Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die Secucloud GmbH. Für die hier von Secucloud 3 präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Crowdfundings bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die Secucloud 3 als Anbieter verantwortlich. Die von der Secucloud 3 gemachten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Die Entscheidung für ein Investment trifft ein Investor unabhängig und eigenverantwortlich.
Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.


Secucloud 3

IT-Sicherheit für Internet of Things, mobile Geräte, private Haushalte und kleine Unternehmen – noch nie war Schutz vor Angriffen aus dem Internet so einfach und so günstig wie mit Secucloud!

Erfolgreich finanziert

492.750

Euro investiert

500.000

Euro Fundinglimit

330

Investoren

14.04.2016

Finanziert am

Dieses Crowdfunding wurde bereits erfolgreich beendet, aber…

… bei Seedmatch können Sie immer wieder neue Investment-Chancen entdecken sowie einfach und online in Startups investieren:

Investieren

Investieren

Business Angel

Partizipieren

Renditepotential

Profitieren

 

Jetzt aktuelle Investment-Chancen entdecken

Fast alle Geräte sind heutzutage online: Stichwort - „Internet of Things“. Wir surfen unterwegs mit unseren Tablets und Smartphones, nutzen Video-on-Demand mit unseren TVs (Netflix, Amazon Instant Video und co.), verknüpfen unser SmartHome und somit unsere sensibelsten Informationen mit dem Internet. Obwohl wir 24/7 online sind, vernachlässigen wir den professionellen Schutz vor Viren, Trojanern, Bots, Phishing und vielem mehr.
 

seculoud IoT


Darüber hinaus gibt es für Internet of Things (IoT)-Geräte überhaupt keine geeignete IT-Sicherheitslösung, die alle internetfähigen Geräte gleichermaßen schützt. Erst kürzlich erschütterte ein Bericht über ungesicherte Sicherheitskameras die Verbraucher, der verdeutlichte, dass viele vernetzte Dinge schlecht oder gar nicht gesichert sind mit verheerenden Folgen.

seculoud Artikel


Secucloud kann vor solchen und weiteren Attacken schützen und bietet Privatkunden und kleinen Unternehmen mit bis zu ca. 30 Mitarbeitern erstmals die Möglichkeit, ihr gesamtes Netzwerk und alle sich darin befindlichen Geräte – ohne zusätzliche Installation von Software auf den Endgeräten – abzusichern. Dabei verlagern wir die gesamte IT Security-Intelligenz in eine gesicherte Cloud-Umgebung, die in der Regel von deinem Internetprovider betrieben wird.

seculoud Basis


Secuclouds
 ECS2 (Elastic Cloud Security System) übernimmt dabei die Überwachung der mit dem Internet verbundenen Geräte, egal ob Windows PC, Mac, Linux, iPhone, Android, Windows Phone, Tablet oder Home Entertainment – Zuhause und im Mobilnetz.

seculoud ECS2


Secucloud setzt dabei IT-Security Technologie aus dem Industrie-Umfeld ein und bietet somit den größtmöglichen Schutz. Die Lösung lässt sich nicht direkt über Secucloud beziehen, sondern über den jeweiligen Internetanbieter (Telco/ISP) den du als Endkunde nutzt – das sind Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Debitel, 1&1, Telefonica usw.

seculoud Telcos


Die Telcos verkaufen die Lösung dabei unter ihrem eigenen Namen und Branding (nicht unter dem Namen von Secucloud). Die monatlichen Kosten belaufen sich, je nach Funktionsumfang und Anzahl der Nutzer, zwischen ca. 0,99 – 4,99 Euro im Monat.

seculoud Mobile


Für den Fall, dass du dich als Nutzer nicht im Telco-eigenen Netz befindest, dich also zum Beispiel in einem Café, am Flughafen oder im Hotel mit einem ungeschützten WLAN verbindest, wurden Apps entwickelt, die dich automatisch mit deinem Security-Service z.B. per VPN Technologie verbinden, sodass Du immer und jederzeit geschützt bist.

seculoud Kinderschutz


Ein weiterer Anwendungsfall für unser Secucloud ECS2 System sind Kinderschutzlösungen, wie wir sie derzeit für verschiedene Telekommunikationsunternehmen entwickelt haben. Mit diesen können Eltern das Nutzungsverhalten ihrer Kinder beeinflussen und bestimmte Webseiten und Apps sperren oder zeitlich einschränken. Diese Lösung von Secucloud unterstützt derzeit alle gängigen Betriebssysteme.

seculoud GUI


Für Business-Kunden sind die Einstellungsmöglichkeiten noch vielfältiger und werden über ein Webportal vom Kunden selbst einfach eingestellt. Es lassen sich so z.B. unterschiedliche Abteilungen (Vertrieb, Einkauf, Geschäftsleitung usw.) mit unterschiedlichen Einstellungen – und dies auch zeitbasiert – versehen.

