Bleecker Street

Mitgründer der simfy AG sorgen für unvergessene Konzert-Erlebnisse: Sie zeichnen Live-Shows in bester Qualität auf und verkaufen diese vor Ort auf individuell und exklusiv gestalteten USB-Sticks.

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

0

Investoren

0 EUR

investiert

0

Tage noch

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Was macht Bleecker Street genau?

Wer Livemusik liebt, kennt sicher das Gefühl, völlig begeistert von einem großartigen Konzert zurückzukehren und zugleich ein wenig traurig darüber zu sein, dass dies ein einmaliges Erlebnis war. Um persönlich besuchte Konzerte wieder und wieder hören und sehen zu können und damit unvergessen zu machen, gründeten wir die Bleecker Street Entertainment GmbH: Wir zeichnen Live-Shows mit einer von uns optimierten Instant Live Recording Technologie auf. Diese Aufnahmen kopieren wir auf individuell und passend zum Künstler gestaltete USB-Sticks, die wir direkt nach dem jeweiligen Konzert vor Ort verkaufen. Die Sticks und Downloads sind später auch in unserem Online-Shop erhältlich.

Seit der Gründung von Bleecker Street haben wir mehr als 100 Konzerte aufgezeichnet, fast 25.000 USB-Sticks und Downloads verkauft und Touren von Die Ärzte, Mark Knopfler, Simple Minds, Die drei ??? und DJ Bobo begleitet.

Im ersten und zweiten Quartal 2014 haben wir mit einem Umsatz von 541.197 Euro unsere eigene Planung um knapp 10 % übertroffen. Für die zweite Jahreshälfte erwarten wir einen Umsatz von 1,9 Millionen Euro, da hier die meisten Touren stattfinden werden. Insgesamt führt das zu einem Jahresumsatz von über 2,4 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis von knapp 50.000 Euro.

In den Folgejahren möchten wir Umsatz und Gewinne durch die Hinzunahme weiterer Touren und die Eröffnung einer Dependance in London sukzessive ausbauen. Für das Jahr 2015 erwarten wir einen Umsatz von rund 3,6 Millionen Euro bei einem EBIT von über 106.000 Euro, im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,4 Millionen Euro bei über 430.000 Euro EBIT. Bis 2019 wird der Umsatz wachsen auf 9,6 Millionen Euro bei einem EBIT von 1,2 Millionen Euro.

Bleecker Street auf Tour mit der Band „Die Ärzte“ in Ferropolis

Wie funktioniert Bleecker Street?

Mit unserer Instant Live Recording Technologie ist es uns möglich, Live-Konzerte in bester Sound- bzw. HD-Qualität kosten- und zeitoptimiert aufzunehmen. Ein Toningenieur zeichnet die einzelnen Spuren eines jeden Instruments live auf und mischt diese gemeinsam mit dem Applaus in der Halle ab. Damit sich die Songs bequem anwählen und abspielen lassen, setzt er zwischen den einzelnen Tracks sogenannte „tags“. Die Aufnahmen kopieren wir auf  USB-Sticks, die wir nach dem Konzert vor Ort verkaufen.

Wir besitzen 26 Kopiermaschinen und können je Maschine 11 Sticks parallel bespielen, wobei der Kopiervorgang für jeden Audio-Stick zwei und pro Video-Stick sieben Minuten dauert.

Die USB-Sticks designen wir in Zusammenarbeit mit den Bands oder Künstlern. Oft haben diese dafür schon ein eigenes Konzept im Kopf. Für Die Ärzte entwarfen wir beispielsweise eine klassische Musikkassette mit individuellen Kassetten-Aufklebern, für Mark Knopfler gestalteten wir einen USB-Stick in Form einer Gitarre. Mit unseren originellen Designs verleihen wir den Sticks einen hohen emotionalen Wert, nicht selten werden sie zu begehrten Sammlerstücken.

Mit unserem Konzept sind wir europaweit so gut wie konkurrenzlos, lediglich in England gibt es zwei ernstzunehmende Mitbewerber. Seit April 2014 bieten wir außerdem Instant Video Recordings in HD-Qualität an und sind damit europaweit einzigartig.

