Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die Speaking Products GmbH. Für die hier von erdbär präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die erdbär als Anbieter verantwortlich. Die von der erdbär gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


erdbär

erdbär produziert gesunde Snacks für Kinder und hat damit eine attraktive Nische erobert. Der Umsatz 2012 lag bereits über 500.000 Euro, nun will das erfahrene Team das Wachstum weiter beschleunigen.


Erfolgreich finanziert

250.000

Euro investiert

250.000

Euro Fundingziel

277

Investoren

04.04.2013

Finanziert am

Rakete

Rückkauf-Angebot an die Crowd

erdbär hat seinen Seedmatch-Investoren im Frühsommer 2015 ein Rückkauf-Angebot unterbreitet, nachdem das Startup seiner Crowd im vergangenen Jahr bereits einen gewinnabhängigen Bonuszins ausgezahlt hat. Jeder Investor hatte dabei die Möglichkeit individuell zu entscheiden, ob er das Angebot annimmt. Wer annahm, bekam die im April 2013 gewährten partiarischen Nachrangdarlehen zurückgezahlt – zuzüglich einer Gesamtrendite von 300 Prozent. Mehr Hintergründe dazu gibt es im Gespräch mit dem Gründer und Geschäftsführer Alexander Neumann.


WAS MACHT erdbär GENAU?

Unter dem Markennamen erdbär FRECHE FREUNDE hat erdbär 2011 als erster Anbieter in Deutschland eine Linie gesunder und spaßiger Snacks aus Bio-Obst und -Gemüse für Kleinkinder auf den Markt gebracht. Bisher gab es überwiegend verführerische Snackoptionen, bei denen nicht die Gesundheit des Kindes im Vordergrund steht - ein Grund für Übergewicht und schlechtes Essverhalten.

In diese Lücke stößt erdbär mit einem Produktportfolio von:
    1. 100%-igem Obst- und Gemüsemus im praktischen „Quetschbeutel“ – für ca. 1 €
    2. Gefriergetrockneten Fruchtchips zum Knabbern, aus 100% Frucht – für ca. 2 €
    3. Gemüsewäffelchen mit über 50% Gemüseanteil – für ca. 2,50 €
    In der Pipeline hat erdbär ferner 10 neue Produkte, die nur darauf warten auf den Markt zu kommen...


    Aktuelles erdbär Produktportfolio




    Wofür steht erdbär?





    WIE FUNKTIONIERT erdbär?

    erdbär entwickelt Produktideen und recherchiert nach Innovationen im Snackbereich für Kleinkinder. Hauptanliegen ist ferner die kreative und effektive Vermarktung der Produkte und Mission. Produziert werden die Snacks in mittlerweile 20 Produktionsstätten von Partnerfirmen, die im Auftrag von erdbär europaweit fertigen. Diese Form von Business Model erlaubt eine „schlanke“ Firmenstruktur und dem Team sich auf seine Stärken im Marketing und Vertrieb zu fokussieren. Die Rohwaren werden direkt gekauft und stammen von mehreren renommierten Lieferanten - Qualität steht bei erdbär an erster Stelle.

    3 Prüfungsstufen





    Das Konzept von erdbär

    erdbär hat kurze Zutatenlisten mit gesunden Inhalten, ein sauberes und selbsterklärendes Design und einen simplen ansprechenden Weg, Obst und Gemüse für Kinder attraktiv zu machen - die Früchte mit den Kulleraugen und die Obstkostüme sind zu wertvollen Markenzeichen für erdbär geworden.





    erdbärs Zielgruppe

    erdbär richtet sich an gesundheits- und qualitätsbewusste Eltern von Kleinkindern im Alter von 1-6 Jahren. Eine Zielgruppe, die - auch aufgrund immer wieder auftretender Lebensmittelskandale - stetig wächst. Das Segment der Bio-affinen Eltern liegt in Deutschland bei ca. 1,1 Mio Eltern mit 1,4 Mio Kindern. Bei zwei empfohlenen Zwischenmahlzeiten am Tag, kommt man auf stolze 2,8 Mio Snackgelegenheiten täglich! Das Konzept von erdbär hat dementsprechend eine starke Resonanz im Handel gefunden, da diese Endverbraucher eine sehr loyale Zielgruppe darstellen.