„Europarekord!“ – so hieß es, als Secucloud im Oktober 2013 nach nur 32 Stunden 500.000 Euro auf Seedmatch eingesammelt und einen vorzeitigen Bestwert aufgestellt hatte. Im September 2014 hat Secucloud dann schließlich seine zweite Seedmatch Finanzierungsrunde mit 500.000 Euro erfolgreich abgeschlossen. Eure Investments gaben Secucloud den nötigen Schub, um die Produktentwicklung und Vertriebsaktivitäten erfolgreich auszubauen und erfolgreich zu skalieren.

Secucloud Zitat


Vertriebserfolge

Seit den Finanzierungsrunden hat Secucloud in die Produktentwicklung und vor allem in den Vertrieb investiert und konnte 4 große Telcos gewinnen. Diese haben das Secucloud ECS2 System gekauft und bieten den Service bereits ihren Endkunden an. Dazu gehören zwei der weltweit größten Telcos, die Secuclouds Lösung jetzt auch über ihre weltweiten Auslandsniederlassungen anbieten. Allein mit diesen 4 Kunden hat Secucloud Zugang zu ca. 700 Mio. Endkunden, was ein Vielfaches vom dem ist, was jemals geplant war.

Aufgrund der äußerst positiven Entwicklung hat Secucloud die Umsatz-Planung zum letzten Funding mehr als verdoppelt. Bisher wurden ca. 2,5 Mio. Lizenzen verkauft! Aufgrund der internationalen Expansionen der gewonnen Telcos wird hierbei eine signifikante Steigerung erwartet.

seculoud Meilensteine

Umsatz

Umsatztechnisch war 2015 ein voller Erfolg. Secucloud konnte 2015 seinen Umsatz im Vergleich zu 2014 versechsfachen. Die genauen Zahlen findet ihr im Businessplan.


Personal

Seit dem letzten Seedmatch Funding hat Secucloud vor allem die Entwicklungsmannschaft mit erfahrenen Mitarbeitern verstärkt und beschäftigt aktuell 24 Mitarbeiter, wovon die meisten inzwischen „Senior“ Mitarbeiter sind. Rund 70% der Kollegen arbeiten dabei im Bereich der Produktentwicklung, QA und dem Projektmanagement.


Geschäftsmodell

seculoud GM

Secucloud hat das Geschäftsmodell und die Technologie in Bezug auf private Verbraucher den Marktgegebenheiten und Partnerwünschen entsprechend auf eine Telco Plattformlösung angepasst. Zum ersten Seedmatch Funding hatte Secucloud noch eine Firewall-Lösung, die auf einer nicht automatisch-skalierbaren Plattform basierte. Es stellte sich heraus, dass diese nicht flexibel auf die Secucloud Anforderungen reagieren konnte, sodass nach dem zweiten Funding eine eigene skalierbare IT-Security Plattform entwickelt wurde – damals noch in Kombination mit einem speziellen Router (z.B. SecuBox+), der beim Endkunden installiert werden musste. Aus den Erfahrungen der zahlreichen Verhandlungen mit Partnern wurde schließlich eine für den Endnutzer Router-unabhängige Lösung entwickelt. Diese bietet große Vorteile für die privaten Endnutzer, da sie nicht mehr zwingend extra Hardware (Router) anschaffen und installieren müssen. Der Endnutzer bekommt von seinem Telekommunikationsanbieter nun „Security as a Service“ auf Knopfdruck – ohne etwas in seiner Umgebung anpassen zu müssen.

Mit dieser Lösung erreicht Secucloud weitaus größere Margen im Vergleich zum hardwarebasierten Produkt. Eine Router-Lösung, wie ihr sie mit der SecuBox+ kennt, wird es zunächst nur für Unternehmen geben.

