln sich mit den Nutzern weiter.

Faktoren, die MOD-Geräte einzigartig machen:

  • Kontinuierliches Wachstum: MOD Devices hat bereits mehr als 400 Softwareapplikationen veröffentlicht – ein Angebot, das im Einklang mit der Open-Source-Welt kontinuierlich wächst.
  • Community: MOD Devices hat eine sich aktiv in die Weiterentwicklung der Produkte einbringende internationale Gemeinschaft aus Anwendern, Programmierern und Sound-Enthusiasten aufgebaut.
  • Attraktivität sowohl für die Industrie als auch für Musiker: Die wichtigsten Akteure waren an der Lizenzierung und dem Kauf unserer Plattform interessiert. Musiker bewegen sich immer mehr in unserem Ökosystem und trieben allein im letzten Jahr ein Wachstum von 95 % in unseren sozialen Netzwerken voran.
  • Ein herausragender Preisvorteil: Benutzer erhalten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das ewig anhält. Für Musiker, die es gewohnt sind, in jede Neuanschaffung ihres Equipments zu investieren, bietet MOD Devices kostenlose sowie viele äußerst kostengünstige Lösungen an.
  • Technologie: MOD Devices ist führend in Sachen innovativer Technologie. Erstmals können Musiker einen Durchbruch erleben, der dem ähnelt, den MP3 beim Musikhören bewirkte. Mit MOD Devices können sie nun tausende von Stompboxen und Instrumenten immer bei sich haben und in einer kompakten Box mitnehmen.
Wer steht hinter MOD Devices?

Hinter MOD Devices steht ein junges, internationales und dynamisches Team von 18 Mitarbeitern aus verschiedenen Fachbereichen, die sich mit Leidenschaft für die Entwicklung modernster Lösungen für Musiker weltweit einsetzen. Talente aus der ganzen Welt bilden gemeinsam ein kompetentes und komplementäres Team.

Das Leitungsteam besteht aus:

  • Gianfranco Ceccolini, Gründer und CEO, ehemaliger Ingenieur bei Petrobras,
  • Alexandre Cunha, Mitgründer und CTO, der auch ZBRA Solutions gründete,
  • Adriano Eliezer, CMO, ehemals bei Young & Rubicam, TBWA, BBDO Group, wo er für Kunden wie Honda, Nissan, Peugeot, Adidas, Mars und P&G arbeitete,
  • Florian Feddeck, zuständig für Finanzen, Investor und Serienunternehmer.

Das MOD Devices Hauptquartier befindet sich im neu eröffneten House of Music im dynamischen RAW-Gebiet in Friedrichshain mit einer Vielzahl von Musikinstitutionen und Unternehmen wie BIMM, Noisey, Yamaha, Shure, Landr und Music Pool Berlin.

NETZWERK & PARTNER

Als Gründungsmitglied von MusicTech Germany, dem Bundesverband für Musiktechnologie, der die gemeinsamen Interessen von Hardware, Software und Dienstleistern im Bereich der Musiktechnologie im Land vertritt, hat MOD Devices seine Präsenz und Bedeutung auf dem europäischen Markt etabliert.

MOD wurde auf wichtigen Festivals auf der ganzen Welt ausgezeichnet und arbeitete bereits mit mehreren relevanten Marken der Branche zusammen.

Um seine Partnerschaften und sein Netzwerk weiter auszubauen, war MOD Devices regelmäßiger Aussteller bei mehreren Veranstaltungen der Musiktechnologien wie NAMM, Superbooth, Sónar+D, Musikmesse und Guitar Summit.

Warum in MOD Devices investieren?

MOD Devices hat eine immer stärker nachgefragte Technologie entwickelt und dafür ein ausgereiftes Geschäftsmodell mit großem wirtschaftlichem Potenzial etabliert.  Nun möchte MOD weiter wachsen – und möchte diesen Wachstumsprozess mit seinem Crowdinvesting-Angebot beschleunigen.

MOD Devices bietet ein Investment in …

  • ein bereits am Markt erprobtes Produkt, das von Musikern weltweit begeistert verwendet wird,
  • ein multidimensionales Geschäftsmodell in einer 18-Milliarden-Dollar-Branche und einem erschließbaren Marktvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar,
  • eine umfassende und portable Technologie, die Wachstum durch mehrere Bereiche, grenzenlose Geschäftspartnerschaften und Lizenzierungen ermöglicht,
  • ein Pionierunternehmen mit Produkten und Plattformen, die dem Trend voraus sind und von führenden Unternehmen der Branche nachgefragt werden,
  • aufgebaute Handelsaktivitäten in mehr als 25 Ländern,
  • ein hochqualifiziertes Team mit unternehmerischer und internationaler Führungserfahrung,
  • eine starke und produktive Community von kreativen Entwicklern, die bereits mehr als 400 Software-Applikationen erstellt haben.

Investieren Sie jetzt in MOD Devices und nehmen Sie an den vorteilhaftesten und spannendsten Momenten eines revolutionären Unternehmens im Musikausrüstungsgeschäft teil.

Goodies und Rabatte für Investoren

Hinweise:

  • Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Goodies/Rabatte).
  • Goodies/Rabatte sind erst nach Abschluss eines erfolgreichen Fundings zu beziehen.
  • Goodies/Rabatte sind nicht personengebunden.
  • Detaillierte Infos in Hinblick auf die Gutscheincodes, werden Investoren zu gegebener Zeit mitgeteilt.
Seed Investment: Ihr Renditepotenzial als Investor

Mit einem„Seed Investment“ in MOD Devices haben Sie die Chance auf mehrfaches Renditepotenzial:

Exit
Exit-Beteiligung oder erfolgsabhängiger Bonuszins bei Vertragsende
Bonuszins
gewinnabhängige, jährliche Bonuszinsen, sobald der Break-even erreicht wird
Endfälliger Basiszins
endfällige Basisverzinsung von 1 % p. a.
Bonuszins
der Early-Investor-Bonus erhöht die Investmentquote um 10 % (nur bei einem Investment bis einschließlich 6. November 2019)
Unternehmens- und Kontaktdaten

MOD Devices GmbH
Revalerstr. 99
House of Music. 2.OG
10245 Berlin

Handelsregisternummer: HRB 185746 B
Amtsgericht: Berlin-Charlottenburg
Gründungsdatum: 05.04.2017
Geschäftsführer: Gianfranco Ceccolini

E-Mail: seedmatch@moddevices.com
Web: http://moddevices.com

VIB

Vermögensanlagen-Informationsblatt: VIB MOD Devices GmbH