    Wie verkauft erdbär seine Produkte?

    Absatz-Schwerpunkt ist der Bio-Fachhandel, der Drogeriehandel und ferner der regionale Lebensmittel-Einzel- und der Onlinehandel. Mit bedeutenden Kunden dieser Vertriebskanäle wurde bereits ein festes und stabiles Netzwerk aufgebaut. Neben den innovativen Produkten sind auch die aufsehenerregenden Kostüm-Aktionen ein wichtiger Differenzierungspunkt für die Kunden.

    Da die Nachfrage nach Produkten von erdbär in Deutschland rasant wächst, (Umsatz im ersten vollen Geschäftsjahr 2012 bereits über 500.000 Euro) beginnt erdbär in andere Länder zu exportieren. Hier stehen vor allem jene Länder im Vordergrund, in denen - wie in Deutschland bis zum Erscheinen von erdbär 2011 - das Segment gesunder Kleinkindersnacks ab 1 Jahr noch nicht entwickelt ist.





    WIE KOMMT MAN AUF SO EINE IDEE?

    Nach mehreren Jahren Berufserfahrung in der Lebensmittelindustrie wurde den Gründern von erdbär - Alexander und Natacha Neumann - bewusst, dass Preisdruck bzw. das Streben nach hohen Margen zu Produkten führt, bei denen die gesunde und ausgewogene Ernährung des Kindes zu kurz kommt. Manche Firmen blenden den Verbraucher mit cleverer Werbung: "Die Extraportion Milch" entpuppt sich bei genauerem Hinsehen schnell als kleine Zucker- und Kalorienfalle. Eine Süßigkeit sollte zwar durchaus auch von Kindern von Zeit zu Zeit genossen werden. Sie allerdings als gesund und ideal für den Alltag zu deklarieren, fanden die beiden nicht in Ordnung.

    Hier eine Übersicht der für Kinder ungeeigneten Snacks: (Quelle: Foodwatch)




    Das ist die Nische von erdbär: Kinder brauchen zweimal am Tag einen kleinen Energieschub für zwischendurch. Deshalb sind Eltern dankbar für die gesunden erdbär Snacks, die auf die enormen Zugaben von Zucker, Fett und Salz völlig verzichten. Der Erfolg dieses Konzepts hat sich in England, den USA und Frankreich gezeigt, wo sich Firmen dem Segment "gesunde Snacks für Kinder ab einem Jahr" bereits seit längerem widmen. In Deutschland dagegen gab es in den Märkten viele Regalmeter für das "Baby" - aber kein Angebot für andere, spezielle Kinderprodukte.


    WAS MACHT erdbär EINZIGARTIG?

    Als Firma

    Große Konzerne haben meist wenig Spielraum für Flexibilität. erdbär kann dagegen besonders schnell auf Trends reagieren und gezielte sowie individuelle Marketingaktionen auf die Beine stellen. Eine Idee wird innerhalb von vier Monaten zum regalfertigen Produkt. Großkonzerne würden hierfür bis zu 24 Monate benötigen. Alle Mitglieder des erdbär-Teams haben Arbeitserfahrung bei „Global Players“. erdbär kombiniert das Beste aus beiden Welten: die Großkonzern- und Branchenerfahrung und die Erkenntnisse aus den ersten zwei „erdbär-Jahren“ mit der Flexibilität und Struktur eines kleineren Startups.

    Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat erdbär eine mittel- und langfristige Innovationspipeline, welche die kontinuierliche Einführung neuer Produkte vorsieht.