Wichtig: Allen bisherigen Investoren, die bei den letzten Fundings über 1.000,- Euro investiert haben, bietet Secucloud diese Lösung kostenlos an.


Renommierte Top Investoren

Auch „Offline“ konnte Secucloud diverse Investoren, sowohl aus der Old- als auch New Economy für sein Geschäftsmodell begeistern. Das Markt- und Umsatzpotenzial ist riesig und das hat nicht nur euch überzeugt!

seculoud Investoren


Neben dem Geschäftsmodell war vor allem Secuclouds positive Entwicklung ausschlaggebend, um weitere äußerst namhafte Investoren verschiedener Industrien gewinnen zu können, unter anderem:

Ein solches Management- und Netzwerk-Know-How ist unter deutschen Startups wohl einzigartig!

Von den Investments aus den Seedmatch Fundings konnte Secucloud sehr stark profitieren. Neben dem eingeworbenen Kapital hat Secucloud wertvolles Feedback und eine unglaublich starke Unterstützung erfahren. Diese war für die Produktentwicklung und Positionierung sehr wichtig. Durch euren Einsatz und euer Investment konnten wir einen fulminanten Start hinlegen – die große Skalierung und das Wachstum stehen aber erst bevor!

Die jetzige Finanzierung hat einen klaren Fokus soll dafür genutzt werden, den Vertrieb noch weiter zu stärken, den Kundenstamm weiter auszubauen und somit das Marktpotenzial des riesigen Marktes weiter auszuschöpfen, damit auch ihr weiter von Secucloud profitiert.

Eines der wichtigsten Argumente für ein Funding bei Seedmatch ist, dass ihr uns in einem sehr frühen Stadium unterstützt und an uns geglaubt habt. Die bereits bestehenden Investoren sollen jetzt von unserem Wachstum profitieren und erneut die Chance haben, sich zu beteiligen. Neuen Investoren möchten wir eine Investmentmöglichkeit bieten, da seit unserer letzten Crowdinvesting-Kampagne auch Seedmatch stark gewachsen ist und sich parallel das Secucloud Geschäftsmodell konsequent weiterentwickelt hat. Secucloud konnte mit eurer Hilfe große Erfolge vermelden, von denen jetzt auch die neuen Investoren profitieren können!

Dennis, Secucloud CEO, war Gründer und Vorstandsvorsitzender eines internationalen Firewall-Herstellers, das hochmoderne IT-Security Lösungen an mittelständische Unternehmen weltweit verkaufte. Im Zuge der immer weiter verbreitenden Cloud-Technologien entstanden neue potenzielle Geschäftsmodelle und Märkte – auch für IT-Security und so entstand auch die Idee zu Secucloud.

seculoud Idee

Secuclouds Vision und Mission ist es, hochwertige IT-Security Technologie so zu gestalten, dass sie für den Endnutzer ohne Vorkenntnisse intuitiv zu bedienen ist und zudem möglichst preiswert ist. Der Nutzer soll modernste, einfach funktionierende Technologie erhalten, diese ohne Vorkenntnisse bedienen können und sich nie wieder um Updates kümmern müssen!

Technologie

Secucloud bietet ein umfassendes und automatisiertes IT-Sicherheitssystem für jedes onlinefähige Gerät – unabhängig vom Betriebssystem, Art des Geräts oder IP-Adresse. Das Zusammenspiel unserer verschiedenen Systeme wird in einem Hauptsystem vernetzt und ist einmalig. Mit unserer Technologie ist es zudem auch möglich, mobile Geräte unterwegs abzusichern.


Einfache Bedienbarkeit

Secuclouds Lösung benötigt im Vergleich zu anderen Security-Systemen keine lokale Installation auf den Endgeräten. Solange du dich im Betreibernetz befindest, wirst du automatisch geschützt. Für den Fall, dass du das Betreibernetz verlässt, dich also zum Beispiel mit deinem mobilen Gerät im Hotel oder am Flughafen ins WLAN einloggst, verbindet dich eine schlanke App mit deinem Security-Service.


Preis

Im Gegensatz zu klassischen Lösungen, benötigt Secuclouds Lösung für die Telcos keine Spezialhardware, sondern kann auf jeder Cloud Plattform virtualisiert betrieben werden. Die Vertriebspartner haben dadurch sehr geringe Investitionskosten (Capex) und können die Lösung entsprechend preiswert anbieten.