USB-Designs „Die Ärzte“

USB-Gitarre „Mark Knopfler“

 

VIDEO

Videobeispiel: DJ Bobo – Live in Cologne

 

SOUNDCLOUD

Audiobeispiel: Simple Minds – Don’t You (Forget About Me)

 

SOUNDCLOUD

Audiobeispiel: Mark Knopfler – Sultans Of Swing

Wie kommt man auf so eine Idee?

Wir haben eine große Passion für Live-Erlebnisse. Allerdings fanden wir es schon immer ärgerlich, dass die meisten Live-Aufnahmen nur in schlechter Qualität oder auf illegalem Weg verfügbar sind. Zudem bedauerten wir es, Konzerte nur einmal erleben zu können. Damit Konzertbesucher den Live-Auftritt mit nach Hause nehmen und in guter Qualität immer wieder genießen können, beschlossen wir, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Also starteten wir 2006 gemeinsam mit dem Internet-Entrepreneur Gerrit Schumann mit der Firma Music Networx und der Musikplattform Concert Online (später simfy live) den ersten erfolgreichen Versuch, Live-Aufnahmen im Internet zu vermarkten. 2008 begannen wir, Künstler auf Tourneen zu begleiten und deren Konzerte aufzuzeichnen. Diese Konzerte boten wir dann nicht nur online an, sondern auch gleich nach der Show an Verkaufsständen vor Ort. Der USB-Stick erwies sich hierfür als das beste Medium.

Später kaufte Music Networx den damals noch im Aufbau befindlichen Musikstreaming-Service simfy dazu. Musikkenner dürften die Weiterentwicklung von simfy kennen: Das Portal wurde schnell zum führenden Musikstreaming-Anbieter auf dem D-A-CH-Markt. Als dann mit Spotify die Konkurrenz in der Tür stand, wurde der digitale Live-Bereich eingefroren – alle Ressourcen wurden zum beschleunigten Ausbau von simfy eingesetzt.

Nach unserem Ausstieg bei simfy beschlossen wir, uns erneut dem Geschäft der Instant Live Recordings zuzuwenden – einerseits, weil wir noch immer von unserem Konzept überzeugt waren, andererseits, weil die Marktzahlen dafür sprachen und wir zudem schon konkrete Anfragen hatten. Auch die Erkenntnis, dass es im deutschsprachigen Raum noch immer keinen und europaweit nur zwei ernstzunehmende Mitbewerber gab, bestärkte uns in unserem Vorhaben.

Denise begann also im April 2012 mit „Bleecker Street“ als Einzelunternehmen und drei Touren, Georg stieg im Dezember 2012 ein. Im September 2013 gründeten wir erneut eine GmbH und konnten die Firma durch stetig wachsende Umsätze in Bezug auf Technik, Personal und den gesamten Ausbau massiv vorantreiben.

Was macht Bleecker Street einzigartig?

Dadurch, dass wir mit einem ähnlichen Geschäftsmodell schon einmal sehr erfolgreich waren und dieses Konzept mit Bleecker Street wieder aufleben lassen, konnten wir uns nicht nur sehr gutes Know-how und eine hervorragende Reputation aneignen, sondern mit mehr als 2.000 Live-Aufnahmen auch eine Menge Erfahrung. Wir haben uns über die Jahre weltweit ein großes Netzwerk an Kontakten aufgebaut, welches uns nun insbesondere bei der Künstler- und Tour-Akquise zugutekommt.

Europaweit sind wir der einzige professionelle Anbieter von Instant Video Recordings. Zudem bieten wir USB-Sticks mit außergewöhnlichem Design an, welches dem jeweiligen Künstler entsprechend angepasst wird. In der Branche gelten wir als Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Audio- und HD-Videoaufnahmen.

Mit unseren Liveaufnahmen und Produkten begeistern wir nicht nur die Fans. Auch die Künstler und Bands sind mit unserer Arbeit sehr zufrieden: Über 90 % der Künstler, mit denen wir bisher zusammengearbeitet haben, haben unsere Leistungen wieder in Anspruch genommen.