    Für Händler

    Den Händlern bietet erdbär mehr als nur das Produkt: Die ungewöhnlichen Werbemaßnahmen wie die Obst- und Gemüsekostüme, Probepackungen und mit den bei Kindern so beliebten Wackelaugen sorgen für Aufmerksamkeit, binden die Kundschaft und ziehen neue Kunden an. Diesen Mehrwert haben viele Händler erkannt und laden erdbär ein, um zum Beispiel bei Marktneueröffnungen präsent zu sein.


    Einzigartig als Firma, für Verbraucher und Kunden:





    WIE GENERIERT erdbär UMSÄTZE?

    erdbär hat bereits mehrere Kanäle aufgebaut über die der Umsatz generiert wird. Hierzu gehören Verkäufe der Produkte an Bio-Großhändler, Bio-Märkte, Drogeriemärkte, Online Partner, regionale Supermärkte, Kindercafés sowie Auslieferungen über den erdbär Online Shop und an Märkte im Ausland (Export).

    Der „proof of concept“ beim Endkunden und beim Händler hat erdbär erfolgreich erbracht! 2012 konnte das Unternehmen bereits einen Umsatz von über 500.000€ erwirtschaften. Durch die guten Abverkaufszahlen und den höheren Bekanntheitsgrad ist erdbär nun dabei, seine Distribution zu erweitern. Täglich vergrößern sich die einzelnen Verkaufskanäle und neue Märkte, Großhändler, Supermärkte, Cafès etc. kommen dazu.

    Wer Umsatz in der Lebensmittelindustrie generieren will, darf nicht vergessen:
    Der Endverbraucher – vor allem Eltern – wird immer kritischer und stellt höhere Anforderungen an Hersteller und Händler. erdbär erfüllt diesen Anspruch und ist genau aus diesem Grund besonders für Großkunden interessant. Die Marke bietet dem Handel ein komplett neues Produkt für seine Kunden und gleichzeitig die Möglichkeit, sich im Bestreben nach einer gesünderen Kinderernährung einzusetzen. Mit erdbär ist eine neue Kategorie an Produkten entstanden, die dem Handel neue Umsätze schafft.

    Bestärkt durch den Erfolg in Deutschland hat erdbär begonnen, auch neue Ländermärkte zu erobern, in denen der gleiche Bedarf nach den Produkten ausgemacht wurde.


    WER STEHT HINTER erdbär?

    Gegründet wurde erdbär von Natacha und Alexander Neumann. Sie haben sich vor ca. 10 Jahren an der London School of Economics kennengelernt und danach beide eine „klassische Konzernkarriere“ eingeschlagen: Natacha bei GlaxoSmithKlyne und Alexander bei Nestlé. Während ihrer sechs Jahre in Irland, der Schweiz, den USA und Mexiko konnten sie wertvolle Arbeitserfahrung sammeln. Trotzdem haben beide schnell gemerkt, dass der Wunsch nach Selbstständigkeit und einem eigenen Unternehmen größer ist, als die Sprossen der Karriereleiter im Konzern zu erklimmen. Beide hatten schon immer mit Kinderprodukten zu tun und kannten das große Verbesserungspotential in diesem Segment. Da lag es nahe, in diesem Bereich etwas Spannendes und Neues zu entwickeln.



    Die Gründer: Natacha und Alexander


    Natacha übernimmt bei erdbär folgende Aufgaben: das Design (alle Verpackungsdesigns, erdbär Design-Elemente und die Designs aller Marketing-Kampagnen stammen aus ihrer Feder) und die Finanzen (als „Herrin über die Zahlen“ ist sie für das erdbär Budget verantwortlich). Alexander macht den Vertrieb und kümmert sich um das operative Geschäft, d.h. den Einkauf, die Produktion und das Lager/die Logistik.

    Carola Albers ist seit genau einem Jahr Teil des erdbär Teams und konnte in dieser Zeit beeindruckende Erfolge auf der PR- & Marketing-Seite verzeichnen. Sie hat mit ihrer Erfahrung im PR bei Tchibo sehr komplementäre Fähigkeiten zum Team beigesteuert und ebenfalls eine enorme Leidenschaft für das Thema Kinderernährung.