Im Folgenden einige gängige Endverbraucherpreise:

  • Mobile: ab 0,99 Euro im Monat
  • Home: ab 2,95 Euro im Monat
  • Business: ab 14,95 Euro im Monat


Skalierbarkeit

Aufgrund der Skalierbarkeit der Security Plattform in der Cloud können „unendlich“ viele Nutzer/Verbraucher an unsere Lösung angebunden werden. Wenn beispielsweise am Abend viele Nutzer online sind, fährt das System automatisch neue Serverinstanzen hoch und verteilt die Last auf verschiedene Server. Sobald wiederum die Netz- und Serverbelastung sinkt (z.B. nachts), werden diese beendet und stehen somit für andere Anwendungen zur Verfügung, dies ist gerade bei internationalen Telcos wichtig.

Aktuell vertreibt Secucloud die Lösung über zwei Vertriebskanäle: Telco & ISP mit der primären Zielgruppe Mobile, Home und kleine Unternehmen (SoHo) sowie im Business Umfeld (SME) über Distributoren.

seculoud Vertriebsmodell


Telcos & ISPs (Internet Service Provider)

Klassischerweise wird die ECS2 Plattform in der Infrastruktur der Vertriebspartner (Telco/ISP) implementiert und ggf. besonderen Anforderungen nach angepasst. Der Vertriebspartner verkauft den Service, den die Secucloud Plattform bieten kann, dann an seine Endkunden weiter – sozusagen ein B2B2C Modell. Der Nutzer bucht den Security-Service bei seinem Internet Anbieter wo sein Internet-Traffic dann automatisch über Secuclouds ECS2 geleitet wird.

Secucloud generiert dabei zunächst Einmalumsätze für die Implementierung (Projektgeschäft) und ab „Go-Live“ monatlich wiederkehrende Umsätze durch die Software as a Service (SaaS) Gebühr.


Distributoren (für Business Kunden)

Der Vertrieb erfolgt im Business Umfeld zudem über Distributoren und Systemhäuser (Reseller). Zielgruppen sind dabei zunächst kleine Unternehmen bis zu 30 Mitarbeiter, die über kein unternehmensinternes IT-Security Know-How verfügen. In diesem Fall hostet Secucloud die Lösung auf einer eigenen Cloud Plattform. Der Traffic des Unternehmens wird dann durch eine gesicherte Verbindung (z.B. VPN) zu Secucloud geleitet.

In diesem Fall generiert Secucloud Umsätze über monatlich wiederkehrende SaaS Lizenzen. Da Secucloud in diesem Fall die Wartung und das Hosting selbst übernimmt, ist diese Lösung für die Business Kunden teurer und wird von unseren Vertriebspartnern zwischen 14,90 und 49,90 Euro im Monat angeboten.


IoT Hersteller und Direktvertrieb

Die Secucloud Lösung lässt sich optimal in IoT-Plattformen implementieren und wir können den Anbietern Technologie und Know-How bereitstellen, über welches sie in der Regel nicht verfügen (vgl. aktuelle Meldungen über Angriffe). Secucloud spricht hier bereits mit Herstellern, wie Samsung oder Bosch. Aufgrund der starken Nachfrage sowie Ressourcengründen fokussiert Secucloud sich aber derzeit auf Telcos und Distributoren.

Die ECS2-Plattform kann aber auch in großen Unternehmen, z.B. im Bereich „Enterprise Mobility“, eingesetzt werden und starre Lösungen von traditionellen Anbietern ablösen, die zum einen kaum skalieren und zum anderen teuer in der Anschaffung sind.


Direktvertrieb Eigenmarke (Vertriebsbeginn offen)

Secucloud könnte ein eigenes Security Produkt entwickeln und diese direkt an Endkunden über ein Webportal oder Homepage zum Kauf anbieten. Aus Skalierungseffekten liegt der Vertriebsfokus derzeit jedoch auf Telcos, ISPs und VADs.

DesignDennis Monner
Dennis Monner ist langjähriger Unternehmer und war zuletzt Gründer und zehn Jahre lang Vorstandsvorsitzender des IT-Security-Unternehmens gateProtect AG. Die gateProtect AG ist ein weltweit agierender Anbieter von Unternehmens-Security-Lösungen. Unter seiner Führung konnte das Unternehmen 500 Mitbewerber hinter sich lassen und zu den Top 10 der Branche weltweit – mit Ranking beim Analystenhaus Gartner – aufsteigen. Im Juni 2012 gelang ihm dann ein erfolgreicher Exit an einen Investor. Das Unternehmen wurde 2014 an das milliardenschwere Industrieunternehmen Rohde & Schwarz verkauft.