Hier ein Statement von Jim Kerr, dem Sänger der Simple Minds:

VIDEO

Wie generiert Bleecker Street Umsätze?

Wir verkaufen unsere Live-Mitschnitte auf USB-Sticks zu einem Preis zwischen 25,00 und 30,00 Euro, und via Download für 12,99 bis 14,99 Euro. Die Sticks verkaufen wir an unserem Stand auf den jeweiligen Konzerten, außerdem sind sie später – ebenso wie die Downloads – in unserem Online-Shop erhältlich.

Um auf unsere Live-Recordings aufmerksam zu machen, nutzen wir vor den Konzerten die Social-Media-Kanäle der Künstler. Auf den Konzerten selbst verteilen wir Flyer und präsentieren Werbespots auf den Großleinwänden. Damit ist größtmögliche Glaubwürdigkeit, ein geringer Streuverlust und viel Aufmerksamkeit für das Produkt garantiert – die Werbung landet da, wo sie von Interesse ist.

Durchschnittlich kaufen 7,9 % der Konzertbesucher einen USB-Stick direkt nach der Show vor Ort. 1,0 % kauft über unsere Webseite einen Download und 2,9 % einen USB-Stick.

Fans stürmen den USB Verkaufsstand nach der Show.

Unser Markt

Wir bewegen uns in einem stark wachsenden Markt: 2014 stieg das Wachstum auf dem Sektor der Live-Musik auf 28 Milliarden US-Dollar und wird bis 2016 voraussichtlich einen Wert von 31 Milliarden US-Dollar erreichen.

Markttrends:

Die Marktgegebenheiten eignen sich perfekt für unser Geschäftsmodell: CD- und Download-Verkäufe sind seit Jahren rückläufig, dafür boomt das Live-Geschäft. Künstler gehen verstärkt auf Tour, um die schwindenden Umsätze von Studioalben durch die Monetarisierung im Live-Bereich zu kompensieren.

Fans lieben einzigartige Live-Erlebnisse sowie Aufnahmen von Konzerten, die sie selbst besucht haben. Allerdings existieren in der Regel wenige Live-Recordings – und wenn doch, sind diese erst Monate nach der Show erhältlich. Aus diesem Grund zeichnen viele Fans Konzerte mit dem Smartphone auf. Diese verwackelten Aufnahmen in schlechter Ton- und Bildqualität tauchen dann im Internet auf, was weder für die Künstler noch für die Konzertbesucher zufriedenstellend ist.

Unser Konzept der personalisierten Live-Aufnahmen, die der Fan direkt vor Ort kaufen kann, passt perfekt zur aktuellen Marktentwicklung und kommt bei Fans und Musikliebhabern sehr gut an.

 

Der für uns relevante Markt:

Wir konzentrieren uns auf Live-Shows mit mehr als 5.000 Zuschauern. Dieser Markt umfasst jährlich 70 Millionen Konzertbesucher. Wir gehen von einem Marktanteil von 20 % und einer Konversionsrate von durchschnittlich 10 % aus. Aus diesen Berechnungen ergibt sich für uns folgendes Umsatzpotenzial weltweit:

Wer steht hinter Bleecker Street?

• Denise Bergheim, COO

Denise absolvierte ein Studium zur Kommunikationswirtin an der WAK Köln, sie war als Marketing Director bei simfy tätig und dort verantwortlich für das Event-Management, die Produktgestaltung und -herstellung und das Vor-Ort-Marketing. Bei Bleecker Street kümmert sie sich um die Bereiche Tour-Vorbereitungen, Live-Recordings, Produktmanagement, Vor-Ort-Marketing sowie Vertrieb und Produktgestaltung.