    Doch das erdbär-Team soll nun größer werden! Denn, um sich noch besser für das bevorstehende Wachstum zu rüsten, bedarf es zusätzliche „Manpower“. So will erdbär einerseits den Vertrieb mit einem erfahrenen Verkäufer verstärken und anderseits einen weiteren kreativen Kopf für die Produktentwicklung und den Einkauf aufnehmen.


    PARTNER UND NETZWERKE

    Auf Produktionsseite hat erdbär mittlerweile ein Netzwerk von über 20 Firmen aufgebaut. Diese Firmen greifen auf langjährige Erfahrungen mit den größten Lebensmittelbetrieben Europas zurück und stehen für höchste Qualität.

    Durch ihre Erfahrungen, ihr „Know How“, ihre Größe und Netzwerke profitiert erdbär bei der Entwicklung neuer Innovationen und ökologischen Verbesserungen der Produkte stark.
    Mit einem der Lieferanten entwickelt erdbär derzeit eine neue Verpackungsfolie, die biologisch-abbaubar und dabei noch kostengünstiger ist.

    Auch die Händler sehen die innovative Marke als strategischen Partner. erdbär bedient ein Segment, welches mit den richtigen Produkten über viele Jahre für die Verbraucher relevant ist. Wo Baby-Produkte Eltern gerade mal 6-12 Monate binden, kann das Kleinkinder-Segment dies für bis zu 5-6 Jahre tun.


    PR

    Das Thema „gesunde Kinderernährung“, „Übergewichtigkeit bei Kindern“, „Marken- und Produktcheck“ etc. sind in der Medienlandschaft beliebte Themen. Gesunde Snack-Alternativen, die halten was sie versprechen, sind hier gern gesehen. Produktneuheiten, die es in Deutschland bisher noch nie gab, wie die Gemüsewäffelchen, sind für die Presse redaktionell stets sehr interessant. Dank vieler weiterer Produktinnovationen und spaßiger Aktionen, Events etc., wird erdbär auch in Zukunft redaktionelles Interesse wecken.


    Kooperationen

    erdbär hat bereits viele namhafte Kooperationspartner für sich gewinnen können. Der größte von ihnen ist die Deutsche Bahn. Eine Sampling Aktion mit der DB, in einer Größenordnung wie sie sonst nur Langnese oder Ferrero stemmen können, hat erdbär erfolgreich gemeistert und den Bekanntheitsgrad der Marke in kurzer Zeit enorm gesteigert. Während den zwei Monaten der Aktion wurden über 150.000 Snacks an die „kleinen Fahrgäste“ verteilt.

    Neben einer wachsenden Anzahl Facebook-Fans hat erdbär eine Vielzahl von Produkttester/-innen gewonnen, die ausführlich und positiv über die Produkte berichtet haben. Das „Word of Mouth“ und die SEO-Funktion dieser Kooperationen – off- als auch online – sind gerade bei Kinderprodukten sehr wichtig.





    WO STEHT erdbär UND WO GEHT ES HIN?

    Knapp zwei Jahre nach der Firmengründung und eineinhalb Jahre nachdem die ersten erdbär Snacks in die Regale kamen, sind die Produkte deutschlandweit bereits in über 700 Märkten erhältlich. 2012 wurde ein Umsatz von etwas über einer halben Million Euro generiert. Für 2013 ist eine Verdoppelung dieser Summe geplant. Für Ende dieses Jahres ist darüber hinaus der Break-even angestrebt. erdbär hat es geschafft, sich in der Lebensmittelbranche schnell einen Namen zu machen und vermehrt in den Medien erwähnt zu werden. erdbär hat den „proof of concept“ erbracht. Jetzt will das Unternehmen richtig Gas geben.