DesignProf. Dr. Pohlmann
Prof. Dr. Pohlmann ist 15 Jahre lang erfolgreicher Unternehmer im Bereich IT-Sicherheit bei KryptoKom und Utimaco gewesen. Heute ist er renommierter Professor im Fachbereich Informatik für Verteilte Systeme und Informationssicherheit und Direktor des innovativen Instituts für Internet-Sicherheit (if(is)) der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Außerdem ist er Mitglied in der Taskforce „IT-Sicherheit“ und berät unter anderem auch die Bundesregierung in IT-Sicherheitsfragen. Außerdem ist Prof. Dr. Pohlmann seit Februar 2014 Aufsichtsratsmitglied bei Kaspersky Labs.


DesignErick Gonzalez
Erick Gonzalez war jahrelang Senior Software Archtitect bei international aufgestellten Securityherstellern, unter anderem der gateProtect AG. Zuvor war er Technischer Leiter bei Cisco Systems in Kanada. Erick ist Netzwerkexperte und leitet unsere Entwicklerteams. Wie jeder talentierte Techie liebt er es, etwas von Grund auf zu entwickeln, und ist deshalb zu Secucloud gekommen.


DesignJan Krüger
Jan Krüger ist studierter Informatiker und war in seiner Zeit vor Secucloud als Software-Entwickler, unter anderem bei der gateProtect AG, tätig, bei der er zuletzt auch technischer Leiter war. Jan ist sehr erfahren in Netzwerktechnologien und in der Back End-Entwicklung von Firewalls.


DesignUlf Heggenberger
Ulf Heggenberger ist Vertriebsprofi und bringt neben fast 20 Jahren Vertriebserfahrung vor allem eine Menge Kontakte auf Geschäftsführung- und Vorstandsniveau bei Telcos mit. Zuvor war Ulf im Direct Global Product Management bei Vodafone und zuletzt Geschäftsführer der EWE Tel. Bei uns wird Ulf den Vertrieb über Telcos fokussieren und mit seinen guten Kontakten für schnellere Entscheidungswege sorgen.


DesignIT-Security made in Germany
“ITSMIG” wurde 2005 auf Initiative des Bundesministeriums des Innern (BMI), des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie Vertretern der deutschen IT-Sicherheitswirtschaft etabliert und 2008 in einen eingetragenen Verein überführt. Sowohl BMI als auch BMWi hatten eine Schirmherrschaft übernommen. Mit der Erfüllung der Qualitätskriterien des ITSMIG kann Secucloud in der derzeitigen Vertrauenskrise des IT-Sektors unseren Kunden signalisieren, dass ihre Datensicherheit bei uns gewährleistet ist.


DesignBITKOM
BITKOM ist der Branchenverband der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche. Der Interessenverband will optimale politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für die ITK-Branche erreichen. Dabei geht es insbesondere um die Förderung von Innovationen – mit dem Ziel, Wachstum und Beschäftigung in Deutschland zu schaffen. Hier nimmt Secuclioud an den regelmäßigen Veranstaltungen teil und tauschen uns mit anderen Branchenkennern und Politikern aus. Außerdem gehört Dennis der Expertengruppe „IT-Sicherheit“ an.


DesignALSO Holding
Nachdem Secucloud von ALSO als das innovativste Startup 2014 ausgezeichnet wurde, folgten intensive Gespräche und Verhandlungen über eine Partnerschaft. ALSO, drittgrößter Distributor in Europa, vertreibt nun seit Q4/2015 die ECS2 Lösung an seine Systemhäuser und Reseller, wodurch Secucloud wiederum von Multiplikatoren-Effekten der ALSO profitieren.


Produkt

Im letzten Funding wurde angekündigt eine komplett eigene, unabhängige Security-Plattform zu entwickeln. Diese ist nun bereits in der Version 3.8 bei diversen Kunden implementiert und im Live-Einsatz. Diese wird natürlich stetig weiterentwickelt, weitere Security-Technologien werden implementiert und die Performance verbessert.