• Georg Bergheim, CEO

Georg blickt auf insgesamt 35 Jahre Erfahrung in der internationalen Musikbranche zurück. Er ist Mitgründer der Music Networx AG und der simfy AG, war dort als Vorstand aktiv und verantwortlich für das operative Geschäft, den weltweiten Live-Bereich und Artist Relation. Zuvor war er als Geschäftsführer bei verschiedenen Künstler-Managements und Beratungsfirmen tätig, sowie als Artist & Repertoire Chef bei Ariola Media (BMG Music). Bei Bleecker Street kümmert er sich um die Planung sowie um die Künstler- und Tour-Akquise.

• Marie Janine Wenz und Jakob Arich

In den Bereichen Support, Versand und Reporting unterstützen uns Marie Janine und Jakob.

 

 

 

• Manuel Poell und Ulf Ronneberger

Unsere Tontechniker Ulf und Manuel sind ein absolut eingespieltes und zuverlässiges Team, das auf mehrere erfolgreiche Jahre Tour-Erfahrung zurückblicken kann.

Partner und Netzwerke

Wir arbeiten mit fast allen großen Plattenfirmen zusammen sowie mit den internationalen Managements der jeweiligen Künstler. Außerdem haben wir ein sehr umfangreiches und weltweites Netzwerk zu Künstlern, Agenturen, Managements und Plattenfirmen.

Eine in Leipzig ansässige Agentur unterstützt uns seit Jahren bei Verkauf und Promotion vor Ort.

Mit unseren USB-Stick Lieferanten in Deutschland und China haben wir über die Jahre eine zuverlässige Geschäftsbeziehung aufgebaut, bei der höchste Qualität und Termintreue im Vordergrund stehen.

• Steffen Wicker

Steffen Wicker unterstützt uns als Business Angel bei allen strategischen Fragen und bei der Optimierung unseres Geschäftsmodells. Als Gründer von simfy hat Steffen langjährige unternehmerische Erfahrung auf dem Online-, Technologie- und Musikmarkt. Da er bei simfy unter anderem für die Lizensierung des gesamten Musikrepertoires mit mehr als 20 Millionen Titeln zuständig war, verfügt er zudem über sehr gute Kontakte und ein großes Netzwerk in der Musikindustrie.

• Paul Crockford, Manager von Mark Knopfler, über Bleecker Street:

Das Team um Denise und Georg Bergheim hat bereits 2010 sehr erfolgreich die Aufnahmen der ‚Get Lucky Tour’ produziert und vertrieben. Sowohl Musiker als auch Käufer waren damals hochzufrieden mit der Soundqualität. In diesem Jahr bekommen die Fans den Mitschnitt auf einem speziellen USB-Stick, der eigens für Mark Knopfler angefertigt wurde. Das nenne ich ein perfektes Package.

• Jim Kerr, Sänger der Simple Minds über Bleecker Street:

Schon bei der ‚Gaffiti Soul Tour’ 2009 haben Denise und Georg Bergheim mit ihrem Team fantastische Arbeit geleistet und die wahrscheinlich besten unserer Konzertaufnahmen produziert. Deshalb sind wir sehr glücklich darüber, dass unsere Fans bei dieser Tour wieder die Möglichkeit haben, hervorragende Mitschnitte der Shows mit nach Hause zu nehmen.

• Gerrit Schumann, VP Europe Deezer

Gerrit Schumann ist VP Europe beim weltweit agierenden Musik Streaming Service Deezer und eine anerkannte Führungspersönlichkeit in der internationalen Musikbranche. Zu den Erfolgsaussichten von Bleecker Street meint er:

„Livemusik ist eines der emotionalsten Erlebnisse für echte Fans. Bleecker Street bietet tolle Lösungen, um genau das einzufangen und als Produkt zu vermarkten. Die Freude der Fans auf die Livemitschnitte ist dafür die beste Referenz. Konzerte werden weiterhin ein wichtiges Standbein für jeden Künstler sein, und damit ist Bleecker Street bestens positioniert, seine Erfolgsstory weiter zu schreiben und von der positiven Entwicklung des Marktes zu profitieren.“

Wo steht Bleecker Street und wo geht es hin?