    Sein Portfolio von heute neun Produkten will erdbär so schnell wie möglich verdoppeln. Darüber hinaus sieht erdbär auch in anderen Ländern enormes Potential, die Marke zu platzieren. Die Attraktivität des Konzepts und die Problematik „ungesunde Kinderernährung“ beschränkt sich nicht nur auf Deutschland.

    Somit möchte erdbär so schnell wie möglich expandieren und das positive „Momentum“ seines Wachstums nutzen. Mit dem Standort Deutschland und den hohen Qualitätsstandards von erdbär hat die Firma sehr gute Chancen in Märkten wie Schweden, Norwegen, Italien bis hin nach China erfolgreich zu expandieren.

    Das wirtschaftliche Ziel ist es, 2013 knapp an die 1 Million € Umsatzmarke zu kommen und bis 2017 einen Umsatz von 6,3 Millionen € mit einem EBIT von 1,2 Millionen € zu erwirtschaften.

    Um diese Ziele zu erreichen will das Unternehmen jetzt an drei Fronten investieren, um den nächsten großen Umsatzsprung einzuläuten:
    • Die Einführung fünf neuer Produkte noch in diesem Jahr (Verpackungen drucken und die ersten Produktionen fahren)
    • Das Warenlager auf kontinuierliches Wachstum bzw. die Gewinnung von Neukunden vorbereiten (min. 4-5 Monate vorproduzieren)
    • zwei neue Teammitglieder aufnehmen, die erdbär bei der Produktentwicklung bzw. dem Einkauf und Vertrieb unterstützen sollen

    Key numbers



    erbär Portfolioentwicklung




    NUTZEN SIE IHRE CHANCE UND INVESTIEREN SIE IN...

    • eine gesündere Ernährung für Kleinkinder
    • einen Markt mit über 2,8 Mio. Konsumgelegenheiten am Tag, allein in Deutschland
    • ein Unternehmen mit einem „proof-of-concept“, das seine schwierigsten Lektionen bereits hinter sich hat und noch Ende dieses Jahr den Break-even erreichen will
    • ein leidenschaftliches und engagiertes Team mit Branchen-Expertise und langjähriger Erfahrung



    erdbär IN DEN MEDIEN

    Online
    Jan 2013 | NDR Das Magazin | DAS! Mit Caroline Rosales und Lisa Hermann
    Okt 2012 | Kidsgo | Elternportal| Gesunde Snacks für Kinder
    Jun 2012 | Maxi online | Gesunde Ernährung für glückliche Kinder


    Print
    Mai 2012 | Brigitte | Gesundes für den Sommer – Fruchtchips
    Mai 2012 | Tip-Berlin | Wir schummeln Gemüse in unsere Snacks
    Mär 2012 | Ein Herz für bio | Bio für Kinder



    AUSZEICHNUNGEN

    • Top 3 Newcomer in der Biobranche 2012
    • Platz 2 „Best new Product 2013" - Biofach!



    SWOT






    Rabatte für Investoren

    Jeder, der in erdbär investiert, erhält ein gesundes Investorenpaket mit allen erdbär-Sorten zum Testen im Wert von 35 Euro. Von jeder Sorte gibt es zwei Leckereien zum Kennenlernen und Verschenken.
    Die ersten 100 Investoren bekommen zudem eine erdbärige Überraschung "on Top".

    • ab 1000€ ein zweites erdbär Überraschungspaket zum Verschenken





    Unternehmensdaten:
    Gesellschaftsform: GmbH
    Gründungsjahr: 2010
    Geschäftsführer: Alexander Neumann, Natacha Neumann

    Kontaktdaten:
    Speaking Products GmbH
    Schönhauser Allee 6/7
    10119 Berlin

    Tel.: +49-30-311-737-62
    E-Mail: info@erdbaer.de
    Internet: www.erdbaer.de










    Die Speaking Products GmbH (Inhaber von erdbär) ist für die Richtigkeit der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen verantwortlich.