Vertrieb

Secucloud hat seine Sales-Pipeline in 2015 massiv gefüllt und planen zu den bereits bestehenden vier Telcos in 2016 fünf neue zu gewinnen. Im Best-Case hat Secucloud das Potenzial bis zu zehn neue Telcos in 2016 zu gewinnen, womit es insgesamt 14 aktive Kunden hätte und somit den deutschen Telco Security Markt dominieren könnte.

  • ein einzigartiges Startup mit massiven Wachstumsraten und namhaften Kunden!
  • ein fertiggestelltes Produkt, das Sicherheit einfach, günstig und gleichzeitig auf höchstem Sicherheitsniveau anbietet!
  • ein erfahrenes Team mit nachweisbarem Track-Record im IT-Security und Telco Bereich!
  • First-Mover Unternehmen mit der Chance den Markt nachhaltig zu beeinflussen!
  • TÜV-Siegel „geprüfte Managed Services“
  • Code_n Top50 Startups weltweit
  • BITKOM Innovators Top 3
  • Gewinner ALSO Start-Up Award
  • 2. Platz Venture Lounge Berlin „Internet, Media & Games“
  • 2. Platz Founders Club Hamburg

Secucloud wird die eingeworbenen Mittel primär für den laufenden Geschäftsbetrieb sowie zur Verstärkung des Vertrieb Teams nutzen. Es ist wichtig, dass Secucloud sich jetzt Marktanteile sichert da der Markt derzeit noch fast mitbewerberlos ist, sich aber in den kommenden 3 Jahren voraussichtlich zum Grossteil verteilt haben wird.

Das Funding wird dabei in 3 Stufen ablaufen:

  • Stufe 1: Unterstützung des Working-Capitals

  • Stufe 2: Verstärkung im Sales-Team.
    Neue Key-Mitarbeiter werden eingestellt, damit Secucloud noch schneller skalieren kann

  • Stufe 3: Verstärkung im R&D.
    Neue Key-Mitarbeiter werden eingestellt, damit die Produkte noch leistungsfähiger und Projekte noch schneller umgesetzt werden

EARLY-BIRD Super Special

Die ersten 100 Investoren, die über 1.000 Euro investieren, bekommen die einmalige Gelegenheit Secucloud hautnah kennenzulernen. Wir bieten euch einen Security Workshop in Hamburg an und ihr könnt uns einen Tag lang über die Schulter schauen und eure Fragen stellen.


Ab 1.000 Euro: BASIC - Security

Consumer Lösung + 24 Monate kostenloser Nutzung! Alle Investoren, die mehr als 1.000 Euro investieren, erhalten eine Konfigurationsdatei für ihre Fritz!Box und kostenloser Nutzung der Security-Services für 24 Monate.


Ab 2.500 Euro: ADVANCED - Security

Consumer Lösung – mit neuem Router + 48 Monate kostenloser Nutzung! Alle Investoren, die mehr als 2.500 Euro investieren, erhalten einen „vorkonfigurierten Router“ für Zuhause sowie 4 Jahre kostenlose Nutzung des Security Services.


Ab 4.000 Euro: PREMIUM - Security

Business Lösung – mit neuem Router + lebenslänglich kostenlos nutzen! Alle Investoren, die mehr als 4.000 Euro investieren, erhalten einen „vorkonfiguierten Router“ für Zuhause sowie lebenslange Nutzung des Security Services.


Hinweise
:

  • Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Goodies)
  • Goodies sind erst nach Abschluss eines erfolgreichen Fundings zu beziehen
  • Goodies sind nicht personengebunden
  • Detaillierte Infos in Hinblick auf das Event werden den jeweiligen Investoren mitgeteilt. Anreise auf eigene Kosten. 


WICHTIG:
Allen bisherigen Investoren aus dem 1. Funding und 2. Funding, die die SecuBox zugesagt bekommen haben, erhalten kostenlos das Advanced Paket - bitte meldet Euch bei uns unter info@secucloud.com.

Secucloud GmbH
Poststraße 6
20354 Hamburg

Tel.: +49 180 501 543 7
E-Mail: info@secucloud.com
Web: www.secucloud.com

Handelsregisternummer: HRB 135919
Amtsgericht: Hamburg
Gründungsdatum: 2013
Geschäftsführer: Dennis Monner