Seit der Gründung von Bleecker Street haben wir mehr als 100 Konzerte aufgezeichnet und fast 25.000 USB-Sticks und Downloads verkauft. Wir haben Touren von Die Ärzte, Mark Knopfler, Simple Minds, Die drei ??? und DJ Bobo begleitet. Auch die erste Instant-Video-Tour (DJ Bobo) haben wir erfolgreich bewältigt – und konnten damit unsere Alleinstellung auf dem Markt noch weiter ausbauen.

Im ersten und zweiten Quartal 2014 haben wir drei Touren erfolgreich durchgeführt und einen Umsatz im mittleren sechsstelligen Bereich erzielt. Damit haben wir unsere eigene Planung für die erste Jahreshälfte um knapp 10 % übertroffen. Mit den Touren, die bisher für das zweite Halbjahr projiziert sind, werden wir voraussichtlich für 2014 den geplanten Umsatz von über 2,4 Millionen Euro erreichen.

Wofür wir das Funding verwenden

Wir benötigen das Funding, um eine größere Menge an USB-Sticks vorzufinanzieren und dadurch optimale Konditionen zu erzielen.

Weiterhin möchten wir einen strategischen Akquise- und Vertriebs-Standort in London aufbauen – unsere Planungen dazu sind fast abgeschlossen. Eine Repräsentanz in London eröffnet für unsere Akquise und den Vertrieb viele neue Möglichkeiten und zusätzliches Umsatzpotential. Mit dem neuen Standort möchten wir unserem Anspruch an eine internationale Marktführerschaft gerecht werden und die Anzahl der Touren auf ganz Europa ausweiten.

Zudem möchten wir in die weitere Optimierung unserer Technologien investieren, um unsere Umsätze zu steigern. So ist es unser Ziel, die Kopier- und Aufnahmetechnik zu modernisieren und die Instant-Videotechnik weiterzuentwickeln. Damit unsere Kunden Direktkäufe per Smartphone tätigen können, arbeiten wir außerdem an einer mobilen Lösung für den Kauf und Download unserer Produkte.

Nutzen Sie Ihre Chance und investieren Sie in…
  • …ein Unternehmen mit validiertem Geschäftsmodell, das bereits Gewinne erwirtschaftet.
  • …ein schnell wachsendes Unternehmen in einem stark wachsenden Markt.
  • …ein emotionales Produkt mit einem großen haptischen und individuellen Wert.
  • …ein nahezu konkurrenzloses Geschäftsmodell.
  • …erfahrene Gründer mit exzellenten Kontakten, die mit einem ähnlichen Konzept bereits sehr erfolgreich waren.
Bleecker Street in den Medien
SWOT-Analyse

Goodies und Rabatte für Investoren

Hinweis: Für die Zuordnung der Goodies sind die Einzelinvestments relevant; eine Kumulierung mehrerer Investments findet nicht statt.

Bitte beachten Sie auch die aktualisierten Goodies zum Endspurt.

 

HINWEIS ZU DEN GOODIES

Liebe Bleecker Street-Investoren,

da die Anzahl der Goodies jeweils limitiert ist, können Sie hier den aktuellen Bestand erfahren:

  • Von 500 bespielten USB-Sticks je 250-500 Euro Einzelinvestment noch vorhanden: 443
  • Von 100 Goodie-Paketen (USB-Stick plus Kopfhörer) je 501-1.000 Euro-Einzelinvestment noch vorhanden: 87
  • Von 50 Event-Paketen (USB-Stick, Kopfhörer und zwei Konzert-Tickets) je 1.001-5.000 Euro-Einzelinvestment noch vorhanden: 28

  • Von 10 „VIP-Experiences“ je 5.001-10.000 Euro-Einzelinvestment noch vorhanden: 7

(Stand: 30.10.2014, 10:30 Uhr)

Viel Spaß wünscht
Euer Bleecker Street-Team

Unternehmens- und Kontaktdaten
Bleecker Street Entertainment GmbH
Brauweilerstraße 16
50859 Köln

Handelsregisternummer: HRB 79512
Amtsgericht: Köln
Gründungsdatum: September 2013
Geschäftsführer: Denise und Georg Bergheim

Tel.: +49 2234 9898441
E-Mail: info@bleecker-